Was darf ein Schüler alles?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Schogibaerin23, 29.06.2007.

  1. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo erstmal,

    ich bin momentan im ambulanten Pflegedienst (insg. 6 Wochen) eingesetzt (2. Kurs) und fahre dort seit ca 4 Wochen meine eigene Tour. Hab so ca 11-15 Patienten pro Tag zu "betreuen" und komm damit soweit ganz gut zurrecht.
    Jetzt ist aber bei mir eine Frage aufgetreten. Bin letzten bei einer Patientin gewesen - 88 Jahre, Hautkrebs, Überlaufblase mit DK, spricht nicht mehr und ihre linke Körperhälfte ist "steif".
    Als ich gestern dort war und sie duschen musste hat sie sich ihren DK geblockt gezogen. Nun stand ich da, was sollte ich machen? Bin ich berechtigt einen DK zu legen? Im Unterricht hatten wir die Theoretischen u. Praktischen Stunden schon durchgenommen und im Klinikum durfte ich dies auch machen (sofern ein Mentor dabei war oder eine andere Schwester). Zugetraut hätte ich es mir schon.
    Hab der Patientin dann eine Widelhose angelegt und bin zur Zentrale und hab den Vorfall gemeldet.

    Auf meine Frage hin ob ich den DK selbst legen darf - verneinte man sofort weil ich ja erst im 2. Kurs bin !!?? Aber auf meiner Tour selbstständig Tablettenstellen, Insulin verabreichen und Sc injezieren darf ich???
    Versteh ich jetzt nicht ganz?? Das ich hygienisch arbeiten muss ist mir klar, aber als ich dann zur späteren Stunde mit einer Kollegin wieder bei der Patientin war und gesehen habe wie SIE einen DK gelegt hat sind mir fast die Augen ausgefallen. So (und noch besser) hätte ich das mit Sicherheit auch hinbekommen. Weil Hygienisch war da rein garnichts.

    Wie seht ihr das?
    Grüße Christina
     
  2. Nadja

    Nadja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Erkelenz
    hi,
    hört sch ja alles etwas unseriös an.
    Darfst Tabletten stellen und verabreichen, insulin injizieren...aber
    keinen DK legen?
    Der mobile Dienst scheint sich nicht im klaren draüber zusein,
    was für Folgen dass haben kann, wenn mal was passieren sollte.

    Hast du kein ******, dass du nachher Konsequenzen ziehen musst,
    weil du Dinge erledigst, die du eigentlich noch gar nicht alleine
    durchführen darfst?

    Ich bin auch im 2 Lehrjahr und wir dürfen nicht mal im eigenen Haus
    Tabletten stellen bzw. verabreichten. Sogar der Oberkurs darf es nicht.

    Wird mich an deiner Stelle mal mit deiner Schule zusamen setzten und
    das klären, bevor du nachher Probleme bekommst.

    LG Nadja
     
  3. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Im Klinikum ist das kein Problem. Dort darf ich selbstständig Tabeltten stellen (außer BTM), Insulin spritzen und sc/im injezieren. Das ist üblich für den 2. Kurs sofern es in der Schule durchgenommen wurde und ein Mentor sich davon überzeugt hat das man es kann und im ALF (Ausbildungsleidfaden) unterschrieben hat.

    Ich hatte anfangs im Ambulanten PD sehr große Angst etwas falsch zu machen, aber mittlerweile geht es ganz gut und bin mir meiner Sache sicher.
     
  4. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    HI.
    Du solltest das echt mit der Schule absprechen. Wenn die Euch in der ambulanten Pflege einsetzen wo bekannt ist, das ihr da alleine rumfahrt, muss klar definiert sein, was ihr alleine dürft. Wenn Du einen Dk in deinem Haus legen darfst und in der Theorie es auch schon hattest, dann darfst du es auch eigentlich alleine tun. Nur ist in der Ausbildung ja immer eine Exam. auch mit für dein Tun verantwortlich. Wenn du alleine unterwegs bist, dürftest Du ja dann eigentlich in der ambulanten Pflege gar nichts alleine machen. Ich denke, hier gibt es einen dringenden Klärungsbedarf zwischen Schule und ambulantem Dienst.

