Vorstellungsgespräch - Studienwunsch erwähnen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von marcelusmaximus, 17.03.2008.

  1. marcelusmaximus

    Registriert seit:
    08.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Name ist Marcel. Ich bin neu hier im Forum. Ich hab morgen mein erstes Vorstellungsgespräch bei ´ner Kinderkrankenpflegeschule. Dazu habe ich jetzt noch eine Frage.

    Nach meinem Abi möchte ich auf jeden Fall eine Ausbildung zum GKKP machen. Nun interessiert mich, ob ich bei meinem Vorstellungsgespräch erwähnen soll, dass ich mir nach der Ausbildung vorstellen kann, in Richtung Pflege (Pflegepädagogik oder Pflegewissenschaften) zu studieren. Kommt das gut oder eher schlecht an?

    Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten.

    Gruß
    Marcel:mrgreen:
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Marcel,
    die Forumlierung Deins Studienwunsches zeigt, dass Du auch Zukunfstpläne hast und nicht nur "Menschen helfen willst". Wenn Du differenziert angeben kannst, warum Pflegepäd. oder Pflegewiss., dann zeigt dass auch , dass Du Dich mit dem Berufsbild in verschiedenen Facetten auseinaergesetzt hast.

    Ich persönlich würde das positiv auslegen, zumal Du Pflege studieren möchtest und nicht etwas "fremdes".
     
  3. Krabbenmädchen

    Krabbenmädchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Im ganz hohen Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    neurologische Frühreha/Phase B
    Ich möchte das auch so machen, und habe es im Vorstellungsgespräch auch gesagt. Es kam gut an, zumal solche Studiengänge in Deutschland ja noch nicht so etabliert sind wie in anderen Ländern, und wenn man sich darüber Gedanken macht und im Gespräch auch noch ein zwei Fachhochschulen oder Unis besonders betont, bzw. deren Studiengänge, dann kann man sehr gut damit punkten! :mrgreen:
     
  4. marcelusmaximus

    Registriert seit:
    08.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos! Hatte gestern mein Vorstellungsgespräch in Heilbronn und wurde natürlich auch auf ein eventuelles Studium angesprochen. Ich denke es kam positiv an, dass ich darüber informiert war!

    Hab übrigens direkt eine Zusage bekommen und hab mich rießig gefreut!

    Lg

    Marcel
     
  5. Krabbenmädchen

    Krabbenmädchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Im ganz hohen Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    neurologische Frühreha/Phase B
    Das ging ja flott! Glückwunsch!
     
  6. marcelusmaximus

    Registriert seit:
    08.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ging wirklich schnell, dacht eigentlich dass ich die Zu-/bzw. Absage zugeschickt bekäme, aber sie hat gemeint, dass sie mir direkt ne Zusage geben kann, dass ich beruhigter ins Abi steigen kann!

    Dankeschön!

    Lg
    Marcel
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Das freut mich für Dich! Dann jetzt mal viel Glück beim Abi....dann klappts auch später mit dem Studium :-)

    Lille
     
  8. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Ich habe da geteilte Erfahrungen gemacht. Mein jetziger Arbeitgeber hat meinen Studienwunsch begrüßt und findet es toll, dass ich in dem Bereich weitermachen möchte. Kann mir was in Richtung Pflegemanagement vorstellen.

    Hatte vorher ein anderes Vorstellungsgespräch, bei dem der stellv. Schulleiter mir deutlich zu verstehen gegeben hat, dass diese Schule kein Sprungbrett für Studenten sei. Eine Haltung, die ich bis heute nicht verstehen kann, zumal man für Pflegemanagement zwingend eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich braucht.
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo indy,
    es kommt sicherlich immer auf die Schule und auch auf die Lehrkräfte an, welche Du antriffst...
    Die Ausbildung ist dann ein Sprungbrett, wenn es gilt, für einen Pflegefremden Studiengang Wartesemster zu sammeln. Also für Jura, BWL oder Medizin .

    PM ist ein Studiengang, welcher zwingend eine Ausbildung vorauss setzt!
    Ich finde es gut, wenn junge Menschen konkrete Vorstellungen haben bezüglich der beruflichen Zukunft... und ich finde es genauso Schade, wenn diese Menschen auf Angehörige dieser Berufsgruppe treffen, die noch in Ihren "alten und engen Strukturen" denken.

    Aber: jeder findet den Arbeitgeber, der zu einem passt.
     
  10. Denisechen

    Denisechen Newbie

    Registriert seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir kams ultra schlecht an :(
    Sie hatte mich gefragt warum ich nach dem Abi diese Ausbildung machen möchte und ich hab ihr eben geantwortet, dass der Beruf gut auf meine Fähigkeiten passt, ich medizinisch interessiert bin etc pp und hab dann noch gesagt das ich mir mit dem Abi die Möglichkeit offen gehalten hab zu studieren. (Pflegewissenschaften) Da verzog die ihr Gesicht ganz furchtbar lachte hämisch und meinte dass ich das dann doch wohl besser jetzt schon tun solle wenn ich studieren möchte.
    Ich weiss gar nicht warum die auf einmal so fies war? Ich hab mir eben nur Gedanken gemacht...
    Naja wie man sich vorstellen kann war danach der Wurm drin und ich hab mich auch nicht mehr wohl gefühlt, vllt ganz gut wenn ich den platz dort nicht bekomme. :(
     
  11. marcelusmaximus

    Registriert seit:
    08.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi Denisechen,

    dann war die gute Frau wohl schlecht informiert. Deinen gewünschten Studiengang kann man nur studieren, wenn du vorher eine Ausbildung im pflegerischen Bereich gemacht hast. Da hättest du dich vielleicht vor deinem Vorstellungsgespräch darüber informieren sollen, damit du auf solche Reaktionen sicher reagieren kannst.

    Greez
    Marcel:mrgreen:
     
  12. Denisechen

    Denisechen Newbie

    Registriert seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich, hab ich... ich hatte aber auch ehrlich gesagt keine Lust, ihr das zu sagen, die war so oder so schon ganz furchtbar garstig. Ich hab sie nett angelächelt und irgendwann noch zwischendurch gesagt das die Ausbildung aber erst einmal im Vordergrund steht und ich dann noch so oder so Berufserfahrung sammeln möchte. Nunja... Ich wart mal auf die Post...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorstellungsgespräch Studienwunsch erwähnen Forum Datum
Was erwartet mich beim Vorstellungsgespräch Talk, Talk, Talk 09.08.2016
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Einladung zum Vorstellungsgespräch..aber? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2015
Vorstellungsgespräch á 3 Stunden in der Uniklinik Leipzig OP-Pflege 13.11.2015
OTA-Ausbildung: Vorstellungsgespräch in Stuttgart OP-Pflege 28.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.