Vorgehen bei Verschluss des Cystofix

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von apfel, 02.07.2009.

  1. apfel

    apfel Newbie

    Registriert seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Macht es Sinn bei einem Verschluss des Cystofix, sofern die Person die den Wechsel durchführt nicht erreichbar ist, zur Ableitung vorrübergehend einen transu. DK zu legen?

    Mir geht es um die Situation später Abend, Nacht oder Wochenende. Wie sollte man den zu Pflegenden die Fahrt ins Krankenhaus anders ersparen.

    Sprechen gegen dieses Vorgehen fachliche Dinge?

    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Natürlich macht das Sinn. Wenn der SPK nicht frei zu bekommen ist, wird auch im KH erstmal nur ein Transurethraler gelegt (es sei denn es wird wirklich bereits nachts gewechselt; Urologie)
     
  3. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    *miep* ... es kommt darauf an, mit welcher Indikation der Patient den DK überhaupt bekommen hat bzw. warum er einen suprapubischen anstatt eines transurethralen DK hat.
    Wenn er gar keinen Harnverhalt hat: Inkontinenzmaterial drum und fertig.

    Transurethral legen wird dann schwer, wenn eine Raumforderung o.ä. besteht. Insofern, apfel, kann man diese Frage nicht pauschal beantworten, ohne den Pat. zu kennen.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Äh, ja, wenn ein transurethraler DK nicht möglich ist ... dann ist es nicht möglich... hatte ich irgendwie vorausgesetzt ;)
     
  5. maddin84

    maddin84 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hab da glaub ich was nicht verstanden..
    Wenn man eh nen ne Transu legen kann, darf und es da keine Pathologidschen oder Physiologischen Kontraindiktionen gibt?

    Warum muss der dann suprapubisch sein ??
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ganz einfach: aus hygienischen Gründen. Es ist mit weniger Zystitisprobs zu rechnen als bei transurethralen Kathetern.

    Elisabeth
     
  7. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Es gibt z.B. einige Pat., die den transurethralen DK schlecht vertragen, dauernd Blasenkrämpfe usw. haben. Für diese ist ein Fix angenehmer. Oder wenn der Pat. normal Harnlassen kann und der Fix dazu dient, den Restharn zu entleeren. Als vorübergehende Ableitung ist der Fix besser, wenn der Pat. normal Harnlassen kann, da durch einen dauernd offenen transurethralen DK die Blase schrumpft und dann auch später kein Fix mehr gelegt werden kann.
    Oder natürlich aus Elisabeths genannten Grund.

    Gruß,
    Lin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorgehen Verschluss Cystofix Forum Datum
Amt als Praxisanleiter niederlegen: Vorgehen bei "Kündigung"? Praxisanleiter und Mentoren 10.11.2015
News Methodisches Vorgehen aktualisiert Pressebereich 09.10.2015
In praktischer Prüfung durchgefallen: Gegen Prüferin vorgehen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.09.2015
Vorgehensweise/Methode beim i.m. Spritzen? Pflegebereich Chirurgie 04.08.2015
Ausbildung zur Krankenschwester in Amerika: nach Deutschland zurück - wie vorgehen? Ausbildungsvoraussetzungen 13.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.