    LG
    Synapse
     
  5. chrisichen

    chrisichen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    also ich hab bis diese woche auch im mobilen pflegedienst gearbeitet,allerdings als schwester. aber bei uns durften die schüler nur mit fahren und gucken. und wenn ichmich davon überzeugt habe dann durften meine schüler auch mal allein zu nem patienten hab sie dann dort raus gelassen und bin in der zeit zu jemand anderem und hab sie dann wieder abgeholt. aber ganz allein ne tour fahren durfte bei uns kein schüler. eine ausnahme gabs allerdings als echt not ammann war aber dann hat die schülerin die tour einer pflegehelferin gemacht wo nur pflege war... und nur einfache pat.

    lg chrisi
     
  6. megaira

    megaira Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Freiburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanter Pflegedienst, Heimbeatmung
    Hallo,

    also, ich muss sagen, dass ich es unverantwortlich finde, dass du alleine durch die Gegend fährst. Nicht, weil ich dir nicht zutraue, dass du das alleine schaffst. Nein, einfach, weil du keine Arbeitskraft in dem Sinne bist. Du hast ein Recht darauf, angeleitet zu werden, für mich macht das eher den Eindruck, dass die eine billige Arbeitskraft mehr haben.

    Ich würde (heute sehe ich das so) als Schüler auf meine examinierte Schwester bestehen, die mit mir mitkommt. Was ist, wenn du einen Fehler machst ? Weißt du, wer dann haftet ?

    Ich würde dir dringend empfehlen, das zu lassen. Das bedeutet, und ich will das wiederholen, nicht, dass ich dir das nicht zutraue.. Das bedeutet, dass ich denke, dass es einen Sinn hat, warum die Ausbildung drei Jahre dauert. Und nicht 1,5 oder 2 Jahre.

    LG Meg
     
  7. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo,
    auch bei uns darf eine Schülerin nicht alleine eine Tour fahren, nur mit Fachkraft.
    Entscheidungen treffen kannst du alleine noch gar nicht.
    Es geht ja auch um die Abrechnung, wenn das der MDK mitbekommt kann sich dein Pflegedienst warm anziehen!!

    Gruß Oldtimer
     
  8. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Der Ambulante PD hat mich ca eine Woche eingearbeitet und mich gefragt ob ich mich bereit dazu fühle alleine zu fahren - sie haben mich also nicht ins Kalte Wasser springen lassen. Und es macht mir auch sehr viel Spaß mal ein bisschen mehr Verantwortung zu bekommen, aber im Grunde habt ihr schon Recht. Bis jetzt ist jeder Schüler nach einer gewissen Einarbeitungszeit alleine gefahren - zumindest bei dem Pflegedienst wo ich jetzt bin.

    Ausnützen des Schülers sehe ich das jetzt nicht unbedingt. Ganz schwere Fälle die ich nicht allein machen könnte haben sie mir aus der Tour gestrichen und größtenteils ist es auch nur die Grundpflege an einem Patienten. Der Chef erkundigt sich auch jeden Tag nach meiner Tour ob alles in Ordnung war und ob ich das schaffe.

    Gestern kam mir eben nur die Frage auf ob ich einen DK legen darf, falls die Patientin das öfters macht. Aber ich denke das ich das nicht korrekt hätte allein machen können, vorallem da die Patientin doch etwas "schwieriger" ist.
     
  9. Windelschwinger

    Windelschwinger Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.03.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Jeder Pflegedienst hat Vergütungsvereinbarungen mit den Krankenkassen
    abgeschlossen. In der Leistungsbeschreibung steht unter anderem, wer welche Leistung ausführen darf. DK eindeutig nur exam. Fachkraft.
    mfg
    Hotteline
     
  10. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Guten Tag,


    uns hat man während der Ausbildung mit geteilt:

    Ihr dürft alles was theoretisch und praktisch unterrichtet wurde und ihr sicher seit es gut zu beherrschen. Ob es dazu natürlich einen rechtlichen Hintergrund gibt weis ich nicht.


    Ich würde einfach empfehlen sich bei Unsicherheiten ab zu sichern und je nach Ansichten des jeweiligen Pflegeteams .......... trotzdem einfach jemanden zu sehen lassen......


    Gruß
    Dennis
     
  11. merlechen

    merlechen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderkardiologische Intensiv
    Hey

    Sorry aber ich finde das auch unverantwortlich in der ausbildung alleine Touren fahren zu dürfen. Bin auch im 2. Jahr und würde so etwas nie machen. Im Gesetz steht das immer eine examinierte Fachkraft dir zur Seite stehen muss.
    Wenn wir etwas theoretisch durchgenommen haben und es praktisch an Patienten unter Aufsicht durchgeführt haben und die Schwester sagt das es ok ist dann dürfen wir des alleine machen....
    Ich würde auf jeden Fall mit der Schuke darüber reden..

