Verlegungsbericht schreiben?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Altenpflegeschueler, 17.07.2009.

  1. Altenpflegeschueler

    Registriert seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr,

    vor ein paar tagen ist bei uns eine frau im heim gestürzt. eine schwester von uns rief in der notfallambulanz an und es kam der krankenwagen vorbei und nahm sie mit. (später wurde ein armbruch diagnostiziert und sie kam nach ein paar stunden wieder)
    allerdings schrieb die schwester keinen verlegungsbericht. ist das richtig so? man hätte ja auch davon ausgehen können, das sie länger im krankenhaus verweilten muss.

    oder schreibt man nur verlegungsberichte bei fällen wenn der notarzt kommt, bzw. wenn man deutlich davon ausgehen muss das der Bewohner länger im KH bleiben muss.

    Würde mich mal über ein paar Meinungen freuen...
     
  2. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Ich arbeite zwar nicht im Altenheim, sondern im Krankenhaus, aber trotzdem sag ich mal was dazu:
    Alle Altenheime, die ihre Bewohner in unser KH einweisen, haben meist schon Verlegungsberichte fertig geschrieben, die sie dann sofort den RTW-Fahrern mitgeben. So hat das Krankenhauspersonal sofort alle pflegerischen Informationen zur Hand.
    Das ist meiner Meinung nach auch eine sehr gute Lösung.
     
  3. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Bei uns ist es in der Regel auch so. Was die Sache manchmal nur ziemlich blös aussehen lässt ist, wenn die Verlegungsberichte mehrere Monate oder gar Jahre (auch schon mehrfach vorgekommen) als sind.
    Dann brauch ich auch keinen.
     
  4. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Guten Morgen,
    ich kenne es so das die Überleitungsbögen mit den Stammdaten (Daten die sich nicht ändern) ausgefüllt werden und erst die Pflegerischen relevanten Dinge eingetragen werden, wenn der Bew. eingewiesen wird. Egal wie lang, denn das weiss ich ja nicht in dem Moment.
    Zusätzlich müssen wir aber, wenn ein Bew. gestürzt ist und das Haus verlässt (also auch wenn es nur zum röntgen ist) einen Versicherungsbogen ausfüllen.
    LG
     
  5. pitti.sa

    pitti.sa Newbie

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Pflegetherapeut Wunde ICW, Altenpflegerin
    Verlegungsbericht immer schreiben ,egal wie lange der Bewohner außer Haus ist,man kann ja nie wissen.Allerdings haben wir die nicht fertig in der Akte liegen sondern schreiben immer einen aktuellen,wichtig finde ich allerdings auch das die Telefonnummer der Station drauf steht,für Rückfragen,wie wir bereits erfahren haben wird das meistens nicht gemacht,zumindest in unserer gegend.
     
  6. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    ja, der Meinung bin ich auch, wir bekamen letztes Wochenende eine Patientin aus einem Heim und da uns was unklar war, wollten wir nachfragen. Auf dem PVB war aber nur die Nummer der Zentrale und die ist am Wochenende nicht besetzt :knockin:.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich finde einen Verlegungsbericht immer wichtig, aus den Heimen bei uns kenne ich es nur so, dass der Rettungsdienst den immer mitbringt.

    Sinnvoll ist nicht nur die Telefonnummer, sondern auch das Heim mit Station des Bewohners. Gut wenn die Telefonnummer drauf ist kann man nachfragen, aber ansonsten wird es schwierig. Häufig ist die Versicherungskarte nämlich auch nicht mit der Heimanschrift, sondern noch der alten Wohnungsanschrift.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  9. Shylock

    Shylock Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mal so schreiben, was ich auf einem verlegungsbericht wichtig finde:

    Daten (Name, Geburtsdatum...)
    Vorerkrankungen
    aktuelle Medikation
    Telefonnummer, unter der 24 std. jemand erreichbar ist
    Eine Skala, um die Selbstständigkeit bzw die geistige Situation einzuschätzen
    (wichtig z.B. um nach einem Sturz/(Re-)Apoplex die Veränderungen beurteilen zu können)
    Angehörige, wenn möglich mit Tel.Nr.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich denke wir brauchen eigentlich nicht darüber zu diskutieren, was in den Bericht gehört - die Eingangsfrage war:
     
  11. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    erst mal selbst nachfragen?

    Es wurde nicht erwähnt ob die Bewohnerin orientiert war, war sie es und konnte selbst Auskunft geben?
    Ebenfalls wurde nicht weiter erwähnt in welchem Zustand die Frau sonst noch war. Wach? Bislang mobil? Sonst stabil? (....)

    Ansonsten ist wohl immer Zeit das Stammblatt mit den wichtigsten Daten zu kopieren um es bis die Sanis kommen mitgeben zu können, häufiger bekommen wir auch die im PC gespeicherten Daten.
    Wurde die Frau jetzt völlig ohne irgendwelche Papiere mitgenommen????
    Auch der Transportdienst braucht zum abrechnen alle relevanten Daten, also müssen irgendwelche Infos gelaufen sein.
    Anscheinend ist die Kollegin vor Ort ausgegangen, dass kein KH-aufenthalt nötig ist, sondern aufgrund des Zustandes der Bewohnerin/ der Ersteinschätzung der Sanitäter nur eine ambulante Versorgung, sollte das ein Zeichen von Fachkompetenz und Berufserfahrung sein?

    Es hat immer noch kein Nachgespräch stattgefunden um Dir Klarheit zu verschaffen?
    ...vor ein paar Tagen...
    also als erstes würd ich doch die Kollegin selbst befragen, sie wird ihre Vorgehensweise begründen können :gruebel:
    ..und dann bitte Rückmeldung - hier her.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verlegungsbericht schreiben Forum Datum
Elektronischer Verlegungsbericht für Kliniken/Pflegeeinrichtungen als Testversion EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 24.02.2013
Pflegeverlegungsbericht Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 28.02.2002
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Hygienebericht schreiben Ausbildungsinhalte 02.08.2016
Weiterbildung Palliativ Care für Kinder - Motivationsschreiben Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 25.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.