Verletzung der Schweigepflicht

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Sanmum, 06.11.2013.

  1. Sanmum

    Sanmum Newbie

    Registriert seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich habe eine Frage. Meine Tochter ist Krankenschwester in der Ausbildung. Vor kurzem hatte sie eine Harnwegsinfektion. Nun hat sie herausbekommen, dass ihr Freund fremd gegangen ist. Diese Frau war vor kurzem in dem Krankenhaus in Behandlung, in dem meine Tochter arbeitet. Sie hat ihre Krankenakte eingesehen und festgestellt, dass diese Frau auch eine Infektion hatte und daher geht sie davon aus, dass ihr Freund sie angesteckt hat. Zeitlich würde das passen. Es kam natürlich zum Streit und meine Tochter hat das ihrem Freund vorgeworfen und der hat seiner Affäre erzählt, dass meine Tochter in der Krankenakte gelesen hat.Nun droht sie damit, das Krankenhaus zu informieren, dass meine Tochter die Schweigepflicht verletzt hat.
    Wie kann man sich nun verhalten. Abwarten, ob die Affäre wirklich das Krankenhaus informiert oder in die Offensive gehen und mit der Ausbildungsleitung sprechen.
    Mit welchen Konsequenzen muss meine Tochter rechnen, wenn das angezeigt wird?
     
  2. carpenoctem

    carpenoctem Newbie

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ilvesheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie (Endoprothetik)
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich bin mal so frech und antworte dir =). Naja, die ganze Sach ist höchst unschön, darüber muss man nicht diskutieren, aber das ist ein anderes Thema mit der Affäre des Freundes. Vielmehr hat sich deine Tochter leider strafbar gemacht indem sie die Schweigepflicht verletzt hat. Im schlimmsten Fall wird sie aus der Ausbildung geschmissen, wenn die Sache auffliegt und im günstigsten Fall bekommt sie "nur" eine Abmahnung. Die Schule bzw. der Betrieb sieht das ganz und gar nicht gerne, die Betroffene also die Affäre von dem Freund kann sogar eine Schadenersatzklage einreichen auch wegen Rufschädigung etc. Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, nur leider sieht es nicht wirklich gut aus für deine Tochter, wobei ich Euch viel Glück wünche =).
     
  3. Sanmum

    Sanmum Newbie

    Registriert seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Hoffen wir mal, dass die Affäre keine Meldung macht.
     
  4. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Am besten gehst du und deine Tochter zu RTL und bringt den "Verdachtsfälle" Producer dazu eine Folge darüber zu drehen. Wenn deine Tochter den Ausbildungsplatz verliert, dann habt ihr trotzdem aus der Zitrone eine Limonade gemacht und ihr seid reisch und berümhp. *I know, thou shall not feed the troll*.
     
  5. SkyAndSand

    SkyAndSand Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJlerin, freizeitliche Fotografin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Patientenbegleitdienst
    Funktion:
    FSJlerin
    Auch gut :D


    Leider sieht es aber wirklich nicht gut für deine Tochter aus. Schweigepflicht ist Schweigepflicht. Verstehe deine Tochter aber sehr gut, und wünsche ihr, dass sie ihren Ex bald vergisst und den Kopf nicht hängen lässt.
    Allerdings muss man es leider realistisch sehen, ihre Akte lesen ist noch "ok". Aber was dort steht, hätte sie für sich behalten müssen. Wir im Altenheim durften auch sehr wenig über unsere Klienten reden, ich durfte gar nichts meinen Eltern sagen, nicht mal mehr mit anderen Namen ( mein Vater ist Altenpfleger, brauchte den ein oder anderen Rat ) und abgewandten Geschichten.
    Wie carpenoctem schon schrieb, könnte sie mit einer Abmahnung davon kommen, bei einem Rausschmiss wird es sicher schwer sein, was neues zu finden.

    Grüße.
     
  6. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    :-)
    Da hätte man sich doch wirklich eine glaubhaftere Story einfallen lassen können. Klingt wie aus einer Arztsoap.

    Sollte das wirklich der Wahrheit entsprechen, ist das Mädel mit ner Abmahnung noch sehr gut bedient.
     
  7. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Wie kommst zu dieser Erkenntnis?
    Die Akte einer Patientin die ich nicht selbst betreue - geht mich nix an.
    Ich als PK habe (bei unserem System) keinen Zugriff auf die elektronische Akte von Patienten die bereits entlassen wurden.
    Ärzte schon.
    Als PK einer Allgemeinstation habe ich nur Zugriff auf die elektronischen Akten von anwesenden stationären Patienten meiner eigenen Fachrichtung.
    Mein Zugriff wurde erweitert, da er tw. nötig ist, ich habe Zugriff auf alle Akten aller anwesenden Patienten im ganzen Haus, genauso wie andere sie haben - die in Funktionsabteilungen arbeiten.
    Es lässt sich, wenn gewollt, nachvollziehen, wer wann welche Akte gelesen hat, sofern es sich um elektronische Akten handelt.
    Das hatte z.B. Konsequenzen als Monica Lierhaus 2009 im KH lag, nach einer OP - da gab es auch etliche Zugriffe - unberechtigt.

    Schweigepflicht UND Datenschutz - wichtige Themen.
     
  8. sandra73

    sandra73 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Kann nicht nur zu einer Geldstrafe führen, sondern auch mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr!

    Wir sind letzte Woche ziemlich gut aufgeklärt worden;)
     
  9. SkyAndSand

    SkyAndSand Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJlerin, freizeitliche Fotografin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Patientenbegleitdienst
    Funktion:
    FSJlerin
    Ich glaube, ich habe es dem Text etwas falsch entnommen, ich dachte sie war eine ehemalige Patientin von ihr und wurde nun entlassen. Daher finde ich das Lesen der Akte während des Aufenthaltes noch okay, aber natürlich nicht nach dem Aufenhalt, da kommt man bei uns auch nicht so einfach ran und das weitersagen der Daten sowieso nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verletzung Schweigepflicht Forum Datum
News DBfK fordert besseren Schutz vor Nadelstichverletzungen Pressebereich 14.11.2016
News Neue Broschüre über Nadelstichverletzungen Pressebereich 27.01.2016
News Sicherheitsprodukte-Übersicht zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen Pressebereich 02.11.2015
Schnittverletzung und Praktikum im Krankenhaus Talk, Talk, Talk 02.04.2015
Nadelstichverletzung s.c. Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 22.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.