Warten oder Umorientieren?

Adaya

Newbie
Mitglied seit
23.03.2004
Beiträge
4
Hallo erst einmal
nach dem es schon einige Absagen gehagelt hat, habe ich im Februar noch kurz entschlossen einige Bewerbungen losgeschickt.
Muss nun allerdings sagen das ich schon 38 bin und da ich damals in meinem jugendlichen Leichtsinn :roll: die Schule abgebrochen habe, habe ich 2 Jahre lang nochmals die Schulbank gedrückt um meine FOR nachzuholen. Habe diese im Februar mit einem Durchschnitt von 1,8 bestanden 8) . Konnte also erst im Feb. das Zeugnis mitschicken . Habe nun von einer Schule Bescheid das sie mich für das Auswahlverfahren April 2005 berücksichtigen, da das Arbeitsamt eine Umschulung zu Krankenpflegerin nicht unterstützt, hat man mir angeboten eine andere Umschulung zu machen.
Da ich die Schule aber eigentlich nur mit dem Ziel KP zu werden nachgeholt habe, möcht ich eigentlich nichts anderes machen und würde die Ausbildung auch ohne finanzielle Unterstützung des AA machen wollen.
Frage ist jetzt nur, warte ich ab und bewerbe mich noch zusätzlich bei anderen Schulen, da ja jetzt das Zeugnis da ist. Nur was ist wenns mit April 2005 nichts wird und auch nirgends anders, mit 38 rennt einem so ein wenig die Zeit davon :lol:
Bin örtlich gebunden wegen meiner Familie, habe 3 Jahre lang im Mobilen Sozialen Dienst gearbeitet, in der Zeit kam übrigens der Wunsch hoch Krankenschwester zu werden. Was würdet ihr in so einer Situation tun
Gruss
Daya
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
43
Standort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo Adaya,

an Deiner Stelle würde ich mich auf jeden Fall weiter bewerben und nicht auf irgend was warten. Heutzutage wird einem nichts mehr in den Schoss gelegt, da ist Eigenintiative gefragt!
Ich war auch gebunden und habe meine Ausbildung in einem über 100 km entfernten Ort gemacht, das ging noch.
LG
Trisha
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
47
Standort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Wage es. Wenn ich einstellen würde, fände ich Dich sicher interessant. Gerade wegen Deines "krummen" Lebenslaufes. (=Lebenserfahrung?)
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Standort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo Adaya,

ich denke du hast schon eine menge Zeit investiert, wäre doch schade wenn Du nun aufgeben würdest. Mache weiter, auch wenn dir kein Ausbildungsplatz angeboten wird so hast du es zumindest versuchst. Später brauchst du die dann deswegen keine Vorwürfem aus dem Grund zu machen, nicht alles versucht zu haben.

bis denne
Frank
 

Adaya

Newbie
Mitglied seit
23.03.2004
Beiträge
4
Danke schon mal
eure Antworten helfen mir schon.
Das problem lag nur darin, dass das AA mir eine Umschulung anbietet, Büro od. Industriekauffrau. Wer weiss wie es nächstes Jahr mit Umschulungen aussieht. Nur wenn ich die annehme muss ichs auch durchziehen, bin nicht der Typ der etwas vorzeitig abbricht. Ich würde mich totärgern wenn dann eine Zusage käme.
Büroarbeit ist eigentlich nicht so mein Ding, aber wie heisst es so schon "Besser einen Spatz in der Hand, als eine TAube auf dem Dach".
Hast Recht Frank, habe schon soviel Zeit investiert, da sollte ich es jetzt noch wenigstens noch ne Zeit versuchen.
Catweazle, hoffe das eine Schule auch so denkt wie du. Übrigens, du kommst aus Münster, in Westf.? dort habe ich im MSD gearbeitet wohne aber jetzt in Tecklenburg
LG
Daya
 

Babsi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
156
Hi Adaya,

wenn du finanziell abgesichert bist, solltest du es weiterversuchen. Du könntest ja auch gleichzeitig nach einem Jahrespraktikum im Krankenhaus suchen. Um damit die Zeit zu überbrücken.
Ich wünsche dir Durchhaltevermögen, da gerade im Moment die Arbeitsmarktlage auch nicht so doll ist.

Lieben Gruß, Babsi
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!