News Von Giften in Stiften

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
[27.08.04]
Schulmäppchen sind toxikologisches Risikogebiet
Von Giften in Stiften
Mutter ist verzweifelt: Hat doch ihre sechsjährige Tochter mit Genuss an ihren Filzstiften gekaut – und nun sind Lippen und Mundbereich blau, gelb und rot gefärbt. Hat sich die Kleine vielleicht vergiftet?
Kunterbunt, aber auch multitoxisch. Foto: Archiv

Bei aller Farbe: Das Kind wirkt plötzlich so blass! Jetzt kann nur noch die Bonner Giftnotrufzentrale helfen. Mutter greift zum Hörer: 02 28 -1 92 40.
„Solche Anrufe bekommen wir sehr oft“, berichtet eine Mitarbeiterin der Bonner Giftnotruf-zentrale. Und tatsächlich: Gesundheitsgefahren sind für das Mädchen nicht ausgeschlossen. Zum Start des neuen Schuljahres sollten Eltern deshalb besonders beim Kauf von Stiften umweltfreundliche Produkte bevorzugen, mahnen Giftexperten.

Beispielsweise sollten die Stifte unlackiert sein, da vor allem jüngere Schüler sie oft in den Mund nähmen, rät etwa der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Lacke können nämlich Schwermetalle enthalten, die sowohl der Gesundheit der Kinder als auch der Umwelt schaden. Sinnvoller als Filzstifte und Textmarker, die häufig Lösungsmittel und Konservierungsstoffe enthalten, sind laut BUND nachfüllbare Stifte auf Wasserbasis und Trocken-Textmarker.

Zudem sollten Klebstoffe lösungsmittelfrei sein, Radiergummis aus Naturkautschuk bestehen sowie Anspitzer und Lineale aus unlackiertem Holz oder Metall gefertigt sein.
Weitere Informationen sind auf der Homepage der Stiftung Naturschutz Berlin unter www.umweltfreundliche-schulmaterialien.de zu finden.


Quelle: ÄRZTLICHE PRAXIS - Gesundheitszeitung vom 27. August 2004
 

Claire

Stammgast
Mitglied seit
25.03.2003
Beiträge
254
Alter
42
Standort
Aachen
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Hospiz + intensive Langzeitpflege
Funktion
Praxisanleiterin, Dokumentationsasistentin
Hallo Flexi,


vielen Dank für den guten Link!
Da mein Sohn übernächste Woche in die Schule kommt (wie konnte das nur so schnell passieren :eek1: ) ist er wie gemacht für mich :mrgreen: .

Denn bei all der Auswahl an Schulsachen die es mittlerweile in den Geschäften gibt, ist es oft garnicht so einfach zu entscheiden was gut oder weniger gut für das Kind ist!

Lieber Gruss,

Claire
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!