Verordnungsfähige Medikamente

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Cuthbert, 16.03.2010.

  1. Cuthbert

    Cuthbert Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FachKrSr A/Int
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    stellv. Ltg.
    Hallo,

    leidige Diskussion zumindest bei uns, aber:
    welche Medis auf welches Rezept?!
    Bsp: neuerdings Schlafmittel auf'n grünes Rzp, Carenal...?
    Dreisavit verordnungsfähig, daher rotes Kassenrezept...schreibt ihr 'ne Dgn drunter oder Ausnahmeparagraph?! Was ist mit ASS? Bei uns heisst es dann Dgn lesen und Ausnahmediagnose drunter bappen und anschl. mit der Apotheke diskutieren.
    Kann man das wo nachgucken ohne den Sermon der AMR zu lesen?!

    Grüße
     
  2. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Eräutere bitte mal dein Abkürzung, kann damit nichts anfangen.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich verstehe das ganze Brimborium nicht. Warum macht Pflege sich etwas zur Aufgabe, was nicht in ihren Aufgabenbereich gehört?

    Die Verordnung von Medikamenten erfolgt vom Doc. Mit diesem ist zu diskutieren, wie er das Rezept ausfüllt. Will er ein ganz bestimmtes Präparat so hat er dies entsprechend zu kennzeichnen. Tut er es nicht, dann ist das sein Problem.

    Wenn der Doc Medikamente verordnet, die nicht von der Krankenkasse getragen werden, so ist dies sein gutes Recht. In diesem Falle ist der Pat. der Zahlende.

    Als Pflegekraft musst du gar nicht mit dem Apothelker diskutieren, das ist ausschließlich Arztaufgabe. Ebenso die Diskussion mit dem Pat. warum sein Medikament neuerdings von ihm selbst bezahlt werden muss.



    Elisabeth
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Du stellst Rezepte incl. Diagnosen aus ??? Ich schliesse mich Elisabeth an, ist nicht unsere Aufgabe ! Wenn es deine ist kann euer Doc dir doch die Frage beantworten.
     
  5. ella35

    ella35 Newbie

    Registriert seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo in die Runde,

    es gibt Dialysen, wo die Schwestern sämtlichen Papierkrieg (inclusive Quartalsbriefe etc) erledigen müssen, leider. Aber die drehen dann eben auch teilweise am Rad. Ist in Privatzentren durchaus üblich.
    Wenn man Glück hat, gibt es dafür Arzthelferinnen oder sog. Stationssekretärinnen.

    Habe mal in einer klugen Schulung was gehört, dass für sowas der Doc die Verantwortung trägt :mryellow: . Wer unterschreibt, hat auch die Verantwortung. Die Kassenärztliche Vereinigung wird`s dann ggf. schon richten mit Regressen!!!

    Aber das Geschimpfe von den Patienten wird auch böse, wenn die zur Kasse gebeten werden sollten. Keine schöne Situation. Ich würde es auch mit dem Doc klären und falls möglich dokumentieren.

    LG,

    ella35
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verordnungsfähige Medikamente Forum Datum
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
News Online-Befragung zum Arbeiten mit Medikamenten Pressebereich 30.09.2016
News SAM – Online-Befragung zum Sicheren Arbeiten mit Medikamenten in der Pflege Pressebereich 30.09.2016
Medikamentenmanagement Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2015
Medikamentengabe durch GuK-Schüler Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 12.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.