Verwirrend

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von AngelOfTheDark, 02.11.2012.

  1. AngelOfTheDark

    AngelOfTheDark Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hi, hab vor nem Monat meine Ausbildung begonnen. Es macht mir bisher Spaß, fühl mich in der Schule sehr wohl, bin auch mit Lehrern zufrieden doch ich bin irgendwie ein wenig verwirrt und hab auch Angst vor den Probezeitprüfungen. Bekamen was Körperpflege betrifft nen Standart den wir mithilfe von Quellen für die Pflegeplanung ausarbeiten müssen. Das Problem ist dabei wir müssen jeden einzellnen kleinen Schritt dort hinschreiben, was nicht das Problem ist aber manche sagen man wäscht oberkörper mit Handschuhen andere wieder alles komplett mit Handschuh. Bei der Ganzkörperwaschung im Bett meinte leherin wir sollen nach jedem schritt also Sprich nach zahnpflege, gesichtwaschen, eincremen etc jedesmal handschuhe wieder aus händedesinfiziert und neue Handschuhe an. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch ich leg wirklich auch viel wert auf Hygiene aber fast 20 paar Handschuhe nach dem Waschen von einem Patient? Wir sollen in der Prüfung ja Hygienisch und gleichzeitig ökonomisch arbeiten ich hab einfach angst das wenn ich Handschuhe nicht oft genung bei ner Waschung wechsel dass es heißt ich arbeite unhygienisch aber auf der anderen wenn ichs so mache ich bin verschwenderisch
     
  2. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Da hast du mit Sicherheit was falsch verstanden.....
    Ich würde einen Pat komplett mit Handschuhen waschen. Nie ohne!
    Beginnend bei der Mundpflege, dann Gesicht und Oberkörper. Dann Beine und zum Schluß Genitalbereich.....
    Das ganze geht mit einer Waschschüssel, max 2 Handtüchern und 2 Waschlappen und einem paar Handschuhen. Vielleicht ein zweites als Reserve, falls irgendwas passiert oder du was vergisst oder .....
    Man kann es mit der Hygiene auch übertreiben......

    Hygieniker unter Euch, steinigt mich...

    Malu68
     
  3. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    2 paar dürfen's schon sein.

    eins extra für die gebisspflege. ;)



    p.s.: ist der pat. infektiös oder potentiell infektiös (etwa: fußnagelzustand deutet auf mögl. fußpilz hin) werden's natürlich mehr.
     
  4. Valerie25

    Valerie25 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.01.2010
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Also wir müssen den Oberkörper und Beine OHNE Handschuhe wasche. Nur bei der Intimpflege und Mundpflege sollen wir Handschuhe bei der Praxisanleitung anziehen. Im Alltag wasch ich alles mit Handschuhen aber wenn wir geprüft werden sollen wir das so machen....
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Handschuhe trägts du auch zum Eigenschutz. Dabei geht es net nur um die Hygiene. Die Haut nimmt es auf die Dauer übel, wenn sie ständig mit "Seifenlauge" maltretiert wird.

    Elisabeth
     
  6. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Abgesehen vom Intimbereich und Zahnpflege, wird auch bei uns auch verlangt, ohne Handschuhe zu waschen. Wegen der Berührung, die der Patient ja dann spürt.
    Eigenschutz zählt bei unseren Lehrern da nicht, da muss schon eine andere Erklärung her.
    Wenn dir da eine einfällt, musst du natürlich nicht nach dem du vom Gesicht zum OK weiter gehst, die Handschuhe wechseln.
    Ihr werdet ja nach Standard Waschwasserwechsel geplant dazwischen haben. Dazu gehört dann auch der Handschuhwechsel mit Händesinfektion.
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Deine Lehrerin soll dir erklären, was der Hautschutzmantel ist und wozu er dient. Dann würde ich mal nachfragen, wie du den deinigen erhalten sollst, wenn du ohne Handschuhe mehrere Pat. hintereinander waschen sollst.

