Was anziehen zum Vorstellungsgespräch?

margarethe

Junior-Mitglied
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
69
Im Prinzip weiß ich ja, dass man möglichst natürlich erscheint und sich nicht verstellt und ähnliches. Aber was soll ich anziehen? Ich laufe im Normalfall nicht schick rum, d.h., ich trage Jeans und T-shirts im Sommer. Kann man da so hingehen? Ich habe im Ernst keine anderen Hosen, na ja, ne Latzhose oder ne Cordhose, aber das ist mindestens genauso dumm. War bis jetzt sehr zufrieden mit den Rückmeldungen, bis jetzt 2 Gespräche in Planung von 3 Bewerbungen. Also, bitte gebt mir Tipps, alles was ihr wisst, die Foren habe ich - na klar - durchgeschaut... bis dann, danke!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Flo

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
66
Ort
Flensburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Gerontopsychiatrie
Hallo,
zieh dich so an wie du dich wohl fühlst.
Ich hatte auch nur ne Jeans, nen stinknormalen Pulli und Turnschuhe an *g* Und es hat auf Anhieb geklappt mit dem Ausbildungsplatz *froi*
Also, bei meinem Vorstellungsgespräch war keiner total aufgetakelt...nur sauber sollten die Sachen sein *g*
Wünsch dir gaaaaaaaanz viel Glück *däumchendrück* :P
alles liebe flo
 

moonlight

Newbie
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
9
hallo!

ich habe in 2 wochen ein vorstellungsgespräch und weiß absolut nicht was ich da anziehen soll. ich denke so elegant wie für einen bürojob oder etwas ähnliches muss es nicht sein. aber ob jeans und so geht weiß ich auch nicht. mir ist dieses vorstellungsgespräch wirklich wichtig. kann mir da jemand von euch weiterhelfen?

ich hätt da noch was. ich werde jetzt die schule nach der 12. klasse (gymnasium)abbrechen. es werden sich er fragen dazu kommen. wie begründe ich das am besten ohne einen schlechten eindruck zu machen? ich breche ab weil ich mit dem informationstechnik-zweig nicht klar komme und ich mich viel mehr für etwas soziales interessiere. das mir die informtionstechnik nicht liegt wusst ich zu der zeit wo ich mich für diese schule entschieden hab noch nicht. ich möchte halt nicht, dass meine begründung einen schlechten eindruck macht.

danke schon mal für eure hilfe.

ich habe auch schon im forum gesucht aber noch keine konkreten antworten auf meine fragen gefunden.
 

moonlight

Newbie
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
9
ja schon das hab ich auch gelesen, aber ich würd mich noch über ein paar mehr antworten freuen. was hattet ihr denn alle bei euren vorstellungsgesprächen an?

in den beiträgen hab ich aber keine antwort auf meine zweite frage gefunden.

ich würd mich über weitere antworten wirklich freuen
 

Sonnenblume

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Du musst dich wohl fühlen !

Hallo moonlight ! :wavey:

Die Klamottenfrage ist ja immer eine Frage :gruebel:, wenn man zum ersten Mal zu einem Vorstellungsgespräch geht.

Mir ging das auch so.
Ich wollte nicht mit Jenas etc gehen aber auch nicht mit so nem Anzug oder so was, dass passt halt nicht zu mir. Wie dir sicher schon Einige gesagt haben, und Flo es auch getan hat, sollte man sich so kleiden, dass man sich wohl fühlt! :daumen:

Ich habe mich jedenfalls für eine schwarze Stoffhose und ne Bluse entschieden. Als Jacke hatte ich eine Jenasjacke an. Nicht irgendeine...das war eine helle und da waren so kleine Stickereien drauf.

Ich habe allerdings so einige gesehen, die auch mit (wie ich es bezeichnen würde) normalen Klamotten gekommen sind.
Ich denke, so lange sie sauber sind und nicht seit nem halben Jahr nicht mehr gewaschen worden sind und du dazu auch noch irgendwie ungewaschen ausschaust, ist das auch nicht schlimm.

Jeder muss selber wissen, was er anzieht. Manche sehen dieses extra aufgetarkelt auch garnicht gerne, denke ich.

Ich kann einfach nur sagen, dass man vernünftig und gepflegt aussehen sollte...und kann man das nicht auch mit einer vernüftigen schönen Jeans ??

LG Sonnenblume :flowerpower:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.884
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo moonlight,

auf deine zweite Frage gibt es nur eine sinnvolle Antwort:

Ehrlich währt am längsten!
 

hennes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
61
Alter
42
Ort
Fribourg/ Schweiz
Beruf
examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
Akt. Einsatzbereich
Akutspital Chirurgie u.Ortho.
Funktion
Pflegefachmann
Also ich ziehe eine graue schurwoll hose an und ein hemd dazu, schwarze schuhe. ds sieht nicht aus wie auf einer bank, aber auch nicht zu leger. man sollte denen ja schon zeigen, das es kein normaler schultag oder so ist. aber es waren auch leute bei meinem ersten gespräch, die waen sehr locker angezogen, zu locker wie ich fand. aber das muss jeder selber wissen denge ich. viel glück!!!
 