    MfG Merlechen
     
  12. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Ist das echt so unüblich das man als Schüler im Abulanten Pflegdienst eine Tour nicht allein übernehmen darf??

    Hab mich heute mal mit einer Schülerin (auch 2. Kurs) einer anderen Krankenpflegeschule unterhalten und diese meinte sie dürfte in der Sozialstation (auch nach einer gewissen Einarbeitungszeit) auch alleine eine Tour fahren. Sie meinte ja sogar das selbst Zivis eingearbeitet werden und "Besorgungstouren" bzw leichte Touren auch fahren müssen/dürfen.

    Bin jetzt schon etwas verunsichert das hier eigentlich alle sagen das ihr das nicht durftet.
     
  13. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Selbstständiges Fahren? Ohne mich!!

    Fakt ist: Keine Auszubildenden dürfen alleine eine Tour in der ambulanten Pflege fahren!

    Erstens sollst Du etwas lernen - wie soll das gehen ohne adäquate & umfassende Anleitung/Aufsicht??
    Zweitens: Bekommt der Pflegedienst von den Kassen Geld dafür, dass er entsprechend den Vereinbarungen nur examiniertes Personal -um es mal salopp auszudrücken- "an seine Kassenkunden" lässt.
    Drittens: Du bekommst einfache Patienten - aber selbst bei diesen Leuten können jederzeit Situationen auftreten, denen Du noch nicht gewachsen bist!
    Viertens: Zivis mit ihren "Besorgungstouren" sind eine ganz andere Baustelle - die sollen ja auch nicht pflegen!

    Weitere Gründe können von anderen Forumsteilnehmern gerne angefügt werden.

    Zu deiner Frage: Es kommt vereinzelt vor, dass Schüler alleine fahren müssen - meistens wird das von den Schulen aber ganz schnell abgestellt, wenn endlich mal einer der betroffenen Schüler die Zustände kundtut. Schließlich hat ja auch die Schule einen Vertrag mit dem Pflegedienst (keine Ahnung wie die aussehen, aber ich gehe einfach mal davon aus dass allgemeine Lernziele festgelegt sind; kennt sich irgendjemand mit dem Inhalt genauer aus?).

    In den beiden Pflegediensten in denen ich bisher gearbeitet habe war es Gott sei Dank anders - hier wurden Schüler & ihre Ausbildung ernst genommen; alleine fahren stand nie zur Diskussion... Ansonsten wäre aber auch zwischen Mitarbeitern & PDL das angesagt gewesen: :boxen:


    In der Hoffnung auf baldige vernünftige Anleitung in deinem Pflegedienst,
    Nutella Woman
     
  14. ernie

    ernie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo , ich bin auch etwas irritiert , daß Du allein eine Tour fährst...
    Mein Einsatz im ambulanten Dienst ist zwar schon etwas her , aber auch mir wurde mal eine ähnliche Situation herangetragen.
    Ich sollte nach bereits geleistetem Frühdienst mit einem exam. Kollegen ( ich war noch Schüler ) für eine erkrankte exam. Kollegin einen Spätdienst hinterher schieben...
    Allein ohne andere Exam. Kraft mit dem Auto in einer mir größtenteils großen unbekannten Stadt , da ja erst zugezogen.
    Ich habe das vehement abgelehnt , ich war nicht stolz über das "Vertrauen ", ich hatte vielmehr Sorge , was passiert , wenn mir ein Fehler unterläuft etc...
    Der Pflegedienst wollte mir erst Ärger machen , als ich das ablehnte , aber als ich sagte , daß wir gerne die Schule involvieren könnten , konnte ich ganz schnell meiner Wege ziehen...
    Ich hätte noch eine Frage an die Kollegen aus dem ambulantem Dienst:
    Wenn ich das gemacht hätte , und hätte mit dem Auto des Pflegedienstes einen Unfall gehabt , wäre ich über die Versicherung des Pflegedienstes abgesichert gewesen oder hätte ich mir das alles selbst ans Bein binden können?
    Wie sieht das bei Euch aus?
    Liebe Grüße von Ernie
     
  15. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    @ ernie: Man hat mir gesagt, dass wenn ich (also auch ich Schuld bin) einen Unfall baue über den Abmulanten Pflegedienst versichert bin, aber bei dem Auto die Selbstbeteiligung von 300€ selbst finanzieren müsste sowie die Kosten die aus dem Unfall entstehen.

