Vorbehaltsaufgaben für examiniertes Pflegepersonal im OP?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von der Dude, 29.03.2009.

  1. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Gibt es eigentlich Vorbehaltsaufgaben für examiniertes Krankenpflegepersonal im OP, welche nicht durch OTA`s, exam. Krankenpflegehelfer, Ärzte, Arzthelfer, sonstiges Personal durchgeführt werden dürfen?
    -
    Oder können alle Tätigkeiten im Zuge des Direktionsrechts (Anordnungs-, Übernahme- und Durchführungsverantwortung) auf verschiedene Berufsgruppen übertragen werden.

    Ich denke da auch an Bereitschaftsdienste, Gewerbe- und Berufsrecht, QM-Zertifizierung.

    Ausgehend von einer Diskussion mit meiner Leitung, die der Meinung ist es gebe diesbezüglich rechtliche Vorschriften, welche mir jedoch nicht bekannt sind.

    Ist bestimmt schon mal diskutiert worden, hab auch einige threads durchforstet, aber keine Regelungen, Normen oder klare Aussagen gefunden.

    Gibts da was?

    der dude
     
  2. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege

    Moin, moin!

    Es gibt keine Vorbehaltsaufgaben für die Krankenpflege.

    Gruss Hartwig
     
  3. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Das heißt im Klartext, es obliegt dem behandelnden Arzt, welche Person er mit der Durchführung der medizinischen Maßnahme (soweit delegierbar) betraut um den Behandlungsauftrag zu erfüllen.

    Desweiteren obliegt es der Krankenhausgeschäftsführung, welches Personal es zur Verfügung stellt um den Behandlungsvertrag zu erfüllen.

    Stimmts?

    Danke,
    der dude
     
  4. Babsi12

    Babsi12 Stammgast

    Registriert seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Nun, das stimmt so. Aber ich würde sagen das kann die Geschäftsführung nicht bringen.
    Ich kanns nur erklären wies mal bei uns war. Um Kosten zu sparen wurde ne Arzthelferin angestellt. Gleiche Leistungen gemacht usw. Da fühlten sich manche Examinierten auf den Schlips getreten. Die Stimmung im Team kippte und es wurde sich gemeinsam (also ausgewählte Gruppe, ich war nicht dabei) gegen sie beschwert und ihr wurde der Vertrag nicht verlängert. Es gab nie wieder sowas in der Art,obwohls a Schmarrn is.
     
  5. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    Hallo
    wir haben in unserer Klinik:

    Fachkrankenschwestern/-pfleger
    Krankenschwester/-Pfleger
    Kinderkrankenschwestern
    OTA
    Arzthelferin
    Auszubildende OTA
    FWB OP Teilnehmer
    Krankenpflegeschüler (KPS)

    im Einsatz.

    Die letzten 4 Personengruppen nehmen aufgrund ihrer Qualifikation oder ihres Beschäftigungsverhältnisses (Ausbildungsvertrag) nicht am Bereitschaftsdienst teil. Springertätigkeiten erfüllen alle Gruppen, instrumentieren prinzipiell bis auf die KPS ebenfalls.


    Vorbehaltsrechte sind mir auch nicht bekannt. Hinsichtlich der kompetenten Versorgung des Patienten stehen doch wohl eher die unterschiedlichen Erfahrungswerte, Ausbildungsstände und Berufszugehörigkeiten um Vordergrund. Nach diesen Kriterien wird bei uns eingesetzt.
    Da kann es aber eben auch schon vorkommen, dass eine komplexe OP einer fitten OTA, die seit 2 Jahren angestellt ist zugeteilt wird. Und das funktioniert dann auch.
    Wir hatten vergangegenes Jahr den Versuch einer leistungsbezogenen Bezahlung und im Rahmen dessen einige Gespräche zu der Ausbildung im OP / Qualifikation der einzelnen MA. Das war sehr interessant, weil man sich daran orientiert hat und nicht an der Ausbildung.

    Dazu sei gesagt, dass wir ein eigenes OP zugeschnittenes Einarbeitungskonzept haben, was seit Jahren sehr gut funktioniert.
     
  6. Babsi12

    Babsi12 Stammgast

    Registriert seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    sehr interessant. wie sieht des aus. Ich habe sowas nie gehabt. Funktioniert das mit sog. Mentoren. Weil das funktioniert angeblich nicht bei uns. Mentoren dienen find ich als allg. Ansprechpartner. Und nicht unbedingt als einer, dem man hinterhertackelt
     
  7. Sabrina.Obermaier

    Sabrina.Obermaier Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operations-technische Assistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP

    Also Vorbehaltsaufgaben für examiniertes Krankenpflegepersonal im OP, welche nicht durch OTAs durchgeführt werden dürfen gibts sicherlich nicht, da ja eine OTA hochqualifizert ist und mit einer Pflegekraft + zusätzlicher OP-Fachweiterbildung gleichgestellt ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorbehaltsaufgaben für examiniertes Forum Datum
Vorbehaltsaufgaben für die Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 25.06.2006
Job-Angebot Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in für die pädiatrische außerklinische Intensivpflege Stellenangebote Gestern um 15:11 Uhr
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger für die chirurgische Privatstation (m/w) Stellenangebote Freitag um 13:10 Uhr
News Johanniter-Förderpreis für innovative Pflege-Projekte Pressebereich Freitag um 11:02 Uhr
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Montag um 13:19 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.