Warum fällt es so schwer sich professionelle Hilfe zu suchen?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von verenalgo6, 26.02.2013.

  1. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Hallo Ihr,
    ich bereite gerade einen "Unterricht" vor und zermürbe mir an der Fragen "Warum fällt es uns so schwer sich professionell psychiatrische Hilfe zu suchen?" das Hirn.
    Klar, Stigmatisierung, Scham u.ä. aber kennt ihr vielleicht auch Artikel oder sowas über dieses Thema? Eure eigenen Meinungen sind natürlich auch herzlichst Willkommen:-)

    Lg
    Vlgo6
     
  2. Vilena

    Vilena Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe leider dazu keinen Artikel im Internet gefunden, ich würde aber einfach mal behaupten, dass es vor allem so schwer fällt, weil man es sich selber eingestellen muss. Und wer kennt es nicht etwas als nicht so schlimm anzusehen als es wirklich ist... In sofern glaube ich, dass es wirklich hauptsächlich an dem eigenen Zugestehen liegt, was vielen schwer fällt...
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  4. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Vielen ist auch glaub ich garnicht klar, wann und ob die Kasse ein Besuch beim Psychiater etc zahlt...
     
  5. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Danke für eure Meinungen und vor allem deine Links Elisabeth!
     
  6. Twing

    Twing Newbie

    Registriert seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Naja, also ichkann aus eigener erfahrung sagen dass es am anfang der gedanke war " Was ich habe ist lächerlich ,vielen geht es schlechter als mir " .
     
  7. Yumi

    Yumi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikantin/FSJler
    Ort:
    Kassel
    Bei mir ist es immer die Angst, dass ich den Therapeuten unsympathisch finde. Dann kann ich gleich nach der ersten Stunde "tschüss" sagen und muss weiterhin suchen, was für mich immer Stress bedeutete. Ansonsten ist es mir auch schon oft genug schwer gefallen, mich einer fremden, wenn auch diskreten, Person zu öffnen und Sachen zu erzählen, die nicht mal engste Freunde von mir wissen. Dann kam oft auch die Angst dabei hinzu: "Oh nein, was denkt er/sie nur jetzt über mich, ich bin ein totaler Psycho!"
    Ja, das ist es so ziemlich. Ich hoffe ich konnte helfen^^.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Warum fällt schwer Forum Datum
Kein Metamizol bei Leukämie - Warum? Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2016
Warum dieser Beruf, diese Ausbildung? Ausbildungsinhalte 09.03.2016
Warum ist Altersforschung wichtig? Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 15.07.2015
Warum Psychiatrie? Welche Kompetenzen müssen vorhanden sein? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.03.2015
Warum muss BGA luftleer sein? Pflegebereich Innere Medizin 09.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.