    Elisabeth
     
  8. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Hallo Elisabeth,

    aber 20-40 Minuten Handschuhe tragen macht auch nicht zwingend nen gutes Hautmilleu. Und bei der Grundpflege eines Patienten bade ich ja nicht ununterbrochen meine Hände im Wasser. Wasserfreie Intervalle wechseln mit Kontaktintervallen.

    Ich denke es dient in der Schule vielmehr der Sensibilisierung, warum man was machen sollte. Nicht selten sieht man, dass Handschuhe angezogen werden und unahängig dessen was getan wurde die bis zum Ende der Grundpflege anbehalten werden. Ich finde da macht ne Sensibilisierung Sinn und macht den einen oder anderen aufmerksamer, wo er so zwieschenzeitlich so alles hingreift.

    Um eine gescheite persönliche Hautpflege komm ich in beiden Fällen nicht drum rum und in Handschuhen weichen die Hände häufig mehr auf als "nur" beim Waschen.

    LG Hexe
     
  9. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Dass auch das Schweißbad unter den Handschuhen die Hände aufweicht, sollte klar sein.
    Aber dann habe ich immer noch Handschuhe darüber, die ein Schutzfilm für Bakterien darstellen. Und auch wenn man nicht die ganze Zeit die Hände im Wasser hat, ist doch der Waschlappen nass, mit dem man ja doch mehr arbeitet.
    Ich persönlich wasche wenn überhaupt mal über den Rücken oder durch das Gesicht ohne Handschuhe. Dann aber auch nur, wenn ich gesehen habe, dass der Patient sich mit dem Waschlappen, den er mir da in die Hand drücken möchte, nicht vorher seinen Intimbereich gewaschen hat.
     
  10. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Das immer so ein Riesentrara um diese Wascherei gemacht werden muss... :gruebel: Ich kann die Verwirrung der Schüler komplett nachvollziehen!!
     
  11. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    und deine lösung des "trara-problems"?
     
  12. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Jeder muss für sich entscheiden, was er/sie mit Handschuhe macht und was ohne. Ich für meinen Teil mache am Pat. kaum was ohne Handschuhe.
    Ich finde ein eine Anmaßung sonders gleichen, wenn die Schulen vorschreiben wann ich Handschuhe tragen soll.
     
  13. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Hallo Jörg,

    ich weiß nicht in wie fern du da so drin bist. Die Schulen schreiben nicht vor, wann du Handschuhe tragen sollst, sondern versuchen zu vermitteln, wie ein sinnvoller Umgang damit aussieht und wie sich der Gegenüber eben unter Umständen fühlen kann, wenn du ihm ständig vermittelst, dass du Sorge um deine Gesundheit haben mußt, wenn du ihn anfasst.

    Berührungen haben auch was mit Wertschätzung zu tun und das geht manchmal im Trubel des Alltags unter.

    Wenn du es begründen kannst, darfst du sicher bei allen möglichen Tätigkeiten Handschuhe tragen. Hier geht es mehr um den unreflektierten Gebrauch und die damit verbundene "Sorglosigkeit" bezüglich Wechselintervalle. Und das schadet dem Patienten unter Umständen dann doch. Hygiene ist keine Bauchsache und Berührung ist nicht zwingend ansteckend.

    Jeder darf das ganz sicher auch für sich entscheiden, doch es schadet dennoch nicht wenn man sich zwischendurch mal Gedanken macht über sein Verhalten...oder?
     
  14. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    158
    @hexe1070 - die Schule der TE schreibt es schon vor, wenn ich das richtig lese.

    Und ich mache es ähnlich, wie Joerg, inzwischen kaum noch was, ohne Handschuhe an erwachsenen Patienten, bei Kindern sieht das anders aus. Ich bin sehr froh, dass ich mich nicht mehr rechtfertigen muss, denn MEIN Bauchgefühl ist auch wichtig.
     
