Vertrag unter Vorbehalt

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Grinchi, 26.01.2011.

  1. Grinchi

    Grinchi Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Hallo

    Gleich mal meine ersten Frage hier im Forum:

    muss ich große Angst haben, dass ich meinen Ausbildungsplatz (Vertrag ist unterschrieben) nachträglich verliere, da in meinem Vertrag steht ".... wird vorbehaltlich der Einstelluntersuchungen/Zustimmung des Betriebsrates folgender Ausbildungsvertrag abgeschlossen:..."

    Hinsichtlich der gesundheitlichen Eignung mache ich mir keine Sorgen, aber die Aussage zwecks Zustimmungn des Betriebsrates?! Gibt es hier Azubis, die nachträglich ihren Ausbildungsplatz verloren haben, weil der Betriebesrat nicht zugestimmt hat?

    Bin grad bisschen verwirrt und frage mich auch, warum so etwas nicht vorher besprochen wird, ehe man dem Bewerber eine Zusage erteilt. Oder handelt es sich da nur um eine Standardaussage? Vielleicht betrifft dies aus das Führungszeugnis etc, welches zum Ausbildungsbeginnt vorgelegt werden muss? Oder steh ich jetzt komplett auf dem Schlauch??

    Vielen Dank schonmal für Antworten.
     
  2. josie16

    josie16 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Grinchi!
    Da brauchst Du dir wirklich keine Sorgen machen. Das muß in jedem Arbeitsvertrag stehen, aber der Betriebsrat wird sich nie gegen eine Einstellung sein.
    Der Betriebsrat ist ja der Arbeitnehmervertreter und um jeden froh, der eingestellt wird.
    Also keine Sorge, Du kannst beruhigt schlafen und dich auf deine Ausbildung freuen.
    LG Josie
     
  3. Morenita

    Morenita Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 01.10.2011 Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Hainburg
    Ganz genau.
    Ich war selbst in meiner Ausbildung JAV, der Betriebsrat stellt sich dir auf keinen Fall in den Weg, keine Angst.
     
  4. blumenmädchen

    blumenmädchen Stammgast

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuK seit 01.10.2011
    Es ist vielleicht äußerst selten, aber möglich. Meiner jüngeren Schwester ist das vor Jahren passiert. Sie hatte sich bei der Deutschen Post beworben als Azubi, den Vertrag unter Vorbehalt schon in der Tasche, hatte die Lohnsteuerkarte schon eingeschickt und wollte sich auch schon bei der hausinternen BKK anmelden (von der sie auch schon angeworben worden war), da kam genau eine Woche vor dem offiziellen Ausbildungstermin die Absage. Als Grund waren finanzielle Gründe angegeben. Meine Schwester ist damals aus allen Wolken gefallen, weil sie dann komplett ohne nichts dastand.

    Sonst ist mir das noch nie untergekommen. Ich hab ja auch schon viele Jobs gemacht.

    Aber mach dir keine Sorgen deswegen. Ich halte die Wahrscheinlichkeit, dass dir so ein Pech passiert, wirklich für äußerst gering.
     
  5. Grinchi

    Grinchi Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Na Gott sei Dank, da wäre ich echt total fertig, wenn der Ausbildungsvertrag auf einmal wieder augelöst werden würde.
     
  6. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Da brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen, das steht in den Verträgen meistens drin, das ist einfach ne Formsache. Weiß ich von meiner Ma, die arbeitet im Personalwesen. Ich würde mal sagen, herzlichen Glückwunsch zum Ausbildungsplatz ;)
     
  7. Grinchi

    Grinchi Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Danke dir. :razz1:

    Aber komisch finde ich das irgendwie schon. Es wird so ne Klausel reingeschrieben, die am Ende wahrscheinlich eh nicht zutrifft?! Warum regt man dadurch erst die Leute auf, wenns doch eh nur ne Formsache ist?!
     
  8. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Der Betriebsrat hat einige Dinge zu überprüfen. Sollte irgendwo was nicht stimmen, kann er ablehnen. Auch wenn dies in 99,9% der Fälle nicht passieren wird, schreiben die Arbeitgeber diese Klausel halt in die Verträge mit rein. Sie sichern sich damit ab.
    Sollte diese Klausel nämlich nicht im Vertrag stehen, würde dieser ja, ohne Zustimmung des BR abgeschlossen sein. Das könnte, wenn der BR dem AG böse will, ganz gravierende Konsequenzen für den AG haben.
    Andererseits könnte der AG mit der Zusendung des Vetrages auch warten bis der BR zugestimmt hat (der BR hat 1 Woche, nach Eingang des Antrags, dazu Zeit). Dann würde aber wieder geschimpft, dass es zu lange dauert und einige Bewerber entscheiden sich um, da Klinik B schneller war als Klinik A. In Zeiten des Bewerberschwundes riskiert man sowas aber lieber auch net.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vertrag unter Vorbehalt Forum Datum
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Brauche Hilfe wegen Vertragsunterzeichnung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 30.09.2015
News Landesweiter Tarifvertrag für Pflege-Azubis wird unterschrieben Pressebereich 27.06.2015
Ausbildungsvertrag unterschreiben? Wenn ja, wo? Ausbildungsvoraussetzungen 13.08.2013
2 Ausbildungsverträge unterschreiben? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 12.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.