Vorstellungsgespräch im ambulanten Pflegedienst

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von J_mo, 15.04.2015.

  1. J_mo

    J_mo Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Gesundheits- und Krankenpflegr
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    weil ich mit meiner aktuellen Arbeitssituation nicht mehr zufrieden bin möchte ich mich beruflich umorientieren. Zu meiner Ausgangssituation:
    • 26 Jahre (m)
    • seit 6 Monaten examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger
    • aktueller Arbeitsplatz im Krankenhaus auf Station

    Unter anderem habe ich mich im ambulanten Pflegedienst als Vollzeitkraft beworben und wurde schon zum Vorstellungsgespräch (in einer Woche) eingeladen. Bisher habe ich noch nicht fest in der ambulanten Pflege gearbeitet, lediglich der 4-wöchige Einsatz während meiner Ausbildung. Dennoch möchte ich vorbereitet in das Gespräch gehen.

    Könnt ihr mir evtl. ein paar Aspekte nennen, die in dem Vorstellungsgespräch auf keinen Fall außer Acht gelassen werden sollten? Worauf sollte ich speziell achten? An welchen Stellen habe ich als examinierter Krankenpfleger etwas "Verhandlungsspielraum"?

    Habe mir selbst schon ein paar Punkte festgehalten die mich auf jeden Fall interessieren würden. Kann ich folgenden Dinge offen im Vorstellungsgespräch ansprechen (wenn es sich nicht von selbst klärt)?
    • Über welchen örtlichen Umkreis erstreckt sich die Patientenversorgung?
    • betriebliche Altersvorsorge?
    • VWL?
    • Wochenend-/Feiertagszuschläge?
    • Arbeitszeiten?
    • Urlaubstage?

    Für Tipps und Ratschläge bin ich euch sehr dankbar!
    J_mo
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Patientenklientel?
    Aufgaben außer der direkten Pflege?
    Dauer der Einarbeitung?
    Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten?
    Wird das Fahrzeug vom Pflegedienst gestellt?
    Wird Arbeitskleidung gestellt?
     
  3. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Teil- und Bereitschaftsdienste
    Pauschale oder (ehrliche) differenzierte Entgeltung von Zulagen
    Patientenfahrten/Personenbeförderung (Schein erforderlich)
    Bei Nutzung des Privatfahrzeuges: Mit Deiner Versicherung sprechen:
    Bei dienstlicher Nutzung erhöht sich Deine Prämie.
     
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Zahlen sie nach Tarif und nach welchem? Gibt es einen Betriebsrat oder eine MAV?
     
  5. Schnandi76

    Schnandi76 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Außerklinische Intensivpflege
    Ganz genau, und sehr wichtig: nach dem Stundenlohn und Zuschlägen fragen! Viele Pflegedienste sind in privater Hand, d.h. kein Tarifvertrag. Da kann man u.U. deutlich schlechter verdienen als im Krankenhaus, aber der Lohn ist dann natürlich auch verhandelbar.
     
  6. J_mo

    J_mo Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Gesundheits- und Krankenpflegr
    Ort:
    NRW
    Vielen dank für die zügigen hilfreichen Antworten! :-) Teilweise viele einfach Dinge an die ich nun auf Anhieb nicht gedacht hätte... Übrigens habe ich bereits morgen ein weiteres Vorstellungsgespräch.

    Sollte ich meinem Gegenüber mitteilen, dass ich mich bei mehreren Pflegediensten beworben habe (falls gefragt)?
    Ich möchte nicht direkt dem erstbesten Pflegedienst eine Zusage machen sonder mich erstmal orientieren und vergleichen. Könnt ihr mir einen Ratschlag geben wie wie am Ende des Gesprächs verbleiben?

    Darüber hinaus würde ich gerne wissen, ob ich meinem aktuellen Arbeitgeber erzählen soll (oder muss?), dass ich mich momentan nach einer anderen Stelle umschaue?

    Zwar habe ich mich um eine Vollzeitstelle beworben - würde aber gerne "nur" auf 80% arbeiten. Spricht etwas dagegen diesen Wunsch im Vorstellungsgespräch zu äußern?


