Wahrscheinlich im Abi duchgefallen - kann Arbeitgeber den Arbeitsvertrag auflösen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von NoOneKnows, 11.06.2012.

  1. NoOneKnows

    NoOneKnows Gast

    Ich habe seit november meinen ausbildungsvertrag in einem krankenhaus in sachsen sicher.
    jetzt werde ich mein abi wahrscheinlihc nicht schaffen..ist das ein grund den vertrag aufzulösen?
     
  2. Sonea

    Sonea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GUK
    Ort:
    Worms
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Mittelkurs
    Steht im Vertrag was vom Abi als Voraussetzung für die Ausbildung? Ansonsten denke ich nicht, dass das was ändert, denn in der Regel reicht ja eh die Mittlere Reife aus.
    Bin aber kein Experte ;)
     
  3. KrankenBro

    KrankenBro Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits u. Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    OP / JAV
    Funktion:
    Op-Pfleger / JAV-Mitglied
    Wenn du den Vertrag bereits unterschrieben hast dürfte er weiterhin rechtskräftig sein außer es steht laut und deutlich drin das der Vetrag nur zustanden kommt unter der Vorraussetzung der Abgeschlossenen Schul ( was sehr wahrscheinlich ist wenn du noch schülerin bist ) , wobei da nich drin stehen wird Hochschulreife , ich denke also auch das es egal ist . Wenn dein Arbeitsgeber das Abschlusszeugniss nicht nocheinmal sehen will würde ich ihm das auch nicht nochmal auf die Nase binden :deal:
     
  4. NoOneKnows

    NoOneKnows Gast

    nee steht gar nix dazu. und steht auch nix das die das abschlusszeugnis wollen oder wurde auch ni gesagt
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Der AG will mit Sicherheit noch ein Zeugnis von dir haben, den mittleren Bildungsabschluss solltest du dann ja erreicht haben, oder?
     
  6. KrankenBro

    KrankenBro Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits u. Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    OP / JAV
    Funktion:
    Op-Pfleger / JAV-Mitglied
    Bisschen ungewöhnlich das dazu nichts drin steht . Aber deine Frage kann man sowieso nicht zu 100% beantworten denn ob das ein Grund ist für den AG den Vetrag aufzulösen ist nun mal eine Entscheidung die dein zukünftiger AG treffen kann aber nicht muss. Dir kann also niemand sagen "ne mach dir keine Sorge" bzw. "das wird nischt ". Aber es kann passieren das er sagt "tut uns leid aber unter diesen bedingungen müssen wir den Vetrag auflösen" den der Vetrag ist ja erst ab Ausbildungsbeginn gültig das heißt eine Kündigungsfrist gibt es davor nicht. Aber keine Suppe wird so heiß gegessen wie sie gekocht wird , zieh jetzt erstma die Schule durch streng dich an. Und falls du dir wirklich ganz unsicher bist kannste immer noch anrufen und fragen wie sieht das aus wenn ich jetz doch "nur" die mittlere Reife habe .
     
  7. Sonea

    Sonea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GUK
    Ort:
    Worms
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Mittelkurs
    Also bei mir im Vertrag steht drin, dass ich die SI abgeschlossen haben muss, also die 10. Klasse...
     
  8. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Ich glaube nicht, daß ein Arbeitgeber für Azubis verschiedene Verträge vorhält... weil die werden ja auch Nicht-Abiturienten einstellen. Von daher wird da keine Klausel drin sein, die den Vertrag, der natürlich schon gültig ist, von einem erfolgreichen Gymnasialabschluss abhängig macht. Ob man in Sachsen mit der 10. Jahrgangsstufe am Gym automatisch seine mittlere Reife hat, weiß ich nicht. Das müßte der TE aber selbst wissen.
     
    #8 hypurg, 11.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2012
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hat der Bewerber noch keine Mittlere Reife, so gilt der Arbeitsvertrag natürlich vorbehaltlich bis zum Erhalt derselben. In diesem Fall wäre der Vertrag hinfällig.

    Wer aber kurz vorm Abitur steht, müsste die Mittlere Reife bereits haben (die bekommt man mit Bestehen der 10. Klasse Gymnasium automatisch). Von daher dürfte der Vertrag weiterhin gelten. Die Zugangsvoraussetzungen sind ja erfüllt.

    Was nicht heißen soll, dass man im mündlichen Abitur nicht alles geben sollte - das Abitur zu haben kann nie schaden.
     
  10. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern ist, aber zumindest in Hessen muss man seit ein paar Jahren für den Realschulabschluss eine Prüfung ablegen. Legt man diese nicht ab, erfüllt aber die Vorrausetzungen für die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe und fällt im Abi durch, hat man unter Umständen ein Problem.
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Tatsächlich? Ich dachte, solche Prüfungen seien für alle Schüler verpflichtend. Es wäre mir neu, dass man sich das aussuchen kann.