  15. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Hallo Bachstelze

    Naja, ich würde mal nicht unterschätzen, dass es sich hier um selektives Zuhören handelt. Ein Statement der Schule fehlt. Aber du hast Recht, ich hätte schreiben sollen, dass das bei uns so ist. ;)

    Ich finde dein Bauchgefühl wichtig, gar keine Frage, aber es sollte durchaus deiner Selbstreflexion nicht im Wege stehen. Ich sprach nicht von Rechtfertigung, sondern von Begründung, dass ist für mich ein sehr gravierender Unterschied. ;)
     
  16. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Ich finde ganz schön anmaßend von Dir, mir zu unterstellen, dass ich gedankenlos beim Gebrauch von Handschuhen bin!
    Ich weiß sehr genau, wann ich welche nutze und wann nicht und ich nutze sie nun mal sehr oft. Vieleicht auch meinem Fachgebiet geschuldet. Auch was die Wechselintervalle angeht, kann ich Dich beruhigen, das machen ich nicht sorglos.

    Auch finde ich es unverschähmt von Dir, dass Du mit unterstellst, Hygiene als Bauchsache zu sehen, obwohl in der Regel mein Bauchgefühl beim Pat. stimmt und doch, auch Berührung kann ansteckend sein, zumindest solange ich nicht weiß, was der Pat. hat. Denk mal darüber nach! Und nochwas ich denke immer erst an den Selbstschutz und dann an die Gefühle der Pat.
     
  17. dosh

    dosh Newbie

    Registriert seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    uns wurde auch von der schule gesagt, dass wir handschuhe anziehen können, wann wir wollen. natürlich muss man dabei auf "wirtschaftlichkeit achten", aber es wird definitiv nie vorgeschrieben man MUSS dieses oder jenes ohne handschuhe machen. ich ziehe in der regel auch beim waschen immer handschuhe an, egal ob obenrum oder intimpflege.

    würde einfach nochmal mit der schule rücksprache halten. solange man sein handeln gut begründen kann, sollte dem nichts im wege stehen
     
  18. AngelOfTheDark

    AngelOfTheDark Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Das Problem ist auch wir müssen bei der Prüfung nach Tag 2 jeden einzellnen kleinen Schritt einer Pflegemaßnahme reinschreiben. Wann wir Paient über maßnahme informieren, wann wir handschuhe an und ausziehen wann wir waschlappen auswaschen. Und weil selbst in unseren Quellen soviele unterschiedliche angaben sind hab ich angst das ich nen schritt zu spät oder zu früh aufgeschrieben hab
     
  19. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Hallo Jörg,

    ich unterstelle dir gar nichts.

    Das war eher allgemein gemeint. Ich kenne dich nicht, wie könnte ich dir was unterstellen? Schade dass du dich gleich persönlich angegriffen fühlst, das war nicht meine Absicht.

    Ich kenne dein Fachgebiet nicht! Wundere mich aber doch ein wenig dass du dich so schnell angegriffen fühlst. Kann beim besten Willen nicht erkennen, was im Zusammenhang mit dem zum Eröffnungsthread entstandenen Fragen jetzt unverschämt ist.
     
  20. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Davon ab daß Kinder genauso viele Keime auf der Haut haben können wie Erwachsene. Ich beobachte das immer wieder fasziniert bei uns, wie der niedlich-Faktor von Frühchen dazu verführt, Intimpflege oder Blutentnahmen auch ohne Handschuhe durchzuführen. (Und nein, das bezieht sich jetzt nicht auf die Bachstelze, sondern ist eine ganz allgemeine Feststellung - irgendwie ist sind Sorge um Ansteckung und Ekel bei Kindern deutlich niedirger, bei gleichem Risiko).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verwirrend Forum Datum
Examen - verwirrende Äußerungen von Prüfern während Examen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.07.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.