Warum Krankenschwester werden?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von schnuffey, 03.01.2011.

  1. schnuffey

    schnuffey Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr!

    Ich habe mich als Gesundheits und Krankenpfleger für Kinder und Jugendliche beworben.Testphase 1 war der schriftliche Test, welchen ich bestanden habe. Nun fehlt mir nur noch das Gespräch. Leider weiß ich nicht genau, was ich auf die Frage warum ich Krankenschwester werden will antworten soll.Außer natürlich die 0815 Aussage, dass ich gerne für andere Menschen da bin; gerne anderen Menschen helfe u.sw
    Leider haben mir die anderen Beiträge nicht geholfen :(
    Könntet ihr mir weiter helfen?

    glg schnuffey



    PS.: Die suchfunktion hat mir zu meinem Problem leider keine passenden Beiträge aufgelistet :(
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.807
    Zustimmungen:
    377
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was gefällt Dir an dem Beruf?
    Hattest Du Gelegenheit zu einem Schnupperpraktikum; wenn ja, was hat Dir da imponiert?
    Kennst Du jemanden, der in der Pflege arbeitet: Was hat er Dir Interessantes berichtet?
     
  3. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Schon mal ein Praktikum in diesem Bereich gemacht?
    Was waren deine Beweggründe dich für diesen Ausbildungsberuf zu entscheiden?
    Mal nachgedacht, wenn es in dem Beruf nicht klappt, was du sonst lernen könntest? Und wieso?
     
  4. Lantanas

    Lantanas Newbie

    Registriert seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hey Schnuffey!

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen:
    Mach dir Gedanken darüber, warum du dich für den Beruf entschieden hast, was dich daran fasziniert und warum du diesen und keinen anderen Beruf machen möchtest.

    Ich wurde in meinen Vorstellungsgesprächen beispielsweise auch gefragt, warum ich ausgerechnet GuK und nicht Altenpflegerin werden will (vonwegen für andere Menschen da sein und ihnen helfen).
    Außerdem wurde auch gefragt, wie meine Familie zu meinem Entschluss steht (ich bin 23 und wohne nicht mehr zu Hause!) und wo ich evtl. Schwierigkeiten sehen könnte.

    Am besten man rechnet mit allen möglichen - und die Frage nach der Berwerbungsmotivation ist nicht unbedingt die kniffeligste....:-)

    Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Erfolg!

    Liebe Grüße, Lantanas
     
  5. miss_sophie

    miss_sophie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    ja ich kenne das problem. bei mir war es auch so, dass ich echt nicht wusste, was ich sagen sollte..halt nur so die standardantworten. vor allem habe ic mich als KINDERkrankenpflegerin beworben und da ist es ja noch ne runde kniffliger einen ausbildungsplatz zu bekommen... und nur so zu sagen ich mnag kinder ist auch i.wie billig. fast jeder mag kinder..
    nja und im enddeffekt kommt das echt einfach ganz von alleine wenn du da sitzt. ich hab da sachen erzählt, die mir vorher gar nicht in den sinn gekommen sind ;D und es scheint den gefallen zu haben, ansonsten hätte ich die stelle wohl nicht bekommen.
    einfach locker bleiben... und nicht alles vorher durchdenken.. nur so ungefähr und denn flutscht das. nja und wenn du ein praktikum gemacht hast (was ich ja nicht weiß) dann kannst noch viel mehr zeug quasseln :-)
     
  6. Bina26

    Bina26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.12.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKP
    Ort:
    Berlin
    Bei meiner Freundin wurde letztens auch gefragt, was sie unter "Pflege" versteht... Vllt auch eine Frage, die nicht allzu oft gestellt wird;)
     
  7. newfag

    newfag Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi in spe
    Ort:
    Straubing
    Ja, solche Bewerbungsgespräche sind immer schwierig. Wusste auch überhaupt nicht, was man sagt. Das blöde "Ich will Menschen helfen" zieht mittlerweile ja überhaupt nicht mehr.
    Bei mir ist es dann darauf hinausgelaufen, dass ich einfach ganz frech sagte, dass ich ein ungeheures Interesse an Medizin habe, mir ein Medizin-Studium aber nichts bringen würde, da ich nah am Patienten sein, mich mehr kümmern, als diagnostizieren will.
    Mein Gegenüber hatte darauf auf jeden Fall einen Gesichtsausdruck, als ob er solch eine Antwort noch nicht zu hören bekommen hat.

    Mir ist gleich eine Woche drauf die Zusage ins Haus geflattert :sdreiertanzs:

    Bleib' einfach du selbst, verstell' dich nicht und sprich aus dem Herzen, dann wird's auf jeden Fall was. Und entscheidend ist immer, WIE du auf die Frage antwortest, das WAS ist meiner Meinung nach eher zweitrangig.

    Viel Glück!
     
  8. Morenita

    Morenita Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 01.10.2011 Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Hainburg
    hahaha Das find ich gut! :mrgreen:
    Toll, dass es geklappt hat, ich finde es klasse, dass du ehrlich warst.
     
  9. sanke82

    sanke82 Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde das nach Jahren immer noch gefragt (von Pat ect.) Meine Einstellung zum täglichem "Überstehen" auf Arbeit ist.
    Ich kann nichts dafür, das es unseren pat schlecht geht. Aber ich kann etwas dazu beitragen, damit es Ihnen wieder besser Geht!
     
  10. schnuffey

    schnuffey Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke,danke für die vielen schnellen Antworten.
    Hat mir wirklich sehr geholfen....bin schon ganz nervös...hoffentlich klappts auch bei den kniffligen fragen...

    glg
     
  11. Polly*

    Polly* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Da diese Frage ja auf jeden Fall in jedem Vorstellungsgespräch kommen wird, habe ich mir die letzten Tage ein paar Gedanken dazu gemacht... Ich würde es so begründen: Einerseits hab ich schon länger ein Interesse an dem Beruf, neugierig geworden durch Krankenpfleger in der Familie (2 Tanten und 1 Cousine) und im Freundeskreis. Eigene Erfahrungen im Krankenhaus durch die Betreuung meines Freundes (-> darf ich das nennen? Oder kommt das blöd? Ich hätte Angst, dass man mir vielleicht ein Helfersyndrom unterstellt).

    Noch dazu kommen würde, dass ich bald eine Ausbildung zur Yogalehrerin mache und dadurch schon ein paar Vorkenntnisse zu Anatomie und Krankheiten (Wirkung von Yoga bei Diabetikern, Menschen mit HIV, etc.) haben werde und mich auch deshalb für Medizin und Pflege interessiere.

    "Religiös" könnte ich es auch begründen. Ich bin eigentlich Buddhistin und da gilt ja der Grundsatz, dass wir auf der Welt sind, um anderen Menschen zu helfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Warum Krankenschwester werden Forum Datum
Warum wollt ihr Krankenschwester werden? Ausbildungsvoraussetzungen 25.10.2004
Warum heißt der Beruf Gesundheits- und Krankenpfleger und nicht mehr Krankenschwester? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 26.09.2007
Warum Kinderkrankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 13.10.2006
Warum Umbennennung von "Krankenschwester" in "Gesundheits- und Krankenpfleger/-in"? Ausbildungsvoraussetzungen 20.01.2006
Kinderkrankenschwester und Krankenschwester - warum dieser Unterschied? Talk, Talk, Talk 09.07.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.