Vorteile als Sozialhelferin?

FallinAngel

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.10.2005
Beiträge
87
Alter
32
Ort
Köln
Beruf
Azubi zur GUKP, ab dem 01. September (hoffentlich) GUKP
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Funktion
Azubi
hy @ all,
erst einmal ein riesen Lob an das Forum:klatschspring:hätte nicht gedacht das es so etwas überhaupt gibt !! ^^ Naja... da ich neu bin stelle ich mich einfach mal vor ....also ich bin 17 Jahre alt und mache z.Z. eine Ausbildung zur Sozialhelferin (Oberstufe) aber mein eigentlicher Wunschebruf ist Gesundheits-und Krankenpflegerin :nurse: ! Habe mich auch schon bei einigen Krankenpflegeschulen beworben und mich würde mal interessieren , ob ich evtl. einen kleinen Vorteil habe wegen der Ausbildung ? Mhhh.... weiß meint ihr ?? Eigentlich wollte ich diese Ausbildung ja nicht machen wurde aber von meinen Eltern "gedrängt" in die Obertsufe zu wechseln (von einem Berufsgrundschuljahr ). Also "gedrängt" im Sinne das sie auf mich Eingeredet haben und da ich sowieso nur einen Tag zum überlegen hatte , war ich eine leichte Beute *g*.

baba

FallinAngel

Ps: Freue mich auf eure Antworten und hoffe das ich das Jahr net umsonst mache :-)
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
FallinAngel schrieb:
[...] und mich würde mal interessieren , ob ich evtl. einen kleinen Vorteil habe wegen der Ausbildung ?
[...] hoffe das ich das Jahr net umsonst mache
Hallo!
Also das 2. zuerst:
Ich denke nicht, dass Du das Jahr umsonst machst. Es dient ja Deiner Weiterentwicklung und Deinem Wissenszuwachs. Ich glaube sowas ist nie umsonst, da man ja Erfahrungen daraus zieht und immer Dinge lernt.
Ob es Dir natürlich etwas bringt, um in die Ausbidlung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu kommen kann ich Dir nicht sagen.
Das kommt immer auf die Auffassung des Schulteams an. Wenn Du denen aber gut verkaufen kannst, dass Du eigentlich immer in die Pflege wolltest (und das ggf. auch noch begründen kannst), dann dürftest Du bei den wenigsten Probleme haben.
Im Gegenteil, viele sehen es vielleicht auch als Positiv an, dass Du Dich nach der Sozialhelferinnenausbildung weiter für die Pflege interessierst.
Und Du bringst ja auch wieder Erfahrungen mit, die Dir, der Schule und Deinen Mitschülern hilfreich sein kann.
Versuch es einfach und lass Dich nicht abschrecken, wenn manche komisch fragen. Es wird halt schon hinterfragt, ob Du es mit der Ausbildung auch wirklich ernst meinst
Viel Glück und viel Spaß bei Deinen Ausbildungen!
 

FallinAngel

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.10.2005
Beiträge
87
Alter
32
Ort
Köln
Beruf
Azubi zur GUKP, ab dem 01. September (hoffentlich) GUKP
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Funktion
Azubi
huhu , :wavey:

danke für die Antwort ! Dachte schon das keiner meinen Beitrag gelesen hat :cry1: .
Mhhh.. hast ja recht umsonst mache ich das Jahr echt nicht !!! Manchmal glaube ich sogar das ich schon die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin mache , weil wir schon viel aus der Pflege lernen :mryellow:

Mal kleine Beispiele:
Hebegriffe, waschen, an- und auskleiden , Blutdruck und Puls messen , Pflegeplanung schreiben, richtiges gehen mit Gehilfen anleiten und durchführen (spezielle Gänge), Betten beziehen ohne Patient und mit *lol*

ma ehrlich ist doch schon fast wie in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in ??? Naja.. was ja nicht schlecht ist *g*, dazu hat man in der Ausbildung zur Sozialhelfer/in 3 Praktikas in der Pflege ( KH, Altenheim und mobile Pflege).

so glaube das waren dann ma genug Informationen zur Ausbildung ! Muss auch noch üben für Anatomie (schreibe bald eine Arbeit über die Lunge und Asthma).

FallinAngel :flowerpower:

Ps: Habe am Montag ein VG wünscht mia Glück !! Ist mein erstes ..habe schon Angst , weil ich nicht weiß was mich erwartet. :(
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!