Vom IT-Fachinformatiker zur Krankenschwester?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Luxenburg, 10.12.2006.

  1. Luxenburg

    Luxenburg Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    Ich stecke zur Zeit zeimelich in der Klemme. Ich bin gerade am Ende meiner Ausbildung zum Fachinformatiker. Aber ich merke seit dem ich nun seit einer Weile im Praktikum bin, das ich mich da nicht so recht wohl fühle.

    Ich lag November 2005 im Krankenhaus mit Pfeiffersches Drüsenfieber oder wie das heißt, und habe da erstmalig bekanntschaft mit dem Krankenhaus gemacht, und habe seitdem über diesen Beruf nachgedacht. Respekt für die ganzen Leute die den Weg schon gegengen sind.

    Und in letzter Zeit habe ich mir öffters irgendwelche Arzt Serie angesehen (Scrubs, Greys Anatomy). Nun ist das natürlich nicht gerade das wahre Leben und das ist ja auch mehr über Ärzte aber so eine wenig gesehen hat man vieleicht vom Krankenhaus Leben.

    nun zu meinen Fragen:
    kann man von diesen Serien, ein wenig auf das echte Krankenhausleben rückschließen oder ist das nur zusammengesponnen?

    Und hat vieleicht jemand schonmal so einen krassen Arbeitsgebietswächsel gemacht, und kann darüber berichten.

    Ich stecke da jetzt wirklich irgendwie in der Klemme, da ich mich irgendwo zu dem Beruf hingezogen fühle, aber ich weiss nicht wie es weitergehen soll.
     
  2. Luxenburg

    Luxenburg Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich bins nochmal.

    Vielleicht sollte ich dazu sagen das ich mänlich und 20 bin. Ist das eher ein Vortiel oder eher ein Nachteil oder garnnichts, wenn man mänlich ist. Bzw wie stehen da die Chancen im Osten/Sachsen/Leipzig?

    Noch ne ganz blöde Frage die mich in letzter Zeit beschäftigt hat. Im Krankenhaus oder man Telefon melden sich die Schwestern ja immer mit "Schwerster ... (Gabi oder so)" wie sieht das bei Männern aus? ;)
     
  3. Brady

    Brady Gast

    Hallo Luxenburg,

    die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen. Mein Sicherheitsbestreben, wäre in deiner Situation erstmal die Ausbildung zuende zu machen. Aber das ist nun mal mein persönliches Empfinden.


    Wenn man fortschrittlich und berufspolitisch auf dem Laufenden ist, meldet man sich mit dem Nachnamen, auch die weiblichen Kollegen. Darüber gibts aber auch andere Meinungen.....

    Wünsche Dir die Kraft, das Richtige für Dich zu entscheiden.


    Liebe Grüße Brady
     
    #3 Brady, 10.12.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.12.2006
  4. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Als männlichern Kollege wird man mit Pfleger....... angesprochen!
    Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenige männliche Kollegen!

    Zu den Arztserien die du genannt hast, muss man sagen, dass es relativ weit vom realen Leben entfernt ist! Ich würde dir vorschlagen einfach mal ein Praktikum, Z.B. in deinem Urlaub oder nach deiner Ausbildung, zu machen! Dabei würdest du einen Eindruck vom Alltag in einer Klinik machen!


    Liebe Grüße
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich hab mich 2 Jahre für Fachinformatik beworben, war aber gaaanz schlecht was zu kriegen. Bin dann durch den Zivildienst auch in der Pflege hängen geblieben...

    Ich rate dir auch zu nem praktikum (2Monate solltens sein) - ohne dem kannst du dir einfach kein Bild machen ob das was für dich ist!

    20 und männlich sind gute Voraussetzungen! In Sachsen kenn ich mich aber nicht aus :-)

    Übrigens:
    Mit Geschlechtsumwandlung? :D
     
  6. stationswicht

    stationswicht Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    in Sachsen ist es eigentlich nicht anders als im Rest des Landes :-)
    höchstens gehaltsmäßig in den beiden Unikliniken :D
     
  7. helheim

    helheim Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger in einer interdisziplinären Notaifnahme
    Ort:
    Koblenz
    Hi.
    Hab mit 23 mein Informatikstudium abgebrochen und meine Ausbildung als Krankenpfleger angefangen und noch nicht bereut. Hab aber auch schon 1 Jahr lang im Zivi als "Pfleger" gearbeitet. Im Studium hab ich halt vermisst, dass du keinen Kontakt mit Menschen hast und so. Gerade als Mann ist es, denk ich, eher einfacher was zu bekommen, und Männer sind immer, gerade nach der Ausbildung auf "Männerstationen" sehr willkommen.
    Wenn du dir bewußt bist, dass du finanziell nicht mehr so gut da stehst, und noch n Praktikum in der Pflege machst, was dir gefällt, würd ichs machen.
    Na ja und der Unterschied von den Kollegen in der Informatik und den Mitschülern in der Pflege... hab das schon richtig gemacht, glaub ich...
     
  8. jenny2803

    jenny2803 Newbie

    Registriert seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    noch Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hallo Luxemburg!
    Ich bin jetzt im 2. Ausbildungsjahr zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und ich schaue mir auch gerne solche Arztserien an.
    Ich finde eine gewisse Ähnlichkeit haben die Serien schon mit dem Berufsleben im Krankenhaus, aber im normalen Leben wird es nie so zugehen wie dort.
    ich meine, dass kommt ganz drauf an, in was für einemm Krankenhaus man natürlich ist.
    In den Arztserien ist ja in jeder Folge immer was los, das wirst du in einem normalen Krankenhaus nicht erleben...!

    Zu deiner Frage, ob Frauen oder Männer mehr Chancen in dem Beruf haben, kann ich nur sagen, dass ich denke, dass beide gleichberechtigt sind und es nur daran liegt, dass der Beruf Krankenschwester/-pfleger, lange Zeit als Frauenberuf galt.

    Liebe Grüße Jenny
     
  9. chrissy5500

    chrissy5500 Newbie

    Registriert seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    im oktober habe ich auch die Ausbildung zur gesundheits u. krankenpflegerin angefangen obwohl ich vorher eine ausbildung zur Bürokauffrau gemacht habe... :-)
    mein alter beruf war eine katastrophe und mir ging es eigentlich immer schlecht.
    auch meine laune war immer am tiefpunkt
    seit ich jetzt die ausbildung mache geht es mir so gut wie nie und es macht so wahnsinnig spass mit menschen zu arbeiten und sie zu pflegen

    an deiner stelle würde ich die ausbildung zum Fachinformatiker aber schon noch beenden und mich am ende der Ausbildung neu bewerben!

    mir hat es einen großen pluspunkt gebracht das ich bereits eine Ausbildung hatte!
    denn darann sehen sie auch das du in der lage bist etwas was dir vielleicht nicht so gefällt auch fertig zu machen...
    und seien wir uns mal ehrlich eine abgebrochene ausbildung ist immer nicht so toll!!!!
    drück dir die daumen...
    lieben grus chris
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachinformatiker Krankenschwester Forum Datum
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) SteA 4047 Stellenangebote Montag um 11:23 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
Job-Angebot Fachkrankenschwester/-pfleger Intensivmedizin/Anästhesie im Raum Hannover gesucht Stellenangebote 15.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Job-Angebot Motivierte/r Kinderkrankenschwester/-pfleger in die Region Zürich gesucht Stellenangebote 13.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.