Volumengabe über Dialysegerät

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von willi, 28.03.2005.

  1. willi

    willi Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    an welcher Stelle ist es am sinnvollsten Infusionen anzuhägen,bei laufender Dialyse oder CVVH?
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi,

    die Volumengabe kannst Du mit Hilfe der BLUT-Pumpe durchführen. Die Infusion an den Zulaufschlauch vor der Pumpe adaptieren und Klemme öffnen, mit der Drosselklemme von dem Infusionsbesteck/Schlauch wird die Geschwindigkeit eingestellt. Infusionsbesteck/Schlauch vorfüllen!!!!!

    Wenn die Volumengabe schnell gehen muss, kann man auch den art. Blutschlauch mit Hilfe einer Klemme abklemmen und das Volumen im Schuss mit der Blutpumpe infundieren. Dafür das Personal von der Dialyseabteilung im Haus ansprechen und zeigen lassen!

    Sonst würde ich den Anwendungsberater von der Firma nochmal einladen zur Einweisung! Wenn für solche Techniken keine Einweisung durchgeführt worden sind, würde ich die Finger davon lassen oder wie schon gesagt: Anwendungsberater fragen!

    Aus sicherheitstechnischen Gründen ist es unbedingt wichtig, dass keine Glasflaschen verwendet werden, die ziehen Luft!!! CAVE!!!
     
  3. vossi

    vossi Newbie

    Registriert seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid
    Aber was soll denn infundiert werden. Da gibt es auch noch Unterschiede!!!!
    Für die schnelle Volumengabe ist das oben beschriebene Verfahren das schnellste! Eleganter geht es natürlich mit der Onlinepumpe der Fresenius 4008!
     
  4. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi,


    wenn Du Medikamente über einen Perfusor oder aus der Hand verabreichen möchtest, dann immer über die venöse Luftfalle.

    Der Perfusor sollte mit einer höheren Druckabschaltung eingerichtet/eingestellt sein sonst kommt der gegen den positiven Venösen-Druck, der in der Luftfalle herscht, nicht an und infundiert nicht richtig!

    Wir haben alles immer mit Rückschlagventil infundiert. ein Beisp. : Ferrlecit auf 30ml NaCl 0,9 % lief die ganze Behandlungszeit mit über den Bubbelquetcher/Luftfalle venös.

    gruß
    ute
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Volumengabe über Dialysegerät Forum Datum
News Kein einheitliches Urteil über Pflegeoasen Pressebereich Gestern um 09:02 Uhr
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Job-Angebot Die MEDIAN Park-Klinik Bad Dürkheim sucht Stationsleitung (m/w) für Fachbereichsübergr. Medizin Stellenangebote 11.11.2016
Im Examenskurs und 30 Fehltage überschritten Ausbildungsvoraussetzungen 04.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.