Warum cranial injezieren?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von zuckerpuppe1, 18.08.2010.

  1. zuckerpuppe1

    zuckerpuppe1 Newbie

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir mal bitte jemand erläutern warum man s.c. injektionen immer cranial setzen soll/muß?
    weiß nur das es was mit der Resorption zu tun hat, aber nichts detailiertes.
    Danke im Voraus
     
  2. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin zuckerpuppe1

    Soll/muß man das ?

    Meiner Meinung nach hängt es zunächst von der Nadel und der Konstitution des Patienten ab, ob überhaupt eine Richtung gewählt wird.

    Wenn im 45 Grad Winkel injiziert wird , macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied mit welcher Stechrichtung man das subcutane Depot anlegt. Da ist eher der Injektionsort ein Faktor der eine Rolle spielt.
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wo steht das denn ???
     
  4. zuckerpuppe1

    zuckerpuppe1 Newbie

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wurde mir und wird jetzt den Schülern in unserer Einrichtung so beigebracht.
    Bei mir ist's schön etwas länger her und ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr.
    Jetzt hat mich ein Schüler gefragt und ich konnte peinlicherweise nicht antworten...:emba:
    Die venösen Gefäße verlaufen ja sowieso oberhalb der arteriellen Gef., also kann doch die Richtung der 45° Injektion egal sein,oder!???
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ...wobei abhängig von der Kanülenlänge im rechten Winkel (90 Grad zur Hautoberfläche) einzustechen ist... (siehe auch Beipackzettel!!!!) z.B. bei Insulinpen´s und Heparin-Fertigspritzen etc.

    Deine "Cranial"-Version vermag ich genausowenig verstehen wie die auch oft zitierte "herzwärts"-Einstichrichtung, weil ohne jede Grundlage.
     
  6. zuckerpuppe1

    zuckerpuppe1 Newbie

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Siehste...im Prinzip sehe ich das ja genauso, aber wenn ein Schüler mich fragt, möchte ich natürlich antworten können. Wenn es aber für's herzwärts spritzen keine Grundlage gäbe, würde es nicht unterrichtet werden!
    Bin also auf der Suche nach eben dieser Grundlage! Bsp.: 45° Winkel, 27G Kanüle(19mm), keine Fertigspritze. Warum herzwärtz?
     
  7. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Da lass dir mal von den Lehrern, die das noch so unterrichten, mal eine Aufklärung für geben, es gibt keine.....

    abgesehen davon, dass die meisten maximal einen 30 Grad-Winkel einhalten...*ironie an*(bloss nicht zu tief, sonst kommste in den Muskel oder in den Bauch...)*ironie aus*
     
  8. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Das ist allerdings optimistisch....:engel:

    Wahrscheinlich stands in der "Juchli" 1978 so drin....

    DS
     
  9. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Ob man jetzt herzwärts spritzt, mit der linken Hand, mit der rechten Hand, evtl sogar mittels berühmt berüchtigter Dartpfeiltechnik... wichtig ist, dass man im Subcutangewebe gelangt.
    Und das erreicht man nun mal nicht, wenn man im 10° Winkel einstricht oder aber auf der Innenseite des Unterarms oder was auch immer...

    so schwer kann das doch nicht sein oO


    Habe übrigens "kaudal des Bauchnabels" spritzen gelernt, halbmondförmig. Heute ist es mir mehr oder minder Banane.

    MfG
    Tool aus dem Nachtdienst
     
  10. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Eine Erklärung für "cranial" habe ich auch nicht. Weder unterrichte ich es so, noch findet sich in einem der 5 aktuellen Lehrbücher, in denen ich nachgeschaut habe (- ja, die Frage hat mich neugierig gemacht) ein Hinweis darauf.
    Möglicherweise gab es ein Missverständnis zwischen Schülern und Lehrer - z.B. spricht der Lehrer vom Injektionsort und die Schüler denken, dass die Durchführung gemeint ist. Das würde auch erklären, warum Zuckerpuppe1 glaubt es habe etwas mit der Resorption zu tun (Resorption findet an verschiedenen Injektionsorten unterschiedlich schnell statt).
     
  11. IchIchIch

    IchIchIch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    "Wahrscheinlich stands in der "Juchli" 1978 so drin...." (Zitat von DerStudent)


    Hallo Student!

    Ich habe eine antike "Juchli" von 1973 hier und habe spaßeshalber mal nachgesehen. Steht nicht drin!!!
     
  12. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ok....dann entschuldige ich mich bei der ehrenwerten Frau Juchli für die garstige Unterstellung.... ;)

    DS
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Warum cranial injezieren Forum Datum
Kein Metamizol bei Leukämie - Warum? Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2016
Warum dieser Beruf, diese Ausbildung? Ausbildungsinhalte 09.03.2016
Warum ist Altersforschung wichtig? Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 15.07.2015
Warum Psychiatrie? Welche Kompetenzen müssen vorhanden sein? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.03.2015
Warum muss BGA luftleer sein? Pflegebereich Innere Medizin 09.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.