Was ist eine neurologische Traumatologie?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von narde2003, 14.09.2005.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo @all,

    ich habe mal eine Frage:

    Was ist eine neurologische Traumatologie?

    Wie ich auf diese Frage komme? - Durch einen Rettungsdiensteinsatz am letzten Wochenende.

    Der Fall:

    23jährige Patientin bekam einen Golfschläger über's Ohr an den Kopf geschlagen.

    Minimale Platzwunde, keine Bewusstlosigkeit, völlig Beschwerdefrei

    Auf dem Heimweg nach ca. 20 Minuten hat sie wohl gekrampft.

    Unser Meldebild war ein Kollaps

    Erst später stellte sich dann heraus, dass sie eben gekrampft hat, der Angehörige sagte eben sie wäre zusammengesunken, aber nicht bewußtlos gewesen.

    In unserem RTW wirkte sie anfangs wie eine Comotio, sprach noch, wiederholte ständig die Fragen.
    Keine Pupillendifferenz

    Nach kurzer Zeit Streckkrampf, Pupillendifferenz.

    Beim eintreffen des Notarztes generalisierter Krampfanfall, SAo2 Abfall, Intubation, Beatmung.

    Wir bestellten einen Neurochirurgischen Schockraum und wurden in das Krankenhaus X geschickt.
    Dort meinte eine Ärztin, wenn es was größeres ist müssen wir eh verlegen, wir haben nur eine neurologische Traumatologie (Uni-Klinik)

    Im CT stellte sich heraus: Epidurales Hämathom, SAB-Blutung, Kalottenfraktur

    Leider war ich so perplex, dass ich nicht mehr nach dem Unterschied gefragt habe zwischen den beiden Fachrichtungen.

    Wir waren gerade wieder an unserem Auto als der ITW zur Weiterverlegung der Patientin gerufen wurde und diese ins Krankenhaus Y zu fahren.

    Vielen Dank für die Aufklärung, ich bin halt sehr infektiologisch/internistisch geprägt.

    Narde
     
  2. sisterNic

    sisterNic Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäterin
    Ort:
    Dachau
    Hallo narde..

    hab ich noch nie gehört (und ich bin ja auch aus der Neuro..)
    Klingt eher wie ne Neurochirurgische Intensiv, wo das ganze vorher im OP versorgt wird.

    Mehr fällt mir spontan auch ned dazu ein..

    LG,Nic:knockin:
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Nic,

    das ist es eben nicht, sie konnten Blutung und Fraktur eben nicht versorgen und mussten die Patientin dazu in ein anderes Haus verlegen.

    Was mich übrigens sehr geärgert hat, denn von dem Ort aus wo der Unfall passiert war, hätte ich auch in jedes andere Haus fahren können - der Weg wäre der Gleiche geblieben.

    Schliesslich war die Patientin extrem jung und keine 96, dass man sagen könnte, da ist es nicht mehr so schlimm, ihr Leben hatte sie.

    CU
    Narde
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wieso maßen wir uns eigentlich immer an, nach dem kallendarischen Alter zu gehen, wenn es um Priroritäten geht.

    Aber zur Frage: Neurologisch bezieht sich nicht nur auf den Kopf. Neurologische Traumatologie wäre für mich, neben SHT, auch: Versorgung von Verletzungen der peripheren Nerven und Versorgung von Wirbelsäulenverletzungen.

    Elisabeth
     
    #4 Elisabeth Dinse, 15.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2005
  5. Nemo(w)

    Nemo(w) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäter
    Ort:
    Niedersachsen
    Jeder mag da andre Ansichten haben, und ich kann Narde auf einer art gut verstehen.....wieviele extrem Pflegefälle habenwir denn, die nicht sein müßten....
    nun gut, ich denke mir in narde´s fall, das ihr nur eine periphere Neuro stat. habt, wo im ernstfall keine genügende umfangreiche versorgung stattfinden kann. ebensoo hätte ja der NA vor ort oder auch der rettAs das auch in der nähe befindliche Kh ansteuern können....
    Falls ich was falsch verstanden habe, entschuldigung und bitte um Aufklärung
     
    #5 Nemo(w), 15.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2005
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung

    Das verstehe ich jetzt wahrscheinlich falsch und frage deshalb noch mal nach: wie ist dies gemeint?

    Elisabeth
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die Antwort

    Hallo,

    nachdem ihr genauso am raten seid wie ich, habe ich in der Klinik angerufen und gefragt.

    Neurologische Traumatologie, kann nur EVD's legen oder den Schädel entdeckeln.
    Ähm, EVD's sind Externe Ventrikel Drainagen.






    Alles klar? Nach 15 Jahren Rettungsdienst habe ich diese Klinik doch noch genauer kennengelernt.

    Eine 96 jährige, sollte sie noch Golf spielen, hat natürlich das gleiche Recht wie eine 26jährige, allerdings kenne ich jetzt keine 96jährige die Golf spielt. Alles andere wird in das andere Krankenhaus verlegt.

    Der Patientin geht es wieder gut, liegt schon wieder auf der Normalstation.

    Ausserdem gehört die neurologische Traumatologie zur Unfallchirurgie und hat nix mit Neurologie zu tun, sondern können halt beim Polytrauma halt auch am Kopf was "kleines" machen.

    Schönen Sonntag
    Narde
     
    #7 narde2003, 18.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.09.2005
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - eine neurologische Traumatologie Forum Datum
Einführung einer Beatmungseinheit in der neurologischen Frührehabilitation Intensiv- und Anästhesiepflege 11.02.2010
Neustart auf einer neurologischen Frührehabilitationsstation: Worauf soll ich achten? Talk, Talk, Talk 21.07.2008
Wer arbeitet wie ich in einer neurologischen Rehaklinik? Tätigkeitsberichte 17.04.2008
Praktikum auf einer neurologischen Station - hat jemand Erfahrung? Tätigkeitsberichte 29.01.2008
Welche Krankheitsbilder sehe ich auf einer neurologischen Intensivstation? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 04.10.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.