Vitalzeichenkontrolle geschlossene Abteilung

vampirella76

Newbie
Registriert
22.02.2009
Beiträge
2
Hallo zusammen!
Meine Frage stelle ich als Angehörige denn meine Ausbildung und somit auch der Einsatz in der Psychiatrie liegt schon eine Weile zurück.
Gehört eine morgendliche Kontrolle der Vitalzeichen bei allen Patienten zum Standard? Wie ist es bei Patienten mit vorhergegangenen Herzrhythmusstörungen auf bestimmte Medikamente? Gibt es eine besondere Überwachung wenn diesen Patienten in Erregungszuständen Bedarfsmedikamente verabreicht werden?
Danke für Eure Antworten!
 

BellaSwan2012

Stammgast
Registriert
17.06.2012
Beiträge
341
Beruf
GKP/ B.Sc./M.A.
Akt. Einsatzbereich
KH-Verwaltung
Hallo,
nein es werden nicht alle Patienten täglich gemessen. Es ist wird bestimmt überall etwas anders gehandhabt, bei und ist so, dass bei Neuaufnahme 3x täg für drei Tage gemessen wird, wenn nichts auffälliges, dann 1x die Woche werden alle durchgemessen.
Bei Medikamente-Neueinstellung, bestehenden Risiken werden, aber Pat.öfters gemessen, je nach Anordnung.

Ausgenommen sind Patienten, die gerade entziehen, die werden alle zwei Stunden gemessen, bist die entzogen- für die gibt es aber auch ein bestimmtes Schema- da macht man mehr als nur VZ messen.

Wenn Patienten Notfallmedis bekommen, weil sie im Erregungszustand sind, tolerieren sie nicht, dass man sie misst oder anfasst, also eher nein - auch wenn es medizinisch vielleicht sinnvoll wäre- aber eine gescheuert bekommen will ich halt auch nicht -oder meine Kollegen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.
Registriert
02.09.2021
Beiträge
3
Beruf
Notfallsanitäter
Akt. Einsatzbereich
Im Rettungsdienst im NEF oder auf dem RTH Notfallsanitäter
Funktion
NEF-Fahrer und „Notarztassistent“
Hallo zusammen!
Meine Frage stelle ich als Angehörige denn meine Ausbildung und somit auch der Einsatz in der Psychiatrie liegt schon eine Weile zurück.
Gehört eine morgendliche Kontrolle der Vitalzeichen bei allen Patienten zum Standard? Wie ist es bei Patienten mit vorhergegangenen Herzrhythmusstörungen auf bestimmte Medikamente? Gibt es eine besondere Überwachung wenn diesen Patienten in Erregungszuständen Bedarfsmedikamente verabreicht werden?
Danke für Eure Antworten!
also in dem psychiatrischen Zentrum an dem ich meist die Patienten eingeliefert habe ist es so das man vor der gabe von Benzodiazepinen den Blutdruck und die Kreislauffunktion messt und eine halbe Stunde danach auch noch mal das selbe durchführt
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!