Was ist ein Mobilisationsstufenplan?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von ati, 17.11.2007.

  1. ati

    ati Newbie

    Registriert seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    26505 Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    hüpf von station zu station :-)
    huuhhuu freunde :-)

    ich hab ne Aufgabe von meiner Mentorin bekommen. Es geht um Mobilisation aus dem bett in den stuhl. die letzte frage lautet nun : " was ist der Stufenplan?"

    ich hab schon überall nachgeschaut, aber nix gefnden.

    hoffe jmd von euch weiß was das is :-)

    danke im vorraus

    :lamer: tööss ati
     
  2. clairegrube

    clairegrube Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Int./AN
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hi,
    ich kenne den "Stufenplan" von A bis E nur aus der Kardiologie,
    A für Absolute Bettruhe
    B für Bettkante
    C für CZimmer (Aufstehen und im Zimmer bewegen)
    D für Diele(Laufen auf dem Flur)
    E für Etage (Treppen steigen)

    Ich weiß nicht ob dir damit geholfen ist, eigentlich hast du ja gesagt, von der Bettkante in den Sessel...

    Vielleicht ist damit gemeint, dass man Patienten nach längerer Immobilität erstmal Bewegungsübungen im Bett machen lässt, um den Kreislauf anzuregen, sie anschließend an die Bettkante setzt und eine Weile sitzen lässt, dann die Füße auf den Boden stellt, dann langsam aufstehen lässt, etc...?
    Gruß, Claire
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Ati,

    ich kenne es so:

    MOB Stufe 0: Bettruhe
    Stufe 1: Bettkante, Nachtstuhl, Rehasessel
    Stufe 2: Zimmer, Waschbecken
    Stufe 3: auf der Etage
    Stufe 4: Treppensteigen

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  4. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    wir haben einen mobilitätsplan in 6 stufen nach herzinfarkt. der ist fast genauso aufgebaut, wie der meiner vorschreibenden.

    ausserdem haben wir für mehrer studien mobilitätsstufenpläne, an denen schrittzahl, durchschnittsbewegungszeit und alles so etwas dokumentiert werden muss.
     
  5. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Ja, so kenne ich es auch. Ich denke jede Klinik hat da so ihren eigenen Standard. Am besten fragst Du mal auf Deiner Station nach wo Du sowas her bekommst.
     
  6. ati

    ati Newbie

    Registriert seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    26505 Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    hüpf von station zu station :-)
    danke :-)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.