Vergütung nach Fachweiterbildung?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von Regenbogen, 07.07.2004.

  1. Regenbogen

    Regenbogen Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo Ingo...

    Ich bin ja noch in der Ausbildung und schlage mich mit dem Ausbildungsgehalt so gut es geht durch. :roll:

    Was verdient man denn so ca. nach der abgeschlossenen Ausbildung ?
    Ich weiß es kommt auf's Alter und den Familienstand an...
    Aber mit wieviel "Moneten" kann ich auf jeden Fall rechnen?

    Und was bedeutet Kr 6 in Euro "umgerechnet"? Möchte diese FWB nämlich auch machen. Um später in der Notaufnahme zu arbeiten, geht das wohl nur über diese FWB, oder?
    Zumindest werden solche Kräfte wohl bevorzugt...

    Viele Fragen- hoffentlich viele Antworten !?

    Gruß und Danke vom
    Regenbogen :D
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo Regenbogen,

    durch eine Fachweiterbildung kannst Du in die KR-Stufe 6 hochgestuft werden, für die Notaufnahme wirst Du genauso den Bewährungsaufstieg durchlaufen wie die anderen Kollegen auch! Gehaltmäßig ist es wirklich nicht so viel, genau weiß ich den Betrag auch nicht aber im Forum war mal ein Beitrag der sich mit den Tarifen beschäftigt hat. Schau mal durch mit "suchen"!!!!

    Es kann schon sein, dass Du von einer Fachweiterbildung profitieren wirst! Ich kann nur sagen, dass es eine persönliche Bereicherung ist und es macht auch Spaß wieder mal in die Bucher zu schauen. 8O

    Viel Glück und Spaß
     
  3. spielemann

    spielemann Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Fachweiterbildung

    Hallo Ute,
    das ist so nicht ganz richtig falls du den BAT meinst. Hier werden Fachweiterbildungen finanziell nur im OP, Anästhesie und Intensivstation anerkannt.
    In allen anderen Bereichen kann man sich soviel man will weiterbilden aber ein anrecht auf eine höhere Gruppierung hat man nicht. Ausnahme Leitung, oder Einzelvertragsverhandlungen mit dem Arbeitgeber, was meist sehr schwierig ist.
    Grüsse
    Axel
     
  4. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo Axel,

    habe mich falsch ausgedrückt und meinte das genauso wie Du es beschrieben hast!

    In dem Bereich in dem ich arbeite, Akutdialyse, sind wir gleichgestellt wie das Intensivpflegepersonal, das hat zwar lange gedauert aber wir bekommen dort nach 6 Jahren Tätigkeit eine Höhergruppierung angerechnet, von KR5a zu KR6.
     
  5. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Regenbogen,

    Fachweiterbildungen werden laut BAT nur in dem Bereich Intensiv, Psychiatrie und OP/Anästhesie mit einer Höhergruppierung auf KR 6 vergütet - Fachausbildungen im Bereich Onkologie/Haemotologie, Innere Medizin etc. führen zu keiner Höhergruppierung, weil sie gar nicht erwähnt werden im KR Tarif. Ebenso ist es mit Abschlüssen auf Hochschul- oder Universitärer Basis. Ein BA, MA oder Diplom sind im KR sind erwähnt.

    Im weiteren ist noch zu beachten, dass die meisten