Vorstellungsgespräch in der Psychiatrie

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Nanchen, 25.01.2009.

  1. Nanchen

    Nanchen Newbie

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpflegerin)
    Akt. Einsatzbereich:
    zur zeit im examensstress noch bis 27.03.2009 :-/
    ich hab am montag 26.01 ein vorstellungsgepräch in der psychiatrie wo ich auch meine praktischen einsätze hatte....jetzt hab ich irgendwie bammel vor der frage was ich unter psych.pflege verstehe weil ich kann das so schlecht erklären...für mich ist das halt das der pat.im mittelpunkt steht...aber das ist bisschen wenig oder?:emba:
     
  2. randall-mcmurphy

    randall-mcmurphy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erziehungswissenschaftler, Germanist, Krankenpfleger, Dozent, Autor
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeine Psychiatrie Heidelberg
    hm, mal sehen, was die psychiatrische pflege so ausmacht:

    - wir unterstützen die mediziner bei der medikamentösen therapie: pillen richten, austeilen, einnahme kontrollieren, auf nebenwirkungen achten, etc.

    - wir begleiten die patienten über den tag: unterstützen bei den aktivitäten des täglichen lebens; wir achten auf strukturen, indem wir eine stationstruktur vorgeben, bei den pat. die einhaltung von strukturen und regeln einfordern (umfeld, hygiene, etc.), setzen ggf. grenzen

    - wir schaffen ein förderliches milieu: kommunkation, auftreten gegenüber den pat, arrangement von zusammenkünften zwischen den patienten

    - wir bereiten aktivitäten für die pat. vor: aussenaktivität, spielenachmittag, sportgruppe, back- und kochveranstaltungen, etc.

    - wir arbeiten therapeutisch: entspannungstraining, motivationsarbeit (drogenentzug), psychoedukation, entlass-gruppe, (vor-)lesegruppe, freizeitgruppe, etc.

    - wir sind primäre ansprechpartner(innen) für die patienten, wir sind da, haben die zeit zuzuhören

    - wir betreuuen patienten 1:1 bei suizidalität

    - wir wenden ggf bei gefahr im verzug (eigen- ud fremdaggressivität) beschützende maßnahmen wie die fixierung an (macht keiner gerne, ist jedoch ab und an notwendig)

    so, dass wären mal ein paar punkte, die mir hier um diese uhrzeit spontan einfallen. damit könntest du deine antwort bestücken.

    liebe grüße und viel glück

    randall.

    p.s.: und natürlich hast du recht: bei der psychiatrischen pflege steht wirklich der mensch im vordergrund, da wir pflegekräfte uns nicht hinter technischen geräten verstecken und unserer pat. in der regel keinen tubus im mund haben, der suggeriert, wir bräuchten uns nicht mir dem patienten zu unterhalten, da er/sie ja eh nicht antworten kann.
     
  3. Nanchen

    Nanchen Newbie

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpflegerin)
    Akt. Einsatzbereich:
    zur zeit im examensstress noch bis 27.03.2009 :-/
    vorstellungsgespräch gelaufen....nächste woche krieg ich bescheid
     
  4. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Gesperrt

    Registriert seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung, Heimleitung, QM-Beauftragte im Gesundheitswesen
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    KH, Heim etc.
    Funktion:
    Personalführung, Personalfortbildung
    Sodele liebe Stellenanwärterin,

    als PDL gebe ich Ihnen folgenden Ratschlag....vor allem nicht irgendeinen auswendig gelernten Text ableiern, dies merkt jede PDL!!! (außer sie ist taub, stumm oder strunzdämlich). Überlegen Sie einfach warum es für Sie schön wäre mit psychiatrischen Patienten zu arbeiten. Erzählen Sie warum Sie sich für dieses Gebiet interessieren....zum einen könnten Sie hier erwähnen, dass Sie ja offensichtlich dort schon Einsätze hatten und ich nehme an diese haben Ihnen Spass gemacht. Bleiben Sie einfach Mensch!!! Das ist ein sehr wohlgemeinter Ratschlag. Wenn ich merke, dass Bewerber einen auswendig gelernten Text auf meine Fragen während des Bewerbungsgespräches herunterleiern, werde ich relativ schnell komisch und stelle dann zu Weilen auch sehr ungewöhnliche Fragen, nicht etwa weil ich einen sowieso nervösen Bewerber aufs Glatteis führen will, sondern ich will, den MENSCH, der da vor mir sitzt und mir erzählt für die Einrichtung arbeiten zu wollen, kennen lernen möchte. Bleiben Sie einfach ruhig, gelassen, professionell und Sie werden ein Super Vorstellungsgespräch hinlegen. Ich kenne keine Kollegen, die einer Bewerberin oder einem Bewerber jemals den Kopf während eines solchen Gespräches abgerissen hätten. Ich habe auch noch keine Bewerber zu Gesprächen eingeladen, weil ich nichts anderes zu tun hatte, sondern weil ich an der Person interessiert bin. Viel Glück und denken Sie daran, bleiben Sie einfach Sie selbst. Höflich, nett und LOCKER...Ich drücke die Daumen und hoffe weitergeholfen zu haben.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Mondlichtfee,

    wie Nanchen oben schon schrieb, das Gespräch ist vorbei, deine Ratschläge kommen etwas verspätet...

    Sonnigste Grüsse
    Narde
     
  6. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Gesperrt

    Registriert seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung, Heimleitung, QM-Beauftragte im Gesundheitswesen
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    KH, Heim etc.
    Funktion:
    Personalführung, Personalfortbildung
    Das habe ich gelesen...ich dachte vielleicht rufen andere das Thema auch auf und finden die Ratschläge hilfreich... LG... Mondlichtfee
     
  7. Cat5

    Cat5 Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es hilft auch. Sind ja noch Kollegen hier die auch mal Vorstellungsgespräche haben und evtl. sogar die Suchfunktion nutzen :mrgreen:

    Gruss Cat5
     
  8. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    Jap, z. B. ich ;)

    Hatte gestern ein VG für "geschützte Sucht"..... werd demnächst einen Tag probearbeiten und dann sehen wir weiter.

    Hab mich nicht direkt auf das Gespräch vorbereitet, sondern war einfach "ich".....
    Um mich selbst besser einschätzen zu können hab ich zum Abschluss des Gesprächs gefragt, welchen Eindruck ich denn bisher hinterlassen habe.


    lg und viel glück denen, denen es noch bevorsteht ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorstellungsgespräch Psychiatrie Forum Datum
Sammelthread: Vorstellungsgespräche für die Psychiatrie - was beachten?/wie vorbereiten? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 16.09.2004
Was erwartet mich beim Vorstellungsgespräch Talk, Talk, Talk 09.08.2016
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Einladung zum Vorstellungsgespräch..aber? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2015
Vorstellungsgespräch á 3 Stunden in der Uniklinik Leipzig OP-Pflege 13.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.