Wann muss der Arbeitgeber das Arbeitszeugnis erstellen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Miss_Eli, 27.10.2008.

  1. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Hallo, in der Suchfunktion habe ich leider Infos gefunden wann ein Ag nach Beschäftigungsende ein Arbeitszeugnis erstellen muss udn es mir aushängigen sollte.
    Kann mir hier jemand helfen???

    LG Miss_Eli!
     
  2. Avantgarde

    Avantgarde Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Das Arbeitszeugnis darf erst zum Ende Deines Beschäftigungsverhältnisses erstellt werden. Bsp.: Ist Dein letzter Arbeitstag laut Kündigung usw. der 31.10.08 darf der AG das Zeugnis auch erst mit dem Datum 31.10.08 austellen. Ein Anspruch auf ein Zeugnis hat jeder AN. Ob er Dir das freiwillig aushändigt ist eine andere Frage. Viele AG drücken sich gerne davor, weil es etwas aufwendig ist, also immer wieder nachfragen und ggf. drauf drängen.
     
    #2 Avantgarde, 27.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.2008
  3. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Das ist mir schon klar, aber gibt es eine Regelung wann das Arbeitszeugnis nach Beschäftigungsende ausgestellt werden muss, z.B. innnerhalb 4 Wochen nach Beschäftigungsende???

    LG Miss_Eli
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.683
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hab mich gerade gewundert, ich bekam mein Zeugnis nämlich schon vor meinem letzten Arbeitstag - aber es war tatsächlich auf diesen datiert. Hab gerade nachgesehen.
     
  5. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Hab jetzt mal bei meinem jetzigen AG in der Personalabteilung nachgefragt, von dort habe ich erfahren das es keinen festgelegten Zeitrahmen gibt, nur die juristische Formulierung "zeitnah".
    Und bei der Recherche in juristischen Urteilen geht man so von 3 Monaten nach Beschäftigungsende aus, aber es gibt auch ein Urteil von 2008 wo der Richter 10-12 Monate für "zeitnah" hält. Na dann Gute Nacht - ich warte erstmal geduldig!

    P.S.: Ob ein AG sich wirklich noch nach 10 Monaten an meinen Mamen geschweige denn meine Arbeitsweise erinnert um eine "qualifiziertzes" Arbeitszeugnis zu erstellen?????????
     
  6. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,
    es ist richtig, daß das Zeugnis "zeitnah" nach dem Ausscheiden zu erstellen ist. Üblicherweise geschieht dies in den ersten 4 Wochen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, arbeitsrechtlich werden max. 3 Monate noch als zeitnah angesehen.
    Das zitierte Urteil mit 10-12 Monaten ist die Meinung eines einzelnen Richters, der meines Erachtens nach keine Ahnung von der tatsächlichen Praxis hat.
    Mein Tip: regelmäßig die Personalstelle nerven, dann geht es wahrscheinlich schneller!
     
  7. ostfriesland

    ostfriesland Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    am besten schon im Kündigungsschreiben eine Frist setzen - ca. 4-6 Wochen nach dem letzten Arbeitstag; dann ist der Arbeitgeber auch verpflichtet dies bis zu diesem Tag zu erstellen. Ohne Fristsetzung gibt es Arbeitgeber, die sich Jahre Zeit lassen.
    Gruß
     
  8. Babsi12

    Babsi12 Stammgast

    Registriert seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hi

    Bitte lass dein Arbeitszeugnis von jmd durchlesen, der sich mit sowas auskennt. Es darf nämlich nichts schlechtes darin stehen. Es kann aber sein, dass manche Arbeitgeber versteckte Hinweise schreiben. Sowas wie "war stets bemüht" heißt soviel wie "wollte und konnte nicht". Also aufpassen. Das kann sein, dass es dann nochmal neu geschrieben werden muss.

    Liebe Grüße
     
  9. tina84

    tina84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung
    So viel ich weiß musst du ein Arbeitszeugnis verlangen, der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet dir automatisch eines auszustellen, außerdem musst du das Zeugnis abholen, der Ag ist nicht einmal verpflichtet dir das Zeugnis zu schicken! So wurde es uns in einer Weiterbildung berichtet!
     
  10. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Ich habe schon im Kündigungsschrieben um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis hingewiesen nur eben keine Frist gesetzt.
    Und die Deutung und das "richtige" Lesen von Arbeitszeugnisen ist ja so ne Sache, aber ein personalsachbearbeiter als Mann ist ganz hilfreich sowie meine rechtsschutzversicherung, wenn´s hart auf hart kommt muss sich das eben ein Anwalt genauer anschauen.
    Aber noch bin ich geduldig und hoffe auf ein "wohlwollendes" Arbeitszeugnis udn wenn bis dezember noch kein Rühren von Seiten des Ag besteht werd cih mich melden, schriftlich natürlich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wann muss Arbeitgeber Forum Datum
Wann muss Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beim Arbeitgeber vorliegen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.11.2008
Wann muss ich Anschluss-Arbeitsunfähigkeit mitteilen? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 04.03.2013
Wann muss Versetzungsantrag stattgegeben werden? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.01.2012
Wann muss man PEG-Spritzen oder normale Spritzen auswechseln? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.06.2008
Wann musstet ihr euch für euer Diplompraktikum entscheiden? Ausbildungsinhalte 24.01.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.