Was bedeutet: Vergütungsgruppe Kr V Fallgruppe 1 ?

kurdo

Newbie
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3
Hallo,
wer kann mir helfen?
seit Jan.2000 bin ich Examanierte- Krankenpfleger und habe ich ca. 3 Jahre in meinem Beruf bis jetzt gearbeitet. ich war im Okt. 2001 in Öffentlich Dienst (Staat Bayern)mit Kr V Fallgruppe 5 eigstuft.
Nun bin ich wieder neu bei BRK in Öffentlich Dienst in Vollzeit angestellt. ich bin 40 Jahre alt.
Die frage ist; was genau bedeutet:
Vergütungsgruppe Kr V Fallgruppe 1 ?
wie viel Lohn und Urlaub.....usw. bekomme ich??
Danke für die Antwort!:nurse:
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.385
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
das hängt von Deinem Vertrag ab...ich nehme mal an, dass Du nach TVÖD bezahlt wirst im ÖD, oder?
Komisch ist es halt nur, dass es da keine KR-Stufen mehr gibt sondern Entgeldgruppen (EG).
Lass Dich von Deiner Personalabteilung beraten!
 
B

Brady

Gast
Hallo Lillebrit,

es könnte auch sein, dass er nach AVR bezahlt wird, dort gibt es KR-Gruppen.
Aber du hast recht, er sollte sich bei seiner Personalabteilung informieren.

Liebe Grüße Brady
 

kurdo

Newbie
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3
Hallo,
das hängt von Deinem Vertrag ab...ich nehme mal an, dass Du nach TVÖD bezahlt wirst im ÖD, oder?
Komisch ist es halt nur, dass es da keine KR-Stufen mehr gibt sondern Entgeldgruppen (EG).
Lass Dich von Deiner Personalabteilung beraten!
Vielen Dank Lillebrit,

ich habe heute schon beim Sachbearbeiter angerufen. ich werde in Stufe 8 sein d. h. (kr V Stufe 8 in Anlehnung an den BAT Bund/Land - Stand 01.05.2004), wo das mir mit 40 und im November 41 Jahre alt nicht recht ist.

Ich muß sagen, daß ich schon im Irak 1986 mit der Voraussetzung nach dem Abitur eine änliche Akadiemie (3 Jahre daurt) mit Erfolg besucht habe, wo es hier in Deutschland nur mit 1 1/2 Ausbildungsverkürzung entweder als Krankenpfleger oder MTLA anerkannt wurde!
Trotzdem habe ich fleißig eine Krankenpflege Schule in Hessen besucht und da meine Ex. im Jan. 2000 mit erfolg als Krankenpfleger abgeschlossen.

Jetzt weiß ich nicht, was mir alles (vor hier auch 2 Jahre Arbeit im Irak) vorsteht, ob ich das auch berechnen könnte?
Und wie bei meinem letzten Schrieben habe ich ca. 3 Jahre als Krankenpfleger nach dem erfolgreichen Exsamen im Jan.2000 in D gearbeitet?
Wieviel werde ich verdienen..usw.?:?::?:
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.385
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo kurdo,
mich verwirrt es ein wenig, das Du nach BAT bezahlt werden sollst...diesen gibt es nämlich nicht mehr!
An dessen Stelle tritt der erwähnte TVÖD, welcher eben weder Familienstand, noch Alter etc. berücksichtigt. Anfangen tust Du damit bei jedem AG in derselben Gehaltsstufe.
Als Krankenpfleger bist Du normalerweise in der 7a (wenn Du keine Leitungsfunktion o.ä. hast). Vermutlich würdest Du in der EG 2 anfangen, da Du bereits Berufserfahrung besitzt.
Dabei kommt ein Bruttogehalt von 2000,- plus Zulagen raus.

Mit der Aussage des Personalleiters kann ich jetzt nicht so viel anfangen...
 

kurdo

Newbie
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3
Danke noch mal Lillebrit,
aber leider das ist so mit BRK die noch sich an BAT halten. Sogar mit ver.di München heute tel. könnte nicht viel sagen außer das RK München noch mit der alten Tarif BAT-Anlehnung gebunden ist! Bitte schau mal da rein www.verdi-bayern.de
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!