Vorteile und Nachteile eines multiprofessionellen Teams

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Sonnenblume, 30.05.2007.

  1. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Zusammen ! :wavey:

    Ich wollte euch mal fragen, welche Chancen und auch Probleme seht ihr bei der Zusammenarbeit eines multiprofessionellen Teams ?

    Liebe Grüße Sonnenblume :flowerpower:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie definierst du multiprofessionelles Team? Was genau meinst du?
     
  3. ks-hd

    ks-hd Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was ist multiprofessionelles Team???
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Professionen gibt es denn?

    Krankenpflege
    Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie u.ä.
    Sozialarbeiter
    Psychologen
    Ärzte
    usw.

    Und all diese Professionen setzen sich an einen Tisch und stimmen den Therapieablauf gemeinsam ab.

    Elisabeth
     
  5. Brady

    Brady Gast

    In der Psychiatrie kommen noch andere Berufsgruppen hinzu. Welche dies im Einzelnen sind, liegt auch an dem Konzept der jeweiligen Klinik/Einrichtung. Auch sind natürlich Sparmassnahmen das grosse Thema. Der Psychologe z.B. ist fast ganz aus dem Klinikalltag verschwunden.

    - Tanz- und Bewegungstherapeut
    - Musiktherapeut
    - Arbeitstherapeut
    - Kunsttherapeut
    - Beschäftigungstherapeut

    Gruß Brady
     
    #5 Brady, 31.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.05.2007
  6. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo!

    Multiprifessionelles Team wurde ja bereits von Elisabeth und Brady erklärt ... hat jetzt noch jemand eine Idee zu Vorteilen oder Nachteilen ?

    Liebe Grüße
     
  7. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben

    Einmal wöchentlich haben wir eine "große Teambesprechung" an die wir
    Pflegenden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Hydrotherapeuten und die Ärzte teilnehmen.
    Wir stellen den Behandlungsplan auf/um und informieren uns gegenseitig
    über Fotschritte oder Rückschläge eines jeden Patienten.
    Außerdem besprechen die Therapeuten und die Pflegenden,
    jeden Morgen den AZ aller Patienten, um den Tagesablauf zu bestimmen.
    Dadurch kann jeder einzelne Patient je nach AZ individuell
    aktiviert/motiviert/angeleitet werden.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vorteil: besserer Informationsfluss.
    Nachteil: Zeitaufwand?

    Elisabeth
     
  9. Brady

    Brady Gast

    Hallo Sonnenblume,

    diese Frage war schon mal hier im Forum. Da sollte aber eine Hausaufgabe der Schule fertig gestellt werden. Was ich nicht für so gut halte, weil es denjenigen nicht selber zum denken anregt.

    Ich möchte einfach erstmal den Begriff "Team" klären. Vor nicht all zu langer Zeit wurden Patienten bei uns innerhalb der Gesprächspsychotherapie gefragt: "Was verstehen sie denn unter Teamarbeit"? Da kamen Antworten wie, wenn es mir mal nicht so gut geht, übernimmt der andere meine Arbeit und umgekehrt. Der "gute Kollege" muss es erkennen können, wann es mir nicht gut geht. Dann man hält zusammen oder wir verstehen uns alle sehr gut und unternehmen auch gemeinsam was. Wenn es nicht so ist, bin ich sauer auf meinen Kollegen.

    Nun, das ist aber nicht die Definition von Team.
    Die Teamarbeit bedeutet die Zusammenarbeit mehrerer Personen zur Lösung einer gemeinsamen Aufgabe.
    Zusammenarbeit

    Zusammenarbeit unterscheidet sich von Arbeitsteilung. Die Arbeitsteilung bedeutet eine Aufgabe in Teilaufgaben zu zerlegen, die von mehreren Personen unabhängig von einander ausgeführt werden können. Wir kennen dies von Fließbandarbeit. Zusammenarbeit geht darüber hinaus. Hier müssen die verschiedenen Teilaufgaben aufeinander abgestimmt sein und sich gegenseitig beeinflussen. Dabei gibt es Synergieeffekte und gegenseitige Befruchtung.
    *Synergieeffekte schaue hier: Synergie - Wikipedia

    Das Ergebnis der Teamarbeit ist mehr als die Summe der Einzelaktivitäten der Mitglieder.

    Multiprofessionelle Teams ermöglichen, dass die besonderen Fachkompetenzen der verschiedenen Berufsgruppen für die Behandlung genutzt werden können.

    Ich sehe die multiprofessionelle Teamarbeit als sehr positiv für den Patienten und auch für das gesamte Team. Es gibt Regeln die eingehalten werden müssen, damit dies auch funktioniert.
    Multiprofessionelle Teamarbeit: eine umfassende Diagnostik und Therapie kann nur multiprofessionell erbracht werden, da die Patienten Hilfebedarf auf unterschiedlichen Ebenen haben. Fehlt eine Abstimmung der einzelnen Profession im Team, dann bleibt die Diagnostik lückenhaft, Behandlung und Zielsetzung gehen am Bedarf vorbei.

    Wenn du noch weitere Fragen hast, beantworte ich gerne. Dies ist aber auch ein sehr umfangreiches und wichtiges Thema.
     
    #9 Brady, 01.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.06.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorteile Nachteile eines Forum Datum
Vorteile und Nachteile eines Gipses Pflegebereich Chirurgie 21.02.2006
News Todkranke und zu Hause palliativ versorgte Menschen haben keine Nachteile, eher Vorteile Pressebereich 30.03.2016
Mitarbeitervertretung (MAV): Verpflichtungen? Vorteile & Nachteile? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.11.2012
Geringfügige Beschäftigung auf 400 € Basis - Vorteile/Nachteile Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.04.2010
Referat zum Thema 'Pflegekammern' - Vorteile und Nachteile? Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.02.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.