Was kann man berufsbegleitend studieren?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Nicksel88, 31.05.2014.

  1. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo! Ich bin ex. krankenschwester, habe 5 Jahre Berufserfahrung, aber kein Abitur! Ich möchte gerne etwas berufsbegleitend studieren, was gibt es für Studiengänge?! Ich finde keinen Überblick und bitte deshalb hier um Hilfe!!!

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Let me google that for you

    Wenn du weißt in welche Richtung es geht, kann man mehr sagen.

    Btw: Nutze auch mal die Forensuche
     
  3. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Naja, es sollte schon was mit meinem Beruf zu tun haben, am liebsten etwas, wo er praktisch bleibt, für mich wäre aber auch Büro denkbar!!! Vielleicht sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich in einer Psychiatrie arbeite...
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hast du dir den Link von Maniac angeschaut? Gleich der erste Treffer sind lauter Pflegestudiengänge...?? Du müsstest dich als erstes mal erkundigen, was man ohne (Fach-)Abitur studieren kann.
     
  5. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Kann hier leider keinen Screenshot einfügen, hab die Mobile Version vor und da ist kein Link sichtbar :-(
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ganz platt ausgedrückt: du kannst alles berufsbegleitend studieren, wonach dir der Sinn steht. Ob es aber sinnvoll ist zu studieren um des studierens willen halte ich für sehr fragwürdig. Da gibt es weißgott bessere Freizeitbeschäftigungen.

    Wo siehst du dich denn in 5-10 Jahren? Was möchtest du dann machen?

    Elisabeth
     
  7. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Keine Ahnung, das ist es eben! Ich kenne meine Möglichkeiten nicht und ja, ich würde schon gerne etwas studieren wollen, das hat aber andere, private Gründe!
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Such Dir auf index die berufsbegleitenden Studiengänge aus und schau dort, welche Zugangsmöglichkeiten es für Nicht-Abiturienten mit Berufserfahrung gibt. Dann hast Du schon mal einen Anhaltspunkt dafür, was Dir möglich wäre.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Diese Gründe solltest erst mal hinterfragen. Studium um des Studiums willen funzt nicht. Ein Studium ist keine Freizeitbeschäftigung.

    Elisabeth
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Der Link ist sehr wohl sichtbar, auch ich arbeite hin und wieder mit dem smartphone....
     
  11. AntjeX

    AntjeX Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpflege
    In den Pflegezeitungen sind öfter Inserate wo man sehen kann, welche Studiengänge für einen in Frage kommen.
    Ich hab auch vor längerer Zeit gesucht aber nichts gefunden, was mich wirklich interessiert hat.
    Das liegt aber an mir.

    Hab deshalb die Heilpraktikerausbildung gemacht.
    Einfach nur für mich, sozusagen als Freizeitbeschäftigung weil es mich interessiert hat.

    LG
    Antje
     
  12. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Liebe Elisabeth,
    Ich glaube, dass die wenigstens studieren, weil sie gerade nichts besseres mit sich und ihrer Freizeit anzufangen wissen! Außerdem steht es dir nicht zu, meine Entscheidung in irgendeiner Form zu bewerten, darum ging es in mein Thread übrigens auch nicht! Konzentrieren wir uns also lieber wieder aus wesentliche, nämlich meine Frage, was man alles Berufsnah ohne Abitur studieren kann!!!!
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du hast den Link von Maniac und kannst zusätzlich die Suchfunktion hier im Forum nutzen. Von daher solltest Du jetzt in der Lage sein, die vorhandenen Möglichkeiten selbst herauszufinden.

    Was Du neben der reinen Zugangsvoraussetzung auch noch bedenken solltest: Wieviel ist Dir Dein Studienwunsch wert? Wieviel Zeit möchtest Du investieren? Welche finanziellen Mittel für Studiengebühren, Fahrt- und Unterbringungskosten usw. stehen Dir zur Verfügung? Könntest Du Deine Arbeitszeit reduzieren, und um welchen Anteil? Wäre es machbar, für ein Praxissemester mal ein halbes Jahr ganz auf Verdienst zu verzichten?
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @Nicksel... Du verstehst mich scheinbar nicht richtig. Aber nun gut. Dann versuchen wir es mal anders. Du brauchst also Inspiration...

    Ruf Googel auf und geb ff. ein : Pflege + Studiengang + berufsbegleitend + Zugangsvoraussetzungen . Dann musst dich nur noch durch die Links arbeiten. Das Wort Pflege kannst durch jedes andere Wort ersetzen. z.B. Psychologie.

    Interessant ist für dich vielleicht auch die Suche mit ff. Begriffen: studieren + ohne + abitur . Da erkennst, dass das fehlende Abitur den Weg zwar erschwert aber nicht unmöglich macht.

    Das es neben der Fachrichtung noch anderes zu beachten gilt, darauf hat Claudia schon hingewiesen.

    Elisabeth
     
  15. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo,

    was auch zu bedenken ist, sind der Zeitaufwand und die Kosten für Zugangsprüfungen an den Hochschulen. Je nachdem, wie fit man in Mathe / Deutsch ist, muss auch noch extra Literatur dafür angeschafft werden.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  16. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Und wer sagt das? Mensch hast du ne Ahnung, weisst du wie viele Menschen es gibt die mehr als einen Studienabschluß haben.
     
  17. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Das Angebot hier in DE nebenberuflich im Teilzeit zu studieren ist eher mager. Ohne Abi dürfte die Auswahl noch weiter eingeschränkt sein. Wenn du sowieso noch null Ahnung hast was du studieren willst, dann macht doch Abi nach. Dann würden dir in einigen Jahren alle Wege offen stehen und vielleicht weisst du bis dahin auch was du willst.

    Hast du deine Psych FW schon gemacht, oder muss es gleich Studium sein?
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bzgl. der pflegebezogenen Studiengänge muss ich da widersprechen. Es gibt etliche berufsbegleitende oder Fernstudiengänge. Und auch einige der Vollzeit-Studiengänge in der Pflege sind so konzipiert, dass parallel Arbeit in Teilzeit möglich ist. Die Hochschulen haben sich da am Bedarf orientiert.

    Die Hochschulzugangsberechtigung ohne Abitur hängt von den Gesetzen des jeweiligen Bundeslandes ab, aber auch da gibt es inzwischen sehr viel mehr Möglichkeiten als noch vor zehn Jahren.
     
  19. Nicksel88

    Nicksel88 Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ne, die will ich nicht machen, weil die bei uns mittlerweile jeder zweite macht! Ich bin mittlerweile mit meiner Frage weiter: mich würde der Studiengang psychische Gesundheit und psychiatrische pflege interessieren, leider bieten den bislang meines Wissens nur Bielefeld an! Das ist zu weit weg, ein Umzug ist aufgrund privater Situation nicht mogloch
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wieso solltest Du für lediglich 2 Präsenztage im Monat umziehen müssen? http://www.fh-diakonie.de

    Das ist die Essenz berufsbegleitender Studiengänge - mit etwas Initiative (hier: einmal im Monat Fahrt nach Bielefeld, eine bis drei Übernachtungen, Rest zu Hause erarbeiten) lassen die sich hervorragend mit der Berufstätigkeit kombinieren.
     
    #20 -Claudia-, 04.06.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kann berufsbegleitend studieren Forum Datum
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
Wie kann ich mich umorientieren? Talk, Talk, Talk 25.07.2016
Erschöpfung - Wie weit kann ich noch gehen? Talk, Talk, Talk 08.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.