Warum ist die Restnierenfunktion/Restausscheidung so wichtig bei HD Patienten?

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von NurseClub, 14.09.2008.

  1. NurseClub

    NurseClub Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Fürth
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo, zusammen ! ! ! ich habe mal eine Frage ich weiß nicht ob die Frage :knockin:ist, aber beim googeln bin ich auf keine Antwort gestoßen villeicht kann mir jemand von euch weiter helfen ! ! ! Warum ist es eigendlich so wichtig das die Restnierenfunkion/ Restausscheidung erhalten bleibt? :gruebel: Nurseclub
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Eine noch vorhandene Restausscheidung ermöglicht dem Patienten eine grössere tägliche Trinkmenge.
    .
    .
     
  3. NurseClub

    NurseClub Newbie

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Fürth
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    ja, das ist mir klar aber da findet ja noch mehr statt,und das ist es was mich interessiert z.B. K+ Haushalt Erythropoetin spiegel ich habe gehört das es auch von Vorteil ist, wenn man sich Transplantieren lassen möchte, aber warum ??? und ... das fehlt mir gruß Hilde
     
  4. Dialyseheinz

    Dialyseheinz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    K+ ist bei vorhandener Restausscheidung eher selten ein Problem. Häufig kann die Niere das noch regulieren. Bei grösseren Molekülen geht das dann oft nicht mehr. Was die Niere noch leisten kann sollte natürlich erhalten bleiben! Da ist dann die individuelle Dialysedosis dran anzupassen. Es kann daher durchaus auch mal reichen nur z.B. 2 X/Woche für 3 Studen zu Dialysieren. Und irgendwie erklärt sich ja von selbst: wat noch n´bisschen funktioniert is besser wieder hin zu bekommen... Eine Niere die gar nix mehr macht wird "schrumpfen" (abgestossen) mit ihr natürlich auch die versorgenden Gefässe... is besser noch "gute" Gefässe zu haben bei z.B. anstehenden Transplantation. Und natürlich auch für die Produktion von Erypro., ADH und so zeug weil die Nebenniere eben an der Niere "dranhängt" is ne ordendliche Durchblutung wichtig... Für die Lebensqualität ist natürlich die Trinkmenge wichtig... im Allgemeinen: bei HD Pat: Rest + 500ml/tägl. Bei PD Pat: Rest + 800ml/tägl. als "Faustregel"
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Warum Restnierenfunktion Restausscheidung Forum Datum
Kein Metamizol bei Leukämie - Warum? Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2016
Warum dieser Beruf, diese Ausbildung? Ausbildungsinhalte 09.03.2016
Warum ist Altersforschung wichtig? Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 15.07.2015
Warum Psychiatrie? Welche Kompetenzen müssen vorhanden sein? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.03.2015
Warum muss BGA luftleer sein? Pflegebereich Innere Medizin 09.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.