Von wann bis wann (zeitlich gesehen) gibt es Sonn- und Feiertagszuschläge?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Röntgenbär, 22.05.2012.

  1. Röntgenbär

    Röntgenbär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTRA, Gesundheitsbetriebswirt
    Akt. Einsatzbereich:
    Radiologische Diagnostik
    Funktion:
    Bereichsleitung
    Hallo,

    das ist jetzt wahrscheinlich eine blöde Frage, aber ich meine es ernst. :-)

    Wie leisten am Wochenende 24 Stunden Bereitschaftsdienste. Bisher haben wir einen pauschalisierten Freizeitausgleich erhalten, nun wurden die Verträge umgestellt und im Zuge dessen wurden die Pauschalen für uns abgeschafft und durch Nacht-, Sonntags- und Feiertagszuschläge als Finanzausgleich ersetzt.

    Wenn wir jetzt Samstags um 07:00 bis Sonntag 07:00 arbeiten, wird dann von 20:00 bis 0:00 der Nachzuschlag und von 0:00 bis 07:00 Sonntagszuschlag gezahlt?
    Das gleiche dann von Sonntag auf Montag: 07:00 bis 0:00 Sonntagszuschlag und von 0:00 bis 06:00 Nachtzuschlag?

    Sehe ich das so richtig? :-?
    In unserem TV ist die Nachtarbeitszeit in den Grenzen von 20:00 bis 06:00 und Sonntagsarbeit von 0:00 bis 24:00 definiert. Die Faktorisierung des Bereitschaftsdienstes habe ich der Einfachheit halber absichtlich mal weggelassen.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Den Nachtzuschlag gibt es unabhängig vom Sonntagszuschlag.
    Im TVÖD gibt es den Samstagszuschlag zwischen 13 und 21 Uhr, danach gibt es zwischen 21 und 0.00 den Nachtzuschlag und ab 00.00 Uhr dann den Sonntag und Nachtzuschlag.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nein, so wie du hier drunter schreibst...:

     
  4. Röntgenbär

    Röntgenbär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTRA, Gesundheitsbetriebswirt
    Akt. Einsatzbereich:
    Radiologische Diagnostik
    Funktion:
    Bereichsleitung
    Nur zum Verständnis: Also so wie Narde es oben beschrieben hat; wenn im Vertrag nichts anderes steht gibt es den Nachtzuschlag für die geleisteten Nachtstunden und ggf. zusätzlich den Zuschlag für Sonntagsarbeit für die im definierten Zeitraum anfallenen Stunden.



    Achja, wo ich schon mal hier schreibe (will kein extra Thema dafür öffnen), weis jemand von euch ob Teilzeitbeschäftigte eine Anspruch auf volle Vergütung haben, wenn in einem Tarifvertrag nicht explizit auf eine nur anteilige Vergütung verwiesen wird? Bei uns in der Abteilung scheiden sich daran momentan die Geister. Die einen meinen was im Tarifvertrag steht gilt, wenn es für die Betroffenen günstiger ist, die anderen meinen hier greift das Teilzeit- und Befristungsgesetz.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Vergütung wofür? Meinst Du die anteilige Zulage? Denn die Zuschläge für Sonntage oder Nachtdienst werden für gearbeitete Stunden geleistet, und die bekommen Vollzeit - und Teilzeitkräfte gleichermaßen. Und dass jemand, der Teilzeit arbeitet, nicht das volle Grundgehalt erhält, ist ja wohl logisch.
     
  6. Röntgenbär

    Röntgenbär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTRA, Gesundheitsbetriebswirt
    Akt. Einsatzbereich:
    Radiologische Diagnostik
    Funktion:
    Bereichsleitung
    Achso, ja, mein Fehler. Mit Vergütung meine ich das Monatsgehalt als ganzes (lässt sich jetzt leider oben nicht mehr ändern). Das mit der Logik ist ja auch die eine Seite, so steht es ja eben auch im TzBefG, auf der sachlichen Ebene, so wird auch argumentiert, liest sich der Tarifvertrag für die Betroffenen so, als ob ihnen auch das volle Gehalt zusteht, da keine Sollarbeitsleistung genannt wurde.
    Diesen kleinen Disput führen wir auch nur Abteilungsintern um keine schlafenden Hunde zu wecken - also ohne Betriebsrat oder Personalabteilung.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Vor keinem Arbeitsgericht der Welt würdest mit der Forderung durchkommen, dass Teilzeitlern dasselbe Gehalt wie Vollzeitlern zusteht. :knockin:
     
  8. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Das gilt so nur für Voll- aber nicht für Bereitschaftsdienste (TVöD). Wer weiß, ob dies auch beim TE so für Bereitschaftsdienste im TV steht.
    Am Ende muß man doch wieder seinen eigenen Tarifvertrag lesen. Es gibt durchaus auch Formulierungen, daß nur der höchste Zeitzuschlag bezahlt wird (da fällt dann am Feiertag z.B. die Nachtzulage weg).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wann wann (zeitlich Forum Datum
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Wann beginnt der Urlaub? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.09.2016
DHZB oder Wannsee in Berlin: Poker um Ausbildungsplatz? Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.04.2016
Wann darf man nach einer Koronarangiographie wieder arbeiten? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 01.04.2016
Wann am besten studieren? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 26.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.