Was ist ein hyperkinetisch-hypertones-Syndrom?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Pfauenauge, 23.07.2012.

  1. Pfauenauge

    Pfauenauge Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde in Büchern und bei Suchmaschinen, wenn überhaupt, nur das hyperkinetisch-hypotone- oder das hypokinetisch-hypertone- oder das hyperkinetische-Herz-Syndrom. Nicht, dass mir wirklich klar ist, wobei es sich dabei jeweils handelt, aber so wie ich das sehe, ist das alles nicht das was ich suche, oder? Mittlerweile bin ich vollkommen verwirrt.... Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Herzlichsten Dank im Vorraus
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    "2. Hyperkinetisch-hypertone Syndrome: Bewegungsarmut (auch im Mimischen) neben Tonussteigerung (Steifheit) und Tremor (rhythmisches Zittern der Gliedmaßen und des Kopfes) z.B. Parkinson Krankheit.Tonus:"

    Quelle: Spezielle Orthopädie des Kindes- und Jugendalters
     
  3. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Hyperkinesie
    übermäßige Bewegungsaktivität; unwillkürliche, von normalen motorischen Aktionen abweichende und die Willkürmotorik störende Bewegungen;
    man unterscheidet ›Choreatische Hyperkinese (Veitstanz), ›Ballismus und ›Athetose
    Quelle: Glossar

    z.B. nach bissl zuviel Dopa, bei zuviel Transmitterstoff am Nerv wird "jeder Mist" weitergeleitet bis an die Willkürmuskulatur
    -ganz arg simpel ausgedrückt, Ursachen dafür gibt's mehrere, vorwiegend in der Langzeitmedikamententherapie

    Nebenwirkung von Levodopa
    "....Bei der medikamentösen Behandlung der Parkinson-Erkrankung auftretender abrupter Übergang von einer übermäßigen Bewegungsaktivität (Hyperkinesie) zu einer Bewegungslosigkeit (Akinesie), der als On-Off-Phänomen bezeichnet wird

    Hypertonus in DIESEM Zusammenhang
    gesteigerter Muskeltonus und Widerstand bei jeder passiven Bewegung (Rigor)

    Quelle: Basiswissen Physiologie - Florian Lang, Philipp Lang - Google Books

    geht doch, auch wenn's etwas dauert

    wenn's noch etwas mehr sein darf, überflieg es einfach, beim 1.Mal:engel:
    Tipp-Gesundheit - Themen zu Tinnitus, Mundgeruch, Hautkrebs, Diabetes, Entwicklungsstörungen, Bronchitis & Mehr - Parkinson-Krankheit
    ...hm, da fehlt fast alles zur medikamentösen Therapie außer Levodopa - na ja, aber ansonsten - o.k., sollt doch erst mal reichen
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.