    Naja der Pflegedienst setzt momentan voll auf mich, da doch einige Krank und im Urlaub sind. Jetzt sind es nur noch 5 Einsätze und die zieh ich auch noch durch auch wenn es schon ein komisches Gefühl ist.

    Grüße Christina
     
  16. chrisichen

    chrisichen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    hallo,

    also in dem ambulanten dienst wo ich gearbeitet hab durften nur examinierte mit den autos fahren andere waren nicht versichert.

    lg chrisi
     
  17. trolljenta

    trolljenta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester, OP Schwester
    Ort:
    Inderøy, Trøndelag
    also bei mir liegt das ganze ja nun schon ein paar Jährchen zurück, aber da hatten wir auch im zweiten Jahr unseren Einsatz in der Ambulanten Pflege und es war normal, das wir Schüler nach der Einarbeitungszeit eben die Touren alleine gefahren sind.
    Die ganze erste Woche war ich da gemeinsam mit einer examinierten Kraft auf Tour und danach dann immer alleine.
    Es wurde damals stets darauf geachtet, dass wir Schüler keine besonders schweren Fälle auf der Tour dabei hatten, darüber hinaus haben wir weitestgehend selbstständig gearbeitet
     
  18. Tanzmaus

    Tanzmaus Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    hallo, also ich sehe das so, ein Schüler darf nur unter Anleitung arbeiten, Behandlungspflegen darf er nur durchführen, wenn es im Unterricht Thema war. Im Krankenhaus ist das kein Problem, da ist ja immer eine examinierte Kraft anwesend , die dann auch die Verantwortung übernimmt und jederzeit abrufbereit ist. Im ambulanten Dienst verhält es sich anders, da kannst du keine Behandlugspflegen allein machen, erstens ist ja dann niemand da, den du rufen kannst und zweitens erlauben es die Verträge mit den Kassen nicht, dort steht eindeutig, dass die Behandlungspflegen nur von Fachkräften ausgeführt werden dürfen und nur dafür bekommen die Pflegedienste die Leistungen bezahlt. Sonst kann es ganz schnell einen Betrugsverdacht geben!
     
  19. ernie

    ernie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ,
    @ Schogibaerin und Chrisinchen:
    Danke für die Antworten bezüglich Versicherungsschutz.
    Ich denke , ich wäre damals nicht versichert gewesen , deswegen habe ich es auch gelassen.
    LG Ernie
     
  20. Liliana

    Liliana Newbie

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege (2. Jahr)
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    hallo!! für mich ist die frage auch sehr wichig! Hört sich echt übel an auch schon das du eine Tour selbst fahren musst. Ich könnte das nie mit meinem Gewissen vereinbaren. Bei mir gibts auch gerade ein Problem bin gerade auf der chir. Intensiv zuvor habe ich noch nie was mit ZVK`s zu tun gehabt da hat es nur immer geheißen ihr schüler dürft hier nicht ran. das war für mich in Ordnung da kann auch wirklich was passieren nur ist es jetzt so dass ich auf der intensiv sehr viel damit zu tun habe und ich mich dabei so saublöd dabei anstelle dass es mir schon peinlich ist. naja ich frag auf jeden Fall immer nach wenn mir etwas unklar ist oder lass es mir dann lieber nochmals zeigen.

    Noch ne schlimme Erfahrung war mein erster nachtdienst 5 nächte und dazu noch eine falsche bezugsperson ätzend.
    Meine Bezugsperson hat mich eindeutig überfodert 3 Pat. und dass in meiner 2 woche auf der Intensiv ein Albtraum. das ging so weit das ich echt so phasen hatte wo ich starkes herzklopfen bekommen habe weil ich nicht wusste was ich zuerst machen sollte. die ganzen injektomaten un infusomaten hingen mir so zum Hals raus. naja inzwischen hab ich eine andere Bezugsperson und es geht mir eindeutig besser!!!

    Viele grüße bleibt gesund Liliana
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - darf Schüler alles Forum Datum
Neugeborenen-Station: Was darf ein Schüler? Kinderintensivpflege 02.11.2009
Ist es rechtens, dass ein Altenpflegeschüler seinen Urlaub nicht selbst planen darf? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.11.2008
Ständiges Einspringen auf anderen Stationen... darf man als Schüler auch mal "nein" sagen? Ausbildungsinhalte 19.03.2008
Darf ein Schüler bei einer Geburt dabei sein? Gynäkologie / Geburtshilfe 02.10.2007
Schülerbewertung/ Wer darf den Schüler beurteilen? Praxisanleiter und Mentoren 16.04.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.