Verschiebung der monatlichen Vergütung

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo @all,

ab nächsten Monat wird in unserer Klinik die Auszahlung/Überweisung der monatlichen Vergütung verschoben.
Das sieht dann so aus:

am 15.11. gibts Weihnachtsgeld (in der Auszahlungssumme kaum der Rede wert)

am 30.11. die monatliche Vergütung

am 30.12. die monatliche Vergütung, 30.01. u.s.w.

Die Klinikleitung verspricht sich durch diese Auszahlungsverschiebung eine enorme Einsparung für die Klinik. Natürlich gab es dabei keine Mitarbeiterbefragung, es wurde einfach so angeordnet und durchgesetzt.
Bis jetzt hörte ich in der Klinik noch nicht 1 Mitarbeiterstimme, welche für die Verschiebung sprach.
Gibt oder gab es derartige Aktionen auch schon in anderen Häusern und wenn ja, wie kam das an?

Schönes WOE

Carmen
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hi Carmen,
das ist aber schon länger bekannt.....
z.b. Niedersachsen (quelle: *(Defekter) Link entfernt* )

Neue Zahlungstermine für Vergütung
30.07.2003
Nach den bisherigen Regelungen wurden die monatlichen Bezüge zum 15. eines Monats überwiesen. Aufgrund der diesjährigen Tarifvereinbarungen soll erstmalig ab Dezember 2003 die Zahlung der Bezüge auf den letzten Tag des Monats verschoben werden.
Das Land Niedersachsen wird diese Regelung umsetzen. Die Bezüge der Arbeitnehmer/-innen werden daher zu folgenden Fälligkeitsterminen überwiesen:

Die diesjährige Sonderzuwendung wird - wie gewohnt - mit den Bezügen für den Monat November zum 15.11.03 gezahlt.
Die Bezüge für den Monat Dezember 2003 werden übertariflich noch einmal zum 15.12.03 überwiesen.
Ab Januar 2004 werden die monatlichen Bezüge jeweils zum letzten Tag eines Monats gezahlt.

Bitte beachten Sie schon jetzt diese wesentliche zeitliche Verschiebung bei Ihren finanziellen Planungen und Dispositionen (Abbuchungsaufträge etc.). Eine weitere Information erfolgt durch ein Merkblatt, das mit der Gehaltsmitteilung für Oktober übersandt wird.
Ich gehe davon aus, daß es in den anderen Bundesländern nicht anders gehandhabt werden wird.
Vorteile für den AN kann ich daraus nicht ersehen, ausser das er jetzt seine eigenen Zahlungstermine umstellen muss.......
Bitte, liebe Mitleser/innen, denkt daran, eure Daueraufträge entsprechend ab Dezember bzw Januar zu ändern!!!! Ihr Zahlt sonst ggf. Überzugszinsen!!!!!!!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!