Wachkoma

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von ulli76, 08.11.2006.

  1. ulli76

    ulli76 Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!
    Arbeite jetzt seit ca. einem Jahr auf einem Wohnbereich für Wachkoma-Bewohner. Suche Leute die im selben Bereich arbeiten. Würde mich interessieren wie Ihr das mit der Mobilisation handhabt. Werden bei euch alle Bewohner jeden Tag ( und wie lange) mobilisiert?
    LG ULLI
     
  2. yyyveb

    yyyveb Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ui, zwar alt der Thread, aber ich bin gerade rübergestolpert...

    Die Vorgabe bei uns ist wohl zweimal am Tag zu mobilisieren.
    Soweit die Theore.
    Realität ist, daß manche Bewohner (warum auch immer) täglich mit dem Lifter aus dem Bett geholt werden, andere wiederum nur 2-3 mal wöchentlich (zum Beispiel unter anderem wenn Besuch kommt).
    Liegt wohl da an der Gewohnheit, der Mobilisations-Rhythmus, und ich denke teils auch am vermeintlichen Aufwand.
    Im Rollstuhl sitzen die Bewohner dann gewöhnlich in dem Zeitraum ihres Lagerungs-Intervalls, also zwischen zwei und dreieinhalb Stunden.
    Bei manchen wird dann wirklich darauf geachtet, sie gleich danach wieder ins Bett zu mobilisieren, bei den anderen wird dann nochmals der Rollstohl verstellt.
     
  3. Stöpsel83

    Stöpsel83 Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    SHT
    Hallo
    Ich arbeite seit ca. 3 Jahren im Wachkoma Bereich und bei uns ist es so das wir versuchen jeden Bewohner 1x am Tag zu mobilisieren (Kommt auf den Allgemeinzustand an).
    Wir Mobilisieren unsere Bewohner sehr häufig in den FatBoy (großer Sandsack im Holzgestell mit Rädern drunter und verstellbarer Rückenlehne) davon haben wir 4 Stück, in die Hängematte, auf den Boden (Natürlich mit sportmatten darunter) oder in den Rolli.
    Ach so hätte ich beinahe vergessen wir haben auch 2 große TV Sessel auf unserem Wohnbereich die Nutzen wir auch oder wir nehmen die FatBoy`s aus den Gestellen und legen sie ins Bett und den Bewohner Lagern wir dann auf dem FatBoy im Bett.
    Die Zeiten sind natürlich von Bewohner zu Bewohner unterschiedlich allerdings hallten die Bewohner im FatBoy länger durch als im Rolli. Der FatBoy passt sich dem Körper an und du kannst ihn jederzeit modellieren um eine Gewichtsverteilung zu erreichen.
    Ich habe damit schon Tolle Erfahrungen gemacht.


    Gruß stöpsel83 :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.