Versetzung im eigenen Haus

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Anne91, 01.04.2013.

  1. Anne91

    Anne91 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo !

    Ich arbeite derzeit auf einer chirurgischen Station des Hauses. Ich würde mich schrecklich gern auf die Psychiatrie versetzen lassen. Habt ihr damit Erfahrungen gemacht und wisst vielleicht wie das Vorgehen ist und an wen man sich wendet. Wie schnell erfolgt so ein Wechsel ? Uuund das nächste Problem auf meiner jetzigen Station habe ich jetzt erst begonnen zu arbeiten. Ich weiß aber das es nichts für mich ist .

    Liebe Güße
     
  2. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Erst mal im Intranet nachsehen, ob in deinem Wunschbereich gerade Stellen zu besetzen sind, das wäre das Erste.
    Ansonsten die PDL der Psychiatrie mal per Email anschreiben?
     
  3. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Taktisch klüger wäre es, zuerst mit seiner eigenen PDL zu sprechen. Die sollte zumindest wissen, welche Pläne man hat, bevor sie es von ihrem Kollegen erfährt.
    Den Versetzungswunsch würde ich, nachdem Du ihn Deiner PDL angekündigt hast, schriftlich stellen. Die zuständige Stelle kann hier etwas variieren. Wenn Du ihn an die "oberste" pflegerische Leitung im Haus stellst, machst Du aber nichts falsch.

    Hängt von einigen Faktoren ab: 1. ist eine Stelle frei, 2. gibt´s eine Warteliste, 3. hält man Dich dafür geeignet.
    Könnte also von "sofort" bis "gar nicht" reichen.
     
  4. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Nein, ich würde die eigene PDL erst mal außen vor lassen, sonst macht man noch ne riesen Welle und nacher klappt es nicht, das könnte nachteilig für einen selbst sein.
     
  5. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    154
    Ich würde mich als erstes Mal umhören, ob eine Stelle frei ist oder in nächster Zeit wird.
     
  6. Anne91

    Anne91 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ja mit der PDL will ich sprechen und dann stellt man wie so ne Art Antrag ? Es sind stellen frei das weiß ich schon. Ich weiß auch das eine Kollegin von der Psychiatrie gern wieder auf die somatischen Stationen wollen würde, Denkt ihr man könnte da sowas wie "tauschen" ?
     
  7. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Also, wenn eine Mitarbeiterin von mir sich in den Zuständigkeitsbereich einer anderen PDL bewerben würde, wüßte ich das spätestens am nächsten Tag. Meine Kollegin aus der Psychiatrie würde es als unloyales Verhalten des Bewerbers werten, wenn ich davon noch nichts wüßte. Das wäre GAR nicht positiv für weitere Entscheidungen. So zumindest bei uns. Wenn sich in Deinem Betrieb die PDLs nicht so grün sind, mag das anders sein.

    Einfach ein kurzes Anschreiben, in dem Du den Versetzungswunsch und den Beweggrund zum Ausdruck bringst. Also, warum Psychiatrie und warum Du auch denkst, daß Du hierfür geeignet bist. Ausführlich würde ich Deine Motivation sowieso dann in einem persönlichen Gespräch checken.

    Theoretisch ist viel möglich. Man kann aber schlecht in die Köpfe und Pläne fremder PDLs schauen. Neben dem "Kopf", der getauscht wird, geht es bei jedem Mitarbeiter ja noch um mehr.. Qualifikationen, Kompetenzen.. je nach Bedarf an fachkompetentem Personal ist ein Tausch nicht immer im Sinne der PDL. Wenn allerdings sowieso Stellen unbesetzt sind und Du in der Chirurgie auch kein qualifikatorisches Loch hinterlassen würdest, sehe ich Deine Chancen nicht sooo schlecht, wenn die Motivation stimmt.

    Oft werden Bereiche wie Psychiatrie oder Funktionsbereiche als "lockerer" angesehen. Das mag zwar ein legitimer Wunsch und mancherorts auch tatsächlich so sein, in aller erster Linie sollte allerdings auch ein Interesse am Fach im Vordergrund stehen.
     
  8. Anne91

    Anne91 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ich war dort ja ein paar Monate arbeiten, es war super, meine Beurteilung auch. Sehr schönes arbeiten und was auf mich zukommt weiß ich auch . Meine Schwester ist ebenfalls in der Psychiatrie tätig, ich glaub es liegt mir mehr :-)
     
  9. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    154
    Dann stell doch einfach einen Versetzungsantrag und unterrichte Deine Leitung darüber.
     
  10. DAMA1

    DAMA1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    20 J. exam. Krankenschwester mit Abitur; PDL; Pflegemanagement (FH/B.A.)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Pflege
    Funktion:
    Pflegedienstleitung
    Selbst würde ich überhaupt den Bedarf der (Wunsch-) Station ermitteln, wie auch die (wohl bekannte) Situation auf der bisherigen Station, um nicht durch einen Schnellschuss für Irritationen zu sorgen.
    Schnell kann nämlich der Verdacht aufkommen, dass der gewünschte Wechsel weniger am Interesse liegt, sondern an der gegebenen Arbeitsbelastung auf der derzeitigen Station.
    Ergo, erst die Bedarfsermittlung auf der Psychiartrie und dann das Gespräch mit der derzeitigen Stationsleitung, Abteilungsleitung oder eben PDL aufnehmen.
    "Ein Tauschhandel" würde sicherlich günstig im Vorschlag sein, da es eben keine Lücke entstehen lies.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Versetzung eigenen Haus Forum Datum
Versetzungsantrag Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.08.2016
Versetzung auf andere Intensivstation gegen meinen Willen Intensiv- und Anästhesiepflege 23.04.2016
Versetzung auf eine andere Station: kann ich mich dagegen wehren? Talk, Talk, Talk 10.04.2016
Versetzung auf eine andere Station Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2016
Versetzung auf andere Station Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.