Von der Altenpflege in die Kinderkrankenpflege wechseln

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von DieChriss, 09.10.2012.

  1. DieChriss

    DieChriss Newbie

    Registriert seit:
    09.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine frage ist ... geht das überhaupt?

    Denn ich hab gehört das ich nach meinem examen 1 1/2 jahre weitermachen könnte und mich zur Kinderkrakeschwester auszubilden.
     
  2. EwigerAzubi

    EwigerAzubi Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegeschüler, Gesundheits-und Krankenpflegeassistent, Rettungsassistent
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Mittelkurs
    Huhu DieChriss,

    das wird nicht funktionieren.

    Krankenpfleger und Kinderkrankenpfleger werden zwei Jahre gemeinsam ausgebildet, und spezialisieren sich im dritten Ausbildungsjahr.
    Daher ist es möglich, nach dem Gesundheits-und Krankenpflege-Examen noch ein Jahr (manchmal 1 1/2 Jahre) dranzuhängen und diese Spezialisierung auch im Bereich der Kinderkrankenpflege zu erhalten.

    Die Altenpflegeausbildung setzt ganz andere Schwerpunkte, und 1 1/2 Jahre würden sicher nicht ausreichen, um die "versäumten" Inhalte nachzuholen.

    Meines Wissens nach musst Du dann die kompletten drei Jahre absolvieren. Unter Umständen gewähren Dir die Krankenpflegeschule und die zuständige Behörde eine Verkürzung der Ausbildung von 6 Monaten bis zu einem Jahr, aber da musst Du bestimmt viele Klinken putzen.

    Ruf einfach mal Krankenpflegeschulen die Kinderkrankenpflege ausbilden in Deiner Region an, und frag da mal nach.
     
  3. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Wie kommst du auf 6 Monate oder 1 Jahr. Für die KinderkrankenpflegerInnen gilt ebenfalls das KrPflGes und da steht was anderes. Es gibt Schulen die nur Kinderkrankenpflege ausbilden.
    Was Regierungspräsidien und Gesundheitsämter anerkennen ist eine Sache. Die Kinderkrankenpflegeplätze sind rär und die Frage ist ob sich eine Schule darauf einlässt
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @ewiger Azubi:
    wenn man sich hier zu Gesetzen äussert, dann sollte man diese auch kennen.
    I.Ü. wäre es nicht schlecht, wenn du dir das Gesetz mal in die Hand nimmst, denn sowas sind u.a. Prüfungsfragen.
    Da würde ich jetzt sagen - durchgefallen.

    Man sieht an deinem Beitrag, dass du weder von den Ausbildungsgängen, gesetzlichen Regelungen noch Lehrplan eine Ahnung hast.

    Und wenn im Gesetz das Vorgesehen ist, dann brauch ich auch keine Klinken putzen, sondern einen Antrag stellen.

    @DieChriss: Natürlich geht das, der Gesetzgeber räumt das ein.
    Je nach Abschluss wird dir auf jeden Fall eine Verkürzung zuerkannt.
    Sehr gut - voraussichtlich mehr, im Extremfalle bis 2 Jahre.
    Befriedigend - voraussichtlich nichts.

    Ob dich eine KKP-schule verkürzt aufnimmt und wenn wie lange die dich verkürzen lassen, das liegt in deren Ermessen.
     
  5. Angie_AC

    Angie_AC Newbie

    Registriert seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Oberkurs
    Wenn der Thread auch nicht mehr ganz neu ist, hole ich ihn aber nochmal hervor....

    Ich habe dieses Jahr mein Altenpflegeexamen erfolgreich abgelegt und bin nun im Mittelkurs der GuKP Schule. Um dieses zu erreichen musste ich einen schriftlichen Antrag beim zuständigen Gesundheitsamt stellen und meine Zeugnisse mitschicken....mir wurde dann eine Verkürzung um 1,5 Jahre eingeräumt.

    In Anbetracht des unterschiedlichen Lehrplanes habe ich mich aber entschieden, noch 2 Jahre GuK Ausbildung zu machen und das ist auch gut so....mit einem zusätzlichen Jahr kann man die defizite nicht aufholen, denn obwohl ich in der Altenpflege auch Anatomie, Krankheitslehre und Arzneimittellehre hatte, kann man das nicht vergleichen....ich habe zur Zeit noch einiges nach zu arbeiten und hätte mir mit einem zusätzlichen Jahr keinen Gefallen getan..

    Also grundsätzlich ist so ein Schritt möglich, vorausgesetzt du findest eine Krankenpflegeschule, die dich einstellt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Altenpflege Kinderkrankenpflege wechseln Forum Datum
Job-Angebot Examinierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Kinderkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in Stellenangebote 22.05.2014
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger / Altenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:38 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) SteA 4047 Stellenangebote Montag um 11:23 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich 30.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.