Vitamin K - lokal wirksam zur Stomatitisprophylaxe?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von narde2003, 14.10.2006.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wer hat Unterlagen über die Wirksamkeit von Vitamin K in der Mundpflege?

    Unsere HNO-Abteilung hat einen Mundpflegecocktail zur Stomatitisbehandlung der recht gut hilft. Dieser enthält Vitamin K.
    Laut dem Beipackzettel ist Vitamin K (Konakion[r]) aber nicht lokal wirksam, sagt auch die Apotheke.
    Die HNO-Abteilung, sagt es gibt Studien, dass Vitamin K lokal wirkt, hat aber die Studien leider nicht zur Hand.

    Kann mir jemand weiterhelfen? Ich würde mich gerne eines besseren belehren lassen.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Da würde ich auch sehr interessiert dran sein. Zumal hier, wie auch bei der abweichenden Nutzung von Erythromycin zum Abführen, gegen geltendes Arzneimttelrecht verstoßen wird.

    Wird das Mittelchen vom Doc persönlich und detailiert angesetzt? Wenn ja, dann müßte der doch wissen auf welche Studie dies zurück zu führen ist.

    Elisabeth
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabeth,

    Vitamin K ist im HNO-Cocktail enthalten, dieser wirkt sehr gut, allerdings würde er vermutlich ohne Vitamin K genauso wirken.
    Hier in der Hämatologie geben wir ihn bei Stomatiden zum Mundspülen, die Schmerzperfusoren lassen sich innerhalb von 24 Stunden auf die Hälfte reduzieren.

    Schönen Abend
    Narde
     
  4. spflegerle

    spflegerle Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    17
    @narde:
    Was ist denn sonst noch so in dem HNO-Cocktail enthalten?

    Gruß spflegerle
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was genau soll das Konakion in der Spüllösung bewirken? Liegt die Wirkung ev. in den Hilfsstoffen: Glykocholsäure und Lecithin.

    Beispiel: Glykocholsäure ist eine Cholsäure, eine Gallensäure.
    Glykocholsäure scheint den Transport von Stoffen in tiefere hautschichten zu optmieren.
    Um die Gerinnung kanns nicht gehen, da hier die Wirkung des Konakions in der Beteiligng an der Synthese bestimmter Gerinnungsfaktoren in der Leber zu suchen ist. Konakion selber ist kein Gerinnungsfaktor.


    Elisabeth
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabeth,
    mein Kompliment, du bist wie immer Klasse.

    Das könnte übrigens die Erklärung dafür sein, denke ich zumindest. Wie du richtig erkannt hast, geht es nicht um Gerinnungsstörungen die wir damit behandeln wollen.

    Zusammensetzung des HNO-Cocktails:
    -Cyklocapron
    -Konakion
    -Vit. B-Komplex


    Schönen Sonntag
    Narde
     
  7. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Off-label use und ihre erbitterten Gegner *kopfschüttel*.

    Nicht alles was formell nicht erlaubt ist, ist imho auch schlecht...

    Aber das wäre OT...

    Cys
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn ein Medikament anders angewendet wird als vorgegeben, finde ich es mehr recht als billig zu erfahren, wie der Wirkmechanismus sich erklärt. Was wirkt da konkret?

    Medikamente geben, ohne zu hinterfragen- dass kann jeder Laie.

    Wenns um die Glycocholsäure geht- die ist auch in Cernevit enthalten. Warum also Konakion???

    Elisabeth
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabeth,
    ich würd mal sagen, es liegt am Preis...

    Schönen Abend
    Narde
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kannst du ev. trotzdem bei den Docs in Erfahrung bringen, warum sie das Konakion nutzen? Mich würds interessieren, ob ich richtig liege mit meiner Vermutung.

    Elisabeth
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Elisabeth, ich tu mein Bestes und werde ganz professionell deine Argumente vorbringen und fragen ob ich da richtig liege...

    Schönen Abend
    Narde
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabeth,

    Cernevit enthält aber kein Vitamin K.

    Schönen Abend
    Narde
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vit K ist bei dieser Nutzung wahrscheinlich nur der "Hilfsstoff". Eine lokale Wirkung kann ich nicht erkennen.

    Elisabeth
     
  14. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Guten Abend!
    Mir ist die Diskussion um Konakion als Zusatz im MSP nicht ganz fremd. Ich bin der Meinung, es soll strangulierend und damit blutungsstillend wirken, ähnlich wie Blutwurzsud, das wir dem MSP beigeben.

    Gruß
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Morphine,

    laut der roten Liste ist Konakion nicht lokal wirksam.
    Kannst du eine Quelle für deine Angabe geben, würde mir sehr viel weiterhelfen.

    Danke
    Narde
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Gerinnungsfaktoren:

    F I Fibrinogen
    F II Prothrombin (Synthese in der Leber unter Verwendung von Vit.K)
    F III Gewebsthromboplastin
    F IV Kalziuminonen
    F V Proakzelerin
    F VI Akzelerin
    F VII Prokonvertin (Synthese in der Leber unter Verwendung von Vit.K)
    F VIII Antihämophiles Globulin A
    F IX Christmas Faktor (Synthese in der Leber unter Verwendung von Vit.K)
    F X Stuart Power Faktor (Synthese in der Leber unter Verwendung von Vit.K)

    F XI Rosenthal Faktor, Plasma Thromboplastin Atecendent
    F XII Hagemann Faktor
    F XIII Fibrin Stabiliserender Faktor
    PF 3 Plättchenfaktor 3, Phospholoipde
    PKK Präkallikrein
    Kin Kininogen

    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Abbildungen/11-Gerinnung_und_Fibrinolyse.gif
    Hämostase - Flexicon...

    Vit. K wirkt m.E. also nur sekundär als Faktor bei der Synthese verschiedner Gerinnungsfaktoren.

    Elisabeth
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    nach langem hin und her, hat nun auch unsere HNO-Abteilung sich überzeugen lassen, nicht von mir, sondern vom Apotheker, dass das Vitamin K in dem Cocktail doch nix bringt und es nicht mehr eingesetzt wird.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Trotzdem ein Erfolg für dich- du hast das Problem aufgedeckt. Ergo: Nachweis der Fachkompetenz von Pflegekräften im Rahmen der Kostenersparnis.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vitamin lokal wirksam Forum Datum
Verkaufe Handbuch der Vitamine Literatur und Lehrbücher 17.02.2013
Selenase und Vitamin C Intensiv- und Anästhesiepflege 03.11.2010
Suche Vitamin B für 6 wöchiges Pflegepraktikum in der Schweiz Raum Bodensee Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 01.09.2009
Ist eine Vitaminmangel-Untersuchung beim Betriebsarzt möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.06.2008
Vitamine und Blutgerinnung Pflegebereich Innere Medizin 23.02.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.