Was kann ich machen? Fistel? nach der OP

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Mario27, 21.02.2011.

  1. Mario27

    Mario27 Newbie

    Registriert seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Visselhövede
    Hi, ich wurde am Steiß operiert wegen einer Fistel. Ich wollte gern von meinem Arzt Alginat Kompressen aufgeschrieben bekommen. Das macht er nicht und er macht es momentan so mit der Wundversorgung.

    Am 09.02 war die OP und am 14.02 bin ich aus dem KH gekommen.

    von 14.02 bis heute wurde ich Täglich ausser Sonntags betreut von einem Arzt.
    Jetzt meinte er ich soll nur noch alle 2 tage vorbei kommen.
    Ich habe aber keine Ahung von solchen wunden das war meine erste OP und meine Mutter hat ebenfalls keine Ahung davon ich fühl mich total allein gelassen mit den mist.
    Könnte echt durchdrehen!!!.

    Nun zu meinen tagesablauf.

    Morgens Wunde Duschen mit leitungswasser.

    Danach eine Multikompresse mit etwas Octenisept befeuchtet leicht in das loch (wunde) reinlegen. Dann kommt noch eine Kompresse davor und Fixmull.

    Dann ab zum Doc, auf der frage warum da solche weiss gelblichen beläge drin sind meinte der Doc nur das währe normal.

    Nichtmal den grund und die bezeichung hat er mir erklärt! Erst wie ich selbst im internet nachgeschaut habe und gelesen habe das es sich um Fibrinbeläge handelt.
    Diese müssen ja weg? wie bekommt man diese weg? Der Doc macht das gleiche wie ich auch. Er Spühlt die Wunde nochmal mit Octenisept und macht eine Alginat salbe oder was weiss ich in die wunde rein (ist ne helle salbe.) Und dann mit Octenisept befeuchtete Multikompresse in die Wunde rein. Ich soll ja nichmal die wunde selbst Spühlen mit Octenisept zuhause.? keine Ahung wieso!


    Jetzt meinte er ich solle nur noch einmal am tag duschen das reicht. (auch wenn ich stuhlgang hatte) Ich hatte es vorher so gemacht 2x am tag Morgens und Abends und nach jeden stuhlgang.

    Und den Verband soll ich auch nur noch einmal am tag wechseln.

    Nichtmal die Salbe wollte er mir Aufschreiben! Er meinte das macht er selbst rein da meinte ich ja und für die tage wo ich nicht hier bin könnte ich die salbe doch auch reinmachen da hat er nichts gesagt zu. Echt zum ****en bin sowas von froh wenn ich nicht mehr auf die super Ärzte in meinem umkreis angewiesen bin.

    Kennt jemand von euch evtl gute Ärzte in der nähe von Rotenburg wümme oder Walsrode?

    Wohne in Visselhövede PLZ 27374 ist so der Mittelpunkt von allen großstädten

    Bremen,Hamburg,Hannover alles ca an die 60km entfernt von mir.

    Hoffe jemand kann mir noch paar tipps geben danke!!! Und evtl noch Ärzte sagen wo ich hin könnte? Behandeln dies auch Proktologen? Ich fühle mich ebend mal sicherer wenns ein Arzt behandet der ein kompitent vorkommt mein Arzt kommt mir vor als ob er möglichst viele Patienten abfertigen will!!! Die Praxis ist mehr als überfüllt zum verbandwechsel muss ich täglich fast an die 2 std im wartezimmer rumstehen das kanns ja nicht sein. Und die anderen HA haben annahme stop davon hat mein Arzt mit sicherheit noch nie was gehört!!.

    Mfg
    Mario
     
  2. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Hallo Mario,-
    dann mach ich hier mal den Anfang!
    Ohne eigenes Hintergrundwissen wirst du sicherlich die Wundbehandlung so fortführen wie ein Arzt, der noch nichts oder wenig über zeitgemäße Wundversorgung gehört hat.
    Auch hier wirst du sicherlich wohlgemeinte oder auch fachmännische Ratschläge bekommen, die du für dich auch kritisch hinterfragen musst.
    Nur wenn dir das Wissen fehlt, was man bei einem Laien ja auch gar nicht voraussetzen kann, wird das sehr schwer werden.
    Ausserdem ist es fast unmöglich, dir gezielte Empfehlungen zu geben,ohne die Wunde gesehen zu haben.
    Vielleicht findest du ja doch einen Arzt, der dir "fachmännisch" weiterhilft.
    Ich kann es dir, wie vielen anderen Patienten auch, nur wünschen!
    Herzlichst die Herbstzeitlose
     
  3. #ww#

    #ww# Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    fuer mich hoert das so an als wuerdest du deinem Arzt kein Stueck weit vertrauen. Wenn dem so ist, hat das einen bestimmten Grund und ein wichtiger Heilungsfaktor ist auch deine psychische Lage. Gibt es einen Arzt in deinem Umfeld dem du vetraust, oder mit dem schon ein Bekannter gute Erfahrungen gemacht hat?
     
  4. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    suche im Internet bei den größeren Kliniken (Unikliniken?) nach"Wundmanagement""Wundexperten",hierbei handelt es sich um Pflegepersonal,das eine zusatzliche Qualifikation in der Versorgung von Wunden erworben hat. Dort würde in der chirugischen Ambulanz mit einem Arzt zusammen die Wunde angesehen und ein Behandlungsplan entwickelt.
    Dazu brauchst Du nat auch einen Berechtigungsschein von Deinem Arzt.
    Mundpropaganda,wie oben empfohlen,kann nat auch goldwert sein.Bei Deiner Krankenkasse könntest Du auch anfragen...
    Für mich selbst ist bei der Artzwahl immer entscheident, ob ich mich mit meinen Sorgen auch ernst genommen fühle, wenn nicht,war ich zum letzten Mal in der Praxis.
    gute Besserung.
     
    #4 Teilzeitschwester, 09.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kann machen Fistel Forum Datum
OTA-Bewerbung: Was kann ich besser machen? Ausbildungsvoraussetzungen 05.05.2013
Wundexpertin: wo kann ich mein Praktikum machen? Wundmanagement 21.02.2013
Total unprofessionelle Zustände auf Station: was kann man dagegen machen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.08.2012
Burn out - was kann ich machen? Talk, Talk, Talk 08.03.2009
Wo kann ich mein Fachabi nachmachen? Studium Pflegewissenschaften 09.12.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.