Sonnenblume

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo ! :wavey:

Ich kann mich hennes nur anschließen. :daumen:

Man sollte schon sehen, dass es was besonderes ist und nicht deine Freizeit, aber zu aufgetarkelt sollte man auch nicht sein.

Ich habe bei meinem Vorstellungsgesprächen auch einige gesehen, die etwas zu freizeitlich gekleidet waren ... ich weiß ja nicht, dass ist auch nicht grad das wahre.

Weiterhin Viel Glück!

LG Sonnenblume :flowerpower:
 

Wieland

Stammgast
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
ich hatte damals ne Jeans, einen Pullover und schwarze Schuhe an. im Prinzip nichts besonders. Meiner Meinung nach wird gar nicht soviel Wert darauf gelegt solange es einigermaßen ordentlich wirkt.
Schließlich bewirbt man sich als Krankenpfleger/in und nicht in einer Bank.
Verusche einfach natürlich zu wirken. Das ist am besten.
 

hennes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
61
Alter
42
Ort
Fribourg/ Schweiz
Beruf
examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
Akt. Einsatzbereich
Akutspital Chirurgie u.Ortho.
Funktion
Pflegefachmann
Ich hatte schon ein bissel was schickeres an, zumindest eine Stoffhose, Hemd ohne keine Sportschuhe und ich wurde genommen. Aber es gibt bestimmt kein Erfolgsgeheimnis was am besten ist, man soll sich ja auch nicht verstellen.
 

Sonnenblume

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo ihr Lieben ! :wavey:

Ich kann mich da hennes nur anschließen... :daumen:
man sollte nicht wie der letzte P... dahin kommen, aber auch so, dass man sich wohl fühlt!
Man soll so sein wie man ist und nicht anders! Verstellt euch nicht ! :beten:
Entwerder mögen sie einen, oder nicht!

LG Sonnenblume :flowerpower:
 

cinderella

Newbie
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
5
Ich würde mich einfach nur ordentlich und natürlich anziehen (man muß sich schon drin wohl fühlen).Als Krankenschwester sollte man keine langen Fingernägel haben und keinen Lack drauf haben,schaut glaub ich auch gleich besser aus, wenn man beim Vorstellungsgesräch keine Blicke darauf zieht. Und Piercings rausgeben.

Ansonsten, ordentlich und sauber soll es sein. Ich denke mir dass das aufgetakelte für diesen Beruf sowieso nicht so richtig passt.:-)
 

phentesilea

Newbie
Mitglied seit
19.04.2005
Beiträge
2
Alter
32
Ort
Stuttgart
Beruf
Schülerin
Was für Schuhe fürs Bewerbungsgespräch?

Hallo :-),
also, ich hab mal ne Frage: Was für Schuhe soll ich fürs Vorstellungs-/Bewerbungsgespräch anziehen?
War bis jetzt bei 3 Gesprächen, hatte immer ne schwarze Hose, ne grüne Bluse und schwarze Stiefel mit Absätzen ( nein, ned extrem hoch) an. Ist des so ok?

Na ja, bis jetzt hab ich nämlich nur Absagen bekommen. Irgendwas muss ich falsch machen, dabei bin ich echt ehrlich und eigentlich ganz "normal", also nicht abegedreht oder so, hinzu kommt mein FSJ auf der Onko im KH, aber irgendwie..
Wie kann man sich den bissl positiv von der Masse abheben?

THREAD-->Dringend!
Gespräch-> morgen um 13 Uhr *aufgreregtis*
 

janeryan

Newbie
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
9
Ort
Hamburg
vielleicht würden einige es nicht machen,
aber wenn ich ein vorstellungsgespräch hätte würde die schuhe anziehen die ich sonst auch trage (habe nicht so eine große schuhsammlung) ....und das sind turnschuhe
naja, ich weiß nicht ob ich dir damit einen rat gegeben habe aber so würde ich es machen

ich kann mir aber nicht vorstellen das es an den schuhen liegt das du nur absagen bekommst.


viel glück wünsch ich dir jedenfalls für morgen :flowerpower:
 

Glücksklee

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2005
Beiträge
33
Alter
48
Ort
Rheinland-Pfalz
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
in Elternzeit
Ich würde genauso gehen (und hab ich auch gemacht) wie sonst auch. Und sich irgendwie positiv von der Masse abzuheben muß nicht unbedingt positiv gewertet werden... :thinker:
 

stefan1981

Senior-Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
199
Alter
39
Beruf
Krankenpfleger
.....

Es kommt nicht wirklich auf die Schuhe an. Sie sollten nur sauber und ordentlich sein- Weiter sollten sie zum Anlass passen.

Das heisst Turnschuhe für ne Lehre find ich ganz gut. Bei meinem Arbeitsstellenvorstellungsgespräch hatte ich schon gute schwarze Lackschuhe an.

Geht der Arbeitgeber nicht mehr nach menschlichen Punkten/ Fäigkeiten und fachlichen Referenzen (Praktika, ...)!?

mfg Stefan
 

Rina443

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
94
Hallo

Hallo,

also Gedanken hab ich mir da sicherlich auch drüber gemacht, aber ich denke wenn Du nicht gerdade absolut schrill auftrittst, achten sie eigentlich viel ´mehr auf das was Du sagst. Ich hatte eigentlich ganz normale unauffällige schwarze Schuhe an mit nem Miniabsatz, normalerweise trage ich Turnschuhe, aber die wollte ich nicht zum Vorstellungsgespräch anziehen. Wie ich ankam, kann ich Dir leider noch nicht sagen, hatte bisher nämlich erst zwei Gespräche und warte noch auf Antworten.
Eines davon war ein Gruppengespräch und da konnte man ja gut sehen, was die anderen so anhatten und ich kann dir sagen, die waren größtenteil ganz normal und alltäglich angezogen, eine meiner Meinung nach sogar zu alltäglich, aber gut.
Zieh das an, in dem Du dich wohl fühlst, aber das was du ober genannt hast, klang eigentlich ábsolut inordnung.

Achte halt darauf, dass Deine Fingernägel, nicht zu lang und zu aufwendig lakiert sind, du nicht zu viel Schminke aufträgst (am besten nur ganz wenig)
und vielleicht noch dass Deine Haare frisch gewaschen und nicht mir Haarspray überrtüncht sind. Naja und ansonsten solltest Du eben einen angenehmen Geruch haben (nicht zuviel Parfüm, am besten gar keins).
Aber ich nehme an, das weißt Du.

Sei einfach ehrlich und vor allem rede laut und deutlich, schau demjenigen in die Augen wenn du mit ihm sprichst und erzähl einfach ein bisschen was, nicht immer ausschließlich kurze und präzise Antworten auf eine Frage geben, sondern ruhig auch mal etwas ausholen und wenn Dir ein passendes Beispiel zu etwas einfällt, schilderst du es. Das macht meiner Meinung nach einen sehr guten Eindruck, weil derjenige dich dabei einfach besser kennenlernt, als wenn du im nur kurze, knallharte Antworten präsentierst.

Naja ich wünsche Dir jedenfall gaaaanz viel Glück und meld dich mal wies gelaufen ist.

PS: wo ist das gespräch denn?

Ganz liebe Grüße
Rina
 

engel0726

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
96
Alter
39
Ort
Düsseldorf
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Also ich hatte schwarze Plattouschuhe an, da ich ne schwarze hose anhatte und das am besten gepasst hat und mich haben sie auf anhieb genommen!!!

Das gesamtbild muss stimmen und du mußt "gut" rüberkommen, wenn die chemie nicht stimmt, kannste die den hintern aufreißen sie werden dich nicht nehmen.
 

Bekka85

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
31
Alter
35
Ort
Köln
Beruf
Krankenschwester
Hallo ihr da...

Also ich finde das wichtigste ist sich gut zu verkaufen...
Bei meinem ersten Vorstellungstermin habe ich mich total verrückt gemacht... habe mich mit Büchern und so ein Kram darauf vorbereitet... > Was könnten die mich fragen usw. :kloppen:

> Absage...

Bei zweiten, habe ich mich einfach auf das Haus vorbereit... Konzepte des Hauses aus dem Internet gelesen... :besserwisser:

Und immer möglichst Kompetent aber doch normal und menschlich Antworten... weil wir uns nicht für ein Computer Job berwerben sondern als Krankenschwester... :up:

Meine Kleidung war auch eher normal... ich hatte eine schwarze Hose und eine zart gelbe Bluse an... trag schwarze schuhe... aber so niedrig wie möglich... :engel:

Viel Glück....
Lg Bekka
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Moin,
ich bin zwar ein Mann und kann in der Schuhgeschmacksfrage nicht mithalten, aber die einzige sinnvolle Lösung für mich wäre:
Bereite Dich im Geist für so ein Vorstellungsgespräch vor, denn es geht nicht unbedingt um die Hülle sondern das was drin ist!!!!
Bei uns in der Schule ist eine Frage der Dreisatz. Meine damalige Direktorin hat mir berichtet, daß selbst die mit Abitur den Dreisatz nicht im Kopf rechnen können. (viele Zücken dann Ihr Händy .....:up:
Standartfrage: Machen sie 4 Liter 2%ige Lösung zum Staubwischen fertig. Wieviel Lösung brauchen Sie??
Viel Spaß beim Rechnen!
LG Tobias
 
  • Like
Reaktionen: Gentian22

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!