    Danke für eure Unterstützung! Ich hoffe ihr habt Verständnis für einen unerfahrenen Berufsanfänger der sich kurz nach seinem Examen auf dem Arbeitsmarkt orienteren muss ;)
     
  7. Schnandi76

    Schnandi76 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Außerklinische Intensivpflege
    Es geht deinen Arbeitgeber gar nichts an, ob und wo du dich bewirbst. Du musst ihm nur die Kündigung fristgerecht und schriftlich mitteilen. Direkte Zusagen für einen neuen Job würde ich nie machen. Ich habe es selbst erlebt, dass man mir den Arbeitsvertrag nach dem Vorstellungsgespräch zum direkten unterschreiben vorgelegt hat. Der Fachkräftemangel eben! Ich habe den Vertrag mitgenommen, habe gesagt dass ich nochmal darüber schlafen will, und habe ihn dann per Post geschickt. Und es ist nicht nur so eine Redewendung, es ist in meinen Augen tatsächlich sinnvoll, sich nochmal Gedanken zu machen, dass Für und Wider abzuwägen, und vielleicht auch mit jemandem (Freund, Partner) darüber zu sprechen. Und gerade wenn du mehrere Vorstellungsgespräche hast, kannst du gar nicht direkt irgendwo zusagen. Wenn du mehrere Zusagen bekommst, kannst du wählen. Wegen den 80%: ich würde erst im fortgeschrittenen Gespräch fragen, ob der Arbeitgeber sich vorstellen kann, mich für eine entsprechende Stelle einzusetzen. Wenn du ihn nämlich erst mal für dich begeistern konntest, ist er eher für Kompromisse bereit. Also nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen!
     
  8. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Andere Angebote oder Vorstellungstermine würde ich durchaus erwähnen, den Wunsch nach reduzierter Stundenzahl auch.

    Wenn Du Teilzeit arbeiten willst, wäre noch interessant zu wissen, wie Mehrarbeit vergütet wird (die sicherlich anfallen wird).
     
  9. J_mo

    J_mo Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Gesundheits- und Krankenpflegr
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die zahlreichen Hilfestellungen, echt super! :-)

    Mein Vorstellungsgespräch von gestern verlief ziemlich gut. Ich hatte den Eindruck, dass die einen examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger wie mich mit Kusshand nehmen. Wir haben dabei erstmal nur das Grobe besprochen. Nächste Woche (Do. + Fr.) soll ich für zwei Tage mal im Frühdienst mitfahren um reinzuschnuppern. Anschließend besprechen wir die Details.

    Es wird übrigens nicht nach Tarif bezahlt, sondern nach Stundenlohn. Also verhandelbar. Über meine Gehaltsvorstellung haben wir dabei bisher nicht geredet. Darf ich mal in die Runde fragen ob jemand von euch auch einen Stundenlohn erhält und wenn ja - wie hoch dieser ist?
     
  10. Schnandi76

    Schnandi76 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Außerklinische Intensivpflege
    Das hört sich doch gut an. Und Probearbeiten würde ich grundsätzlich immer. Du wirst auch bei anderen Arbeitgebern mit Kusshand genommen werden. Das ist übrigens auch ein gutes Argument für die Verhandlung vom Stundenlohn. Nur nicht unter Wert verkaufen! Viel Erfolg noch!
     
  11. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Also unter 14 €/h netto würde ich nicht anfangen. Musst halt für dich entscheiden. Als grobe Orientierung würde ich den Tarifvertrag nehmen. Es ist Pflegenotstand, den sollte man schon ausnutzen ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorstellungsgespräch ambulanten Pflegedienst Forum Datum
Was erwartet mich beim Vorstellungsgespräch Talk, Talk, Talk 09.08.2016
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Einladung zum Vorstellungsgespräch..aber? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2015
Vorstellungsgespräch á 3 Stunden in der Uniklinik Leipzig OP-Pflege 13.11.2015
OTA-Ausbildung: Vorstellungsgespräch in Stuttgart OP-Pflege 28.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.