    In Ba-Wü gibt es zentrale Klassenarbeiten in den Hauptfächern, die doppelt gezählt werden. Also ein Ablauf ähnlich dem schriftliche Abitur (Abiklausuren zählen ja vierfach).
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Bayern:
    Mein Sohn hat mit dem Bestehen der 10. Klasse Gymnasium automatisch die miitlere Reife erlangt, was auch in seinem Jahreszeugnis vermerkt ist. Er musste keine zusätzliche Prüfung ablegen oder Klausuren schreiben, die dann doppelt zählten.

    LG opjutti
     
  13. sarah-marie1

    sarah-marie1 Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo, solange kein abitur als voraussetzung verlangt ist, dürfte es kein problem darstellen. ich würde mir aber etwas ganz anderes überlegen ud zwar, das abi nachzuholen! du weißt nie, ob du bei diesem beruf bleiben wirst und im laufe der nächsten jahre nicht doch umsattelst. bei der heutigen zeit ist das keine seltenheit. und es wäre ja schade, wenn du später etwas machen möchtest, das abitur voraussetzt und du es dann später nachholen musst. das ist weit unangenehmer, als jetzt nochmal ein jahr dranzuhängen - laub mir! =) viel erfolg!
     
  14. NoOneKnows

    NoOneKnows Gast

    Problem

    Hallo.
    Ich hatte dieses Jahr Abiturprüfung.Da man mich allerdings betrogen hat,habe ich nicht bestanden.Das Verfahren zur Einklage läuft bereits. Näher möchte ich darauf nicht eingehen. Nun habe ich ja das Abgangszeugnis, was als Realschulabschluss gilt.Die Noten darauf sind durchwachsen.Zweimal gut, einmal mangelhaft,zweimal ausreichend und sonst befriedigend.
    Heute kam Post, dass sie mein Schulabschlusszeugnis sehen wollen.
    Können die jetzt noch sagen, die lösen meinen Vetrag auf deswegen??? :(

    Achja, im Vertrag steht nicht, das Abitur zwingend erforderlich ist.
     
  15. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Beim Abiabschluß "betrogen" ? Einklage ? Vertrag auflösen...welchen Vertrag ? Hast Du einen Ausbildungsvertrag zum/zur GuK unterschrieben ? Wenn ja,dann hättest Du ja eigentlich Dein vorhandenes Zeugnis bei der Bewerbung mit einreichen müssen,denn ohne nachgewiesenen Schulabschluß,der als Zugangsvoraussetzung nötig ist,dürfte kein Ausbildungsverhältnis zustande kommen.
    Und wenn Dein zur Zeit gültiger Realschulabschluß eher "durchwachsen" ist,wie soll dann Dein Abizeugnis aussehen ?
    Wenn Deine Ausbildungsstelle jetzt erst,nach Unterschrift des Ausbildungsvertrags,das Zeugnis sehen will,dann ist das recht merkwürdig,um nicht zu sagen sehr zweifelhaft. Wenn besagter Vetrag aufgelöst werden sollte,so gesteht der Ausbildungsträger selber Fehler ein,deshalb glaube ich kaum,das da was passiert.
    Trotzdem,ist alles doch seeeeeeeeeeeeehr merkwürdig...
     
  16. NoOneKnows

    NoOneKnows Gast

    Die haben mich in einer Prüfung be******en und ich klage mir jetzt mein Abi ein,da es die Schule selbst zugegeben hat.
    Ich habe schon letztes Jahr im November Vertrag utnerschrieben,da woltlen die halt nur Halbjahreszeugnis sehen.Und zu dem Thema wie da mein Abizeugnis aussehen soll... da gehen die Noten von den Prüfungen mit ein.Mein Abischnitt wäre bei 3,5.
    Jetz habe ich halt Realschule vorübergehend,bis der Prozess entschieden ist.
    Jetz will das KH halt mein Schulabschlusszeugnis sehen.
    Was genau ist daran merkwürdig?
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du hast dich ein Abschlusszeugnis- dass der 10.Klasse. Wo liegt also das Problem? Der Duchschnitt dürfte da kaum anders sein denn ich bezweifele, dass die noch fehlenden Punkte zum Bestehen des Abis soviel ausmachen, dass dies den Durchschnitt relevant anheben würde.

    Elisabeth
     
  18. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Ach so... Ja gut,daß man sich natürlich auch mit nem Zwischenzeugnis bewerben kann,hatte ich nicht auf'm Plan,tut mir leid.
    Dann ist doch aber völlig normal,wenn der Ausbildungsträger das "endgültige" Abschlußzeugnis sehen will und sei es auch "nur" das der 10. Klasse. Würde ich mich jetzt nicht verrückt wegen machen !
    Und wegen dem Abi : Das is ja im Moment ein "schwebendes" Verfahren,interessiert also das KH nich und geht's auch nix an,im Moment jedenfalls noch nicht. Sollte Deine Klage erfolgreich sein,kannste das entsprechende Zeugnis immer noch nachreichen,wenn's verlangt werden sollte.
    Also bleib locker und viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung :daumen::daumen:.
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  20. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Mensch Maniac, du bist eine lebendige Suchmaschine! :up:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wahrscheinlich duchgefallen kann Forum Datum
Wahrscheinlichkeit für eine Zusage "Pflegepädagogik" Studium Pflegepädagogik 13.05.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.