Versetzung in ein anderes Krankenhaus, hat jemand guten Rat?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von monika13, 26.10.2008.

  1. monika13

    monika13 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo zusammen...

    ich habe vor mich ins andere Kh versetzen zu lassen....der Grund??:
    *Nah von Zuhause
    *Die haben einen Betriebskindergarten mit der Krippe....und ich muss ab Mai 2009 wieder voll arbeiten.

    Meine jetzige Station ist Intensiv.Das möchte ich auch in dem neuen Kh weiter machen.....müsste allerdings entweder nur Nachdienst leisten, oder eine Stelle bekommen die ab 8 Uhr geht, oder ab 7 Uhr.
    ....das ist natürlich nur auf den normalen Stationen möglich(....oder auch nicht...)...aber ich würde es ins Kauf nehmen...hauptsache erst da in dem neuen Kh, einen Anhang bekommen...

    Mein Problem???:
    Ich weiss nicht wie ich dass ganze so, in der Bewerbung und beim Vorstellungsgespräch formuliern soll, damit es gut ankommt......
    Ich habe das Gefühl, sie konnten es als Unentschlossenheit, Ziellosigkeit gesehen werden...oder???

    Danke :-)
    Monika
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    möchtest Du Dich versetzen lassen (also gleicher AG, anderes Haus) oder neu bewerben (neuer AG)?
    Bei ersterer Variante würde ich intern Kontakt aufnehmen zum Geschäftsführer und das Anliegen vortragen. Der AG kann zustimmen oder aber eben aus betrieblichen Gründen ablehnen.
    Bei letzterer musst Du eine formelle Bewerbung an den neuen Träger richten (mit Lebenslauf etc.).
    Schreib rein, was Du Dir vorstellst und warte ab.

    Bezüglich des Gehaltes ist die zweite Variante halt eine Neueinstellung ...und es kann zu einer entsprechenden Herabgruppierung bzw. einem Verlust alter Rechte kommen.
     
  3. brillexxx

    brillexxx Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastroenterologie, Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Guten Tag!
    Dazu habe ich eine Frage. Ich will innerhalb des Klinkverbundes wechseln. Nun ist es schon häufiger vorgekommen, das die Arbeitgeber zugestimmt haben, nur die Unterschrift eines neuen, deutlich schlechter ausgelegtem Vertrages forderten und keine Versetzung mit Erhaltung des normalen Vertrages zuließen. Ist das rechtens? ich meine, bin doch schon da angestellt, dann muss doch der alte Vertrag gültig bleiben oder? (unbefristet, Vollzeit)
     
  4. brillexxx

    brillexxx Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastroenterologie, Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Guten Tag!
    Dazu habe ich eine Frage. Ich will innerhalb des Klinkverbundes wechseln. Nun ist es schon häufiger vorgekommen, das die Arbeitgeber zugestimmt haben, nur die Unterschrift eines neuen, deutlich schlechter ausgelegtem Vertrages forderten und keine Versetzung mit Erhaltung des normalen Vertrages zuließen. Ist das rechtens? ich meine, bin doch schon da angestellt, dann muss doch der alte Vertrag gültig bleiben oder? (unbefristet, Vollzeit)







    na nu isses irgendwie doppelt... soooorryyy
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bist du beim Klinikverbund angestellt oder bei einer Klinik des Verbundes? Müsste auf dem Arbeitsvertrag stehen.

    Elisabeth
     
  6. brillexxx

    brillexxx Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastroenterologie, Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich bin 2006 im Landeskrankenhaus eingestellt worden, das vor kurzem in private Trägerschaft übergegangen ist. Und dieser private Träger hat ebenso das Haus gekauft in das Ich wechseln will. Also ist der Alte Vertrag so zu sagen vom Land. Vom neuen Träger habe ich nie einen neuen erhalten, da die Alten Ihre Gültigkeit behalten.
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    ...und der neue Träger hat sicherlich ganz eigene Ideen bezüglich der Arbeitsbedingungen in Deinen Häusern und sieht zu, dass "alte Verträge" weniger und "neue" mehr werden.
    :eek1:
     
  8. brillexxx

    brillexxx Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastroenterologie, Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    könnte ich ja verstehen, aber ich kenne Kollegen aus anderen Häusern die sich haben versetzen lassen und da war es von haus zu haus unterschiedlich. Kollegen die z.B. aus meinem Ziel-KH in ein anderes gegangen sind konnten alle Ihre Verträge behalten, alle die von uns aus irgendwo hin wollen wird ein neuer Vertrag angeboten, anders keine Chance und das finde ich dann irgendwie unfair... auch wenn mein Vertrag vielleicht sehr gut ist, müßten in Bezug auf das Unternehmen doch alle Versetzungen gleich gehandhabt werden...
     
  9. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier und habe Fragen zum Thema "Versetzung in ein anderes Haus".Ich bin jetzt 2 Jahre auf meiner Station (unbefristet,Vollzeit) angestellt.
    Ich habe teaminterne Probleme,deshalb ziehe ich die Versetzung in unser Stammhaus (anderer Kreis,andere Stadt) in Erwägung.Wie schreibe ich das am besten an den neuen AG,muß ich die Schwierigkeiten überhaupt erwähnen? Reicht eine vollständige Bewerbung oder ist ein Versetzungsantrag ausreichend? Muß bei einem Versetungsantrag die jetzige PDL Bescheid wissen ( muß ich ihr das sagen?) Die beiden PDLs (neu und alt) sind befreundet.
    Ich bekam von der PDL meiner momentanen Arbeitstelle angeboten die Station zu wechseln,habe den Antrag auf eine ander Station bereits gestellt,aber im Nach-Hinein möchte ich doch lieber ins Stammhaus und den Antrag,der jetzt läuft zurücknehmen.Bitte helft mir!
     
  10. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Wenn diese beiden PDL befreundet sind kannst Du davon ausgehen, dass sie sich austauschen. Insofern wäre eine Info an Deine jetzige PDL von Dir aus taktisch sicher besser.
    Außerdem musst Du sie doch so oder so informieren, da Du den Antrag auf eine andere Station nicht mehr aufrecht erhalten möchtest.
    Überlege Dir gute Gründe warum Du nun ins Stammhaus wechseln möchtest und frage nach wie Du dabei am besten vorgehst, ob es als Versetzung zählt und ob Dein jetziger Vertrag bestehen bleibt. Diese Fragen kann Dir hier sonst niemand beantworten. Wenn Du diese Fragen nicht gleich der PDL stellen willst frage beim Betriebsrat nach, die müssen das auch wissen.
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich hätte es vorher schon empfoheln, hiermit aber dann erst recht:

    Suche das GESPRÄCH! Mach dir einen Termin, überlege dir deine Gründe in vernünftigen, objektivierten Worten und frage nach was genau möglich ist. Dann schau weiter...
     
  12. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Vielen Dank für die Antwort.Ich mache mich gleich ans Werk!
     
  13. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Hallo Kalimera,

    danke für Deine Antwort.Momentan bin ich krank geschrieben,weil es ein Schock für mich war versetzt zu werden.Es kostete die letzten 6 Monate extrem viel Kraft da zu arbeiten.Ich schrieb schon eine "Standard"-Bewerbung für das Stammhaus,weil ich Angst davor habe die PDL um eine Versetzung dorthin zu bitten.Schlimmer ist aber,das ich mir gar nicht vorstellen kann ins jetzige Haus zurückzugehen,egal auf welche Station.Ich bin Kliniksgespräch.-( Ich kam so gar schon auf die Idee selber zu kündigen,und von einem Facharzt einen Attest ausstellen zu lassen,um die Sperre vom Arbeitsamt zu umgehen.Ich liebe meinen Beruf und hatte bis zu der diesigen Arbeitsstelle nie Probleme.Ich bin so verzweifelt!
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was soll der Facharzt Deiner Meinung nach aufs Attest schreiben?
     
  15. wenn sie einen guten FA findet, so wie ich, schreibt der alles drauf, was nötig ist, um das Amt bez. Sperre zu besänftigen.

    Ich hatte ähnliche Probleme, das Klinikum wusste Bescheid, keiner hat mich mehr gegrüßt, Übergaben hab ich gleich gar keine mehr bekommen usw.
    (War ein Mobbingfall mit sex. Belästigung, welche mir keiner geglaubt hat - soviel dazu >_< )

    er hat mir eine Überbelastung bescheinigt mit leichter Depression und dass ich dort nicht mehr arbeiten darf. Punkt aus. Das Amt hätte mir keine freien Stellen mehr dort vermitteln dürfen. Ich hatte das Glück, gleich wieder einen schönen Job zu finden.

    Ich persönlich würde mich ganz woanders bewerben. Raus aus der Maschinerie... Das Gerede hört nämlich auch in "verwandten" Kliniken nicht auf - auch diese Erfahrung musste ich machen... die Versetzung in ein anderes Haus hatte nämlich nicht genügt - die Leute kannten sich dort über mehrere Ecken - da ging der Spießroutenlauf dann schön weiter.
     
  16. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    So,sehe ich das auch und ich erlebte es genauso.Ich mußte die fachlichen Infos den Kollegen mit mehrmaligem Anreden aus der Nase ziehen,das Lesen von allen 30 Patientenakten (nachdem ich 14 Tage Urlaub hatte) ist zwar möglich,behinderte mich aber,weil ich den Großteil des Klientels nicht kannte und demente Patienten kaum folgerichtig antworten.Beim 1.Fd nach so langer Zeit,echt toll.-( Du hast Recht,ein ganz neues Aufgabengebiet ist das Beste.Ich muß nächste Woche zum Doktor und werde mich kundig machen.
     
  17. frag dich selbst, wie sehr dich die Situation belastet - ich war damals nicht mal mehr in der Lage, selbstständig zu essen geschweigedenn, mich zu pflegen - das hat mein Mann übernommen... auch saß ich beim Arzt nur noch da wie eine Puppe. Bei mir war es offensichtlich, dass gar nichts mehr geht...

    die Demütigung der Kollegen war auch nur das I-Tüpfelchen... ich war zwischenzeitlich ja noch auf einer anderen Station in einem "Geschwister"haus.

    Das ging 3 Wochen gut... dann kam eine Kollegin meiner alten Station in der Pause die Kollegen der neuen Station besuchen - und sah mich... ich denke den Rest kannst du dir selbst ausmalen... ohne mich zu kennen gings da von vorne los. Was das angeht haben mir echt zwei, drei Männer gefehlt, die das ganze entknubbelt hätten. Es war ein einziger Weiberintrigenhaufen... ich bin so froh, dass ich da raus bin...

    letzendlich musste mein Mann die Entscheidungen für mich treffen. Ich war dazu nicht mehr in der Lage... und ich bin ebenso glücklich, dass ich da nie wieder arbeiten muss

    ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles Gute - schilder dem Arzt die Eindrücke und überleg dir, ob es dich auf Dauer "krank" macht...


    Angriff ist nicht immer die beste Verteidigung - ich hab die Flucht gewählt - und bin aus dem Gefahrengebiet raus :-)
     
  18. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ja,so ist das hier auch...Ich bin wie gelähmt,habe Alpträume usw.,nachts lieg ich wach...Ich finde keine Antwort darauf,was ich falsch gemacht habe.Nun bringt es nichts mehr darüber zu "studieren",wieso es mich traf.Ich hätte nie gedacht,daß es so was wirklich gibt,das man untereinander so ist.Meine Clique sagt,sie hätten dem Alltag,schon viel früher dort abgeschworen und wären,waanders hin.Aber,es ist nie zu spät und selten zu früh.
     
  19. ich sag es selten, aber: Pass auf dich auf und agiere, so lange du noch kannst.

    Niemand wird dir danken, dass du dort länger ausharrst... wenn du weg bist, wird es ein neues schwarzes Schaf geben.

    Ich weiß warum es mich getroffen hat - ich war immer irgendwie anders, als die Kollegen. Und ich hab mir vieles sehr zu Herzen genommen. Das war mein Anteil daran. Arbeite an einer gewissen Distanz zu Kollegen und erzähle in einem neuen Team vorerst möglichst wenig privates von dir. Klar sollst du nicht geheimnisvoll wirken... aber die Angriffsflächen können wir immer minimieren.

    Ich würd mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst!
     
  20. Schwesternkleid

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Natürlich halte ich Euch auf dem Laufendem! Ich war gerade eine große Runde um den Block.-) Das tut immer gut.In der nächsten Woche habe ich viel vor,um vorwärts zu kommen.Ja,ich erkenne mich in Deinen letzten Worten (...alles so zu Herzen nehmen...) wieder.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Versetzung anderes Krankenhaus Forum Datum
Versetzung in ein anderes Bundesland beantragen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.08.2007
Versetzungsantrag Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.08.2016
Versetzung auf andere Intensivstation gegen meinen Willen Intensiv- und Anästhesiepflege 23.04.2016
Versetzung auf eine andere Station: kann ich mich dagegen wehren? Talk, Talk, Talk 10.04.2016
Versetzung auf eine andere Station Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.