Vivantes Neukölln? DRK Kliniken Köpenick? Oder doch was anderes?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Súla, 08.05.2013.

  1. Súla

    Súla Newbie

    Registriert seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheumatologie
    Funktion:
    Prüfling :)
    hallo ihr lieben!

    ich habe gerade schon fleißig das forum durchsucht, aber nicht so richtig antworten auf meine fragen gefunden. vielleicht findet sich hier ja eine geduldige seele, die mir noch ein paar denkanstöße geben kann :-)

    ich werde diesen sommer meine ausbildung zur GKP beenden und bin grad am überlegen, wie es weitergehen könnte. ich würde nach meiner ausbildung sehr gerne nach berlin und habe mich beim klinikum vivantes neukölln und in köpenick bei den DRK kliniken beworben. sieht bei beiden gar nicht so schlecht aus und ich sollte langsam mal zu einer entscheidung kommen.
    mein bauch sagt eigentlich vivantes, irgendwie ist da der "funke" mehr übergesprungen und ich hatte das gefühl, dass man sich wirklich um mich bemüht. jetzt bin ich aber etwas verunsichert, weil das krankenhaus auf diversen klinikbewertungs-seiten ganz schön schlecht da steht.

    köpenick fand ich schön vom haus und der umgebung, aber bzgl der finanzen kann das DRK natürlich mit vivantes nicht mithalten. wenn das auch nicht der wichtigste punkt ist für mich.

    die fachbereiche, in denen ich mich beworben habe, sind ähnlich und die betreuungsschlüssel (den aussagen im bewerbungsgespräch zufolge) auch.
    die station bei vivantes ist von den räumlichkeiten her nicht so wunderschön (war wohl mal als übergangslösung gedacht), in köpenick hingegen wird die station umgebaut und im sommer neu eröffnet.

    tjaaa da ist guter rat teuer. bei vivantes wurde mir ein tolles team versprochen, aber naja, die sind ja auch befangen.. ;)


    vielleicht hat ja noch jemand einen weisen rat für mich (z.b. wie sehr sollten mich online klinikbewertungen in meiner entscheidungsfindung beeinflussen?...), würde mich freuen :-)
    vielen dank für die aufmerksamkeit und liebe grüße,
    -s.
     
  2. ms-sophie

    ms-sophie Newbie

    Registriert seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, palliativ Care, Pain Nurse,
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Qualitätsmanagement stationäre Altenhilfe und Hospiz
    Funktion:
    QmB
    Hallo Sula,

    ist es denn nicht üblich 2 Tage zu hospitieren? Wir machen das immer so. So können sich beide Seiten ein Bild machen ob es passt.

    Natürlich verstehe ich, dass die Zeit für dich knapp ist, allerdings solltest du im Auge haben, dass du ja sehr viel Zeit auf der Arbeit verbringen wirst.

    Sophie
     
  3. Súla

    Súla Newbie

    Registriert seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheumatologie
    Funktion:
    Prüfling :)
    eigentlich hast du recht. sollte so eine wichtige entscheidung nicht nur meinen bauch treffen lassen ;) vivantes hat mir angeboten, zu hospitieren, allerdings werde ich wahrscheinlich nix machen dürfen, weil ich ja noch nicht ausgelernt habe. finde ich aber auch in ordnung, dass sich jemand mal an die gesetzlichen richtlinien hält.. ;) immerhin bekomme ich da vielleicht noch einen etwas genaueren eindruck von den arbeitsabläufen und den kollegen dort.
     
  4. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Hallo Hallo :-)

    Solch eine Entscheidung zu treffen ist natürlich nie einfach. Und im Endeffekt solltest Du einfach da anfangen wo es dich mehr hinzieht.

    Ich selbst habe schon für Vivantes gearbeitet (allerdings ein anderes Haus) und arbeite jetzt in einem Roten Kreuz Krankenhaus.
    Die von Dir angegeben Häuser kenne ich vom hören,habe aber selbst nie dort gearbeitet. Meine persönliche Meinung bezieht sich also auf die Häuser wo ich arbeite und gearbeitet habe und kann man sicherlich nicht zu 100% auf alle anderen Vivantes und DRK Kliniken übertragen.

    Die Pflege der DRK läuft über die Schwesternschaft Berlin. d.h. Du bist nicht direkt am Krankenhaus angestellt,sondern wirst Mitglied der Schwesternschaft Berlin. DRK-Schwesternschaft Berlin e.V. | Nachrichten, Berichte und Hintergrundinformationen
    Kannst Du dich ja mal belesen.

    Vivantes dagegen ist ein großes Unternehmen, was natürlich vorrangig darauf aus ist nicht in die Miese zu rutschen sondern Gewinn einzufahren.
    Ich empfand das auch beim arbeiten so,das nicht die Pflege an erster Stelle kam sondern die Wirtschaftlichkeit. Das Kommen und Gehen der Mitarbeiter, nicht nur in der Pflege, war wahnsinnig groß.

    Die Arbeit in einer DRK Klinik als Mitglied einer Schwesternschaft finde ich persönlicher und menschlicher, sehr viele meiner Kollegen arbeiten schon ganz lange im Haus und würden nicht wechseln wollen. Auch kommt regelmäßig die Oberin auf die Stationen und in die Abteilungen und fragt nach unserem Befinden,ob Sie was für uns tun kann,ob es etwas gibt was verändert/verbessert werden kann usw.

    Und ganz nebenbei, verdienen tue ich als Mitglied der Schwesternschaft mehr als bei Vivantes, was ein schöner Nebeneffekt ist aber bei mir auch nicht der ausschlaggebende Punkt war dort anzufangen.

    Aber wie gesagt, ich kann nur meine Erfahrung aus einem kleinen Bereich der Kliniken wiedergeben und man kann das natürlich nicht auf alle Vivantes Häuser und alle Schwesternschaften 1:1 übernehmen.

    Lg OP-Mietze
     
  5. Súla

    Súla Newbie

    Registriert seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheumatologie
    Funktion:
    Prüfling :)
    ich melde mich nochmal, eine erste entscheidung ist getroffen. :-)
    werde nun wohl doch erstmal in meiner heimat bleiben, letzlich hat zu viel gegen beide häuser gesprochen, auch wenn es mein herz in die "fremde" zieht. vielleicht ist der zeitpunkt auch noch nicht so günstig; sich in der prüfungszeit auf wohnungssuche in berlin zu begeben ist sicher auch kein großer spaß. aber das nur am rande. hier kenn ich die häuser und kann auch ganz gut vergleichen zwischen der uniklinik, in der ich schon probearbeiten war und meinem ausbildungshaus. wenn ich dann ein bisschen berufserfahrung gesammelt habe, weiß ich vielleicht auch ein bisschen genauer, wie ich meine prioritäten setze und wo mein weg mich noch so hinführen könnte... :-)

    ich danke euch jedenfalls ganz herzlich für eure meinungen und denkanstöße!

    bis bald,
    súla.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vivantes Neukölln Kliniken Forum Datum
Suche Azubis aus Berlin (Vivantes Neukölln) Talk, Talk, Talk 11.08.2005
Ausbildung Vivantes Oktober 2016 Adressen, Vergütung, Sonstiges 10.09.2016
Vivantes Einstellungstest 2015? BERLIN Ausbildungsvoraussetzungen 24.06.2015
News Vivantes: Pflege-Azubis streiken für Tarifvertrag Pressebereich 07.05.2015
Einstellungstest bei Vivantes Ausbildungsvoraussetzungen 08.01.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.