Vorstellungsgespräch als Praktikantin im Krankenhaus...

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Juana, 11.11.2002.

  1. Juana

    Juana Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hab morgen mittag ein Vorstellungsgespräch im KH. Habe mich als Praktikatin zur Ki-Krankenschwester beworben. Bin meganervös und bitte um Tipps. Was soll ich machen und was nicht? Hat jemand ein Do und do not Liste??gg
    Zu mir: hab das Forum gestenr erst gefunden und bin seit heute registriert. Bin 18 Jahre alt und hab eine nicht so guten Realschulabschluß.
    Bitte helft mir etwas.

    lieben Gruß Juana
     
  2. Michi2002

    Michi2002 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juana !!!

    Keine Panik. Mach Dich nicht verrückt. Das wichtigste an der ganzen Geschichte ist, das Du Du selber bleibst. Spiel denen nichts vor. Antworte gezielt auf Fragen, bereite Dich ein bißchen vor. Was kennst Du über das Krankenhaus, was erwartest Du von dem Job, was willst Du lernen ? Manche Fragen auch nach Deinen Stärken und Schwächen. Paß auf, das Du nicht so arg übertreibst, aber verkaufe Dich auch nicht unter Wert. Und vor allem locker bleiben !! Das klappt schon, schreib mal, wie es gelaufen ist.

    Liebe Grüße,
    Michi
     
  3. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Juana,

    zuerst einmal herzlich willkommen im Forum und alles Gute für morgen!

    Was du machen kannst – Juana sei einfach du selbst! So kommst du natürlich rüber – schauspielern kommt nicht gut an!

    Sag doch einfach, warum du diese Stelle haben möchtest. Warum du mit Kindern arbeiten möchtest! Was es für dich persönlich bedeutet!

    Es ist immer leicht gesagt, man ist immer ein wenig nervös! Vielleicht schaffst du es aber trotzdem, vorher noch ein wenig Ruhe zu finden!

    Nochmals alles Gute für morgen – halte dir die Daumen! Sag uns doch wie es gelaufen ist!

    Liebe Grüße aus Wien sendet dir

    Gaby
     
  4. chrissy

    chrissy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    falls du das jetzt noch liest, wollte ich dir noch ganz
    viel Glück wünschen bei deinem Vorstellungsgespräch.

    Verstell dich nicht und bleib locker. Das wirkt immer am besten,
    glaub mir.

    Also dann viel Glück.

    Chrissy
     
  5. Juana

    Juana Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die tipps.
    Das VG ist heute mittag. sobald ich wieder daheim bin sag ich euch wies gelaufen ist.

    lieben gruß Juana
     
  6. chrissy

    chrissy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juana,

    und wie ist es nun gelaufen dein Vorstellungsgespräch?
    Was hast du für ein Gefühl?

    Gruß Chrissy
     
  7. Juana

    Juana Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, tut mir wahsninnig leid das ich mich erst jetzt melde aber ich hatte kein internet.

    also ich mache im januar ein 4-wochen-praktikum in der entbindungsst.

    in der kinderst. gings nicht und länger als 4 wochen auch nicht. bin etwas traurig aber trozdem froh wenigstesn das zu machen.

    lieben gruß juana
     
  8. Michi2002

    Michi2002 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juana,

    siehste, war doch gar nicht so schwer, oder.? Hat doch erst mal gut geklappt. Wenn Du dann im Januar auf der Entbindungsstation arbeitest, hast Du sicherlich auch mal Gelegenheit ins Neugeborenenzimmer reinzuschnuppern. Check die Lage auf der Station und gegen Ende Deines Praktikums kannst Du sicher mal fragen, ob Du bei den Säuglingen mal einen Tag ( oder mehrere ) verbringen kannst. Ist meistens kein Problem, weil die beiden Stationen sowieso eng zusammen arbeiten. Im Übrigen wirst Du, wenn Du die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester machen möchtest, auch bei den Wöchnerinnen eingesetzt, also Du wirst dann nicht nur mit Kindern arbeiten, sondern auch mit Erwachsenen. Und wenn Du nun in einem Praktikum schonmal da reingeschnuppert hast, wird es für Dich auch nicht schwer sein, für Dich zu entscheiden, ob Du das tatsächlichen machen möchtest. Wenn Du mehr darüber wissen willst, was da so passiert ( oder passieren könnte ), sag es ruhig, ich kann Dir gerne was dazu erzählen, wenn du möchtest.

    Liebe Grüße,
    Michi
     
  9. Juana

    Juana Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michi,

    Hast du selber schon in der ES geabreitet? es wäre nett wenn du mir sast was ich da für aufgaben hab.

    danke im vorraus

    lieben geuß juana
     
  10. Michi2002

    Michi2002 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juana,

    ja, ich habe auch dort mal gearbeitet, ich bin ex. Kinderkrankenschwester ( arbeite jetzt aber in der Erwachsenenpflege ) Ist auch schon eine Weile her, aber ich will es mal versuchen, ob ich das noch zusammenbekomme.
    Es kommt immer viel darauf an, welche Leute dort auf der Station arbeiten. Ein Tip von mir, von den jüngeren Schwestern kann man viel lernen, denn die sind meist erst frisch examiniert und habe für Deine Rolle am ehsten Verständnis. Meistens fängt so ein Frühdienst ( und den wirst Du wahrscheinlich meistens haben ) mit der Grundpflege an, d.h. alle Patientinnen, die es nicht selber können, müssen gewaschen werden, oder denen muß man helfen beim waschen. Ist auf einer Wöchnerinnenstatiom aber meistens nicht so tragisch und viel. Da wirst Du die Schwestern unterstützen. Am Anfang viel zuschauen, später darfst Du vielleicht auch schonmal selber ran. Dann bekommen die Pat. Frühstück. Das muß natürlich verteilt werden, wenn es auf der Station keine Buffetform gibt. Später müssen die Essenstabletts wieder eingesammelt werden. Zum Mittagessen gilt das gleiche. Zu Deinen Aufgaben wird es auch gehören, viele Botengänge zu machen: zum Labor, zum Röntgen, zu anderen Untersuchungen. Das wird man Dir sicher alles genau erklären. Wenn Du viel Glück hast, bringt Dir jemand bei, wie man einen Blutdruck und Puls misst. Ist auch gar nicht so schwer. Und natürlich werden auch unangenehme Aufgaben dabei sein: Putzen ( schöner hört sich Flächendesinfektion an ;) ) Pat. bei Toilettengängen begleiten, Mülleimer leeren usw. Eben alles, was man ohne Ausbildung so machen kann. Von den Schülerinnen auf der Station kannst Du auch viel lernen, denn bestimmte Aufgaben werdet ihr meist zusammen machen. So das war es glaub ich, zumindestens grob angerissen. Kommst Du damit klar ???

    Liebe Grüße,
    Michi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorstellungsgespräch Praktikantin Krankenhaus Forum Datum
Was erwartet mich beim Vorstellungsgespräch Talk, Talk, Talk 09.08.2016
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Einladung zum Vorstellungsgespräch..aber? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2015
Vorstellungsgespräch á 3 Stunden in der Uniklinik Leipzig OP-Pflege 13.11.2015
OTA-Ausbildung: Vorstellungsgespräch in Stuttgart OP-Pflege 28.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.