Warum nimmt die Zahl der Heimbeatmungen so zu?

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich grüble seit längerer Zeit woran es liegt, dass die Zahl der Patienten in dem Bereich so stark ansteigt in den letzten Jahren.

Intensivpflegedienste schiessen wie Pilze aus dem Boden, die Patienten die ihr Heimbeatmungsgerät mit in die Klinik bringen wird auch immer mehr.

lg
Narde
 
A

AdVitamAeternam

Gast
hm... ganz naiver Ansatz - höhere Alterserwartungen, mehr COPD (macht einen großen Anteil aus), die Technik ist auf einem guten Stand - es ist einfach mittlerweile MÖGLICH, das zu Hause umzusetzen. Die Liegezeiten in den Kliniken werden kürzer - wenn jemand noch beatmungspflichtig, aber nicht mehr intensivpflichtig ist, wird das Bett geräumt.


Wir machen uns unsere Arbeit oft selbst zu nichte ;) wir dekanülieren, wir weanen (was im Klinikbereich selbstverständlich deutlich optimaler läuft!), wir entlassen die Leute in die ambulanten Allgemeinpflegedienste...

dafür nehmen wir wieder neu auf... wir haben zwar Stammklienten, aber auch immer wieder Menschen, die wir nur für wenige Wochen oder Monate aufnehmen, um sie anschließend wieder in ihre gewohntes, privates, und vor allem intimes Umfeld zu entlassen


wie gesagt - nur ein Ansatz und auch nur das, was grad aus mir raussprudelt... wenn ich intensiver nachdenke kommen da oben noch neurodegenerative Erkrankungen dazu, die eine Beatmung notwendig machen usw.

wenn ich mehr Ansätze hab, lass ich es dich wissen *g*
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!