Wachkoma/Suprapubischerkatheter/Hilfe

Daisy24

Newbie
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
1
Ich hab da mal ein frage.
Meine Mutter liegt seit vier Jahren im Wachkomma :( .
Seit über ein Monat kommt ihr blasenkatheter mit 25-30blockung immer wierder raus.
Die schwestern haben mir jetzt wieder denn vorschlag gebracht das ich doch ein suprapubischen katheter legen soll.
Muß dazu sagen das ich vor ca. einem jahr schon mal beim Urologen war mit ihr.
Doch er konnte keinen legen da sie denn urin nicht halten kann und jetzt soll es im Krankenhaus gemacht werden unter Narkose.
Nun meine Frage.Was gibt es für nebenwirkungen?Kann so ein Katheter verstopfen?

P.S.Hoffe auf antwort,da ich leihe auf diesem gebiet bin.

Danke
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Daisy24,

solch ein Pufi kann auch verstopfen und muss genauso wie der DK regelmässig gewechselt werden, dies macht in der Regel der Urologe.

Ein grosser Vorteil des Pufi's ist, dass es weniger Harnwegsinfektionen gibt als beim DK.

Nachteile fallen mir jetzt keine ein.

Schönes Wochenende
Narde
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!