Vom Altenheim auf eine ITS?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Nurse82, 11.09.2007.

  1. Nurse82

    Nurse82 Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Gerontopsychiatrische Fachkraft, Azubi RS
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentrum für Intensiv, Anästhesie und Schmerztherapie
    Hallo,

    habe mal die Frage, ob schon mal jemand von euch direkt nach einer Stelle in einem Altenheim auf einer Intensiv / Anästhesie eingesetzt wurde. Wenn ja, wie war es? Was habe ich zu beachten?

    Habe die Woche einen Probearbeitstag auf einer Unfallchirurgie mit Überwachungsbetten und noch ein Vorstellungsgespräch in dem gleichen Haus für die Intensiv / Anästhesie. Habe natürlich jetzt ein bißchen Bammel davor. Noch habe ich keine der Stellen, aber wenn es klappt, würde ich mich echt freuen, schließlich sind das die beiden Bereiche, die mich absolut interessieren...

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Nurse82
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Nurse82,

    der Wechsel ist mit einer entsprechenden Einarbeitung, die jeder neue Mitarbeiter bekommen sollte, sicher möglich.
    Einfacher für dich ist er vermutlich auf der Unfallchirurgie mit den Überwachungsbetten. Zumindest wenn ich diese beiden Stationen bei uns im Haus vergleiche.
    Deine Geronto Erfahrung ist dir sicher auch nützlich, da die Patienten im Krankenhaus auch immer älter werden.

    Viel Spass
    Narde
     
  3. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Komm zu uns, bei uns sind die meisten Patienten älter als 70 und oft noch Dement oder durchgängig!!!
     
  4. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    hey,

    wird das heutzutage noch gemacht.. probearbeitstag??? wird der bewerber an dem tag praktisch genaustens beobachtet oder was soll das bringen?

    LG
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Karo,

    wenn du bei uns anfangen willst, kannst du einen Schnuppertag oder auch Probearbeitstag machen. Hierbei kannst du dann erste Einblicke gewinnen und dir danach überlegen, ob dir die Station zusagt, vom ersten Eindruck, oder nicht.

    So, aber das ist jetzt OT

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. MyCat

    MyCat Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Internistische IMC
    Ich persönlich finde Probearbeitstage auch nicht schlecht.
    Du kannst dir selbst einen ersten Eindruck sammeln und die Station kann schonmal sehen ob man ihnen zusagt, ob man integrationsfähig ist. Erzählen kann man viel, bei der Arbeit eher weniger. Dort zählen Taten.
    Ich finde das in Ordnung wenn man wechselt.
    Wie man ja jetzt schon oft in anderen Threads gesehen hat, hat man ja eine Einarbeitungszeit und es gibt immer erfahrene Pflegepersonen auf Station, die einem aushelfen. Also wenn man das möchte, packt man das auch
     
  7. Nurse82

    Nurse82 Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Gerontopsychiatrische Fachkraft, Azubi RS
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentrum für Intensiv, Anästhesie und Schmerztherapie
    Naja, das baut mich ja ein bißchen auf, dass ich sowas auch packen kann... Ich warte mal ab, was bei den beiden Tagen diese Woche herauskommt. Möchte halt irgendwann in nicht ganz so ferner Zukunft gerne eine FWB IuÄ machen. Und irgendwann später meine Stationsleiterweiterbildung...

    Zu dem Probearbeitstag: Ich denke, es geht einfach nur darum, um zu schauen, wie es mir gefällt, Dann habe ich einen ersten Eindruck von der Station und die einen von mir. Ich persönlich finde das gar nicht so schlecht...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Altenheim eine Forum Datum
Pflegehelfer im Altenheim - keine Zulagen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 05.07.2013
Was erwartet mich während eines Praktikums in einem Altenheim? Talk, Talk, Talk 23.11.2011
Verdienst als Krankenpfleger in einem Altenheim Der Alltag in der Altenpflege 02.05.2011
Ungelernt eine Stelle im Altenheim oder Sozialstation? Talk, Talk, Talk 18.03.2010
Zertifizierung eines Altenheimes - Durch wen?! Der Alltag in der Altenpflege 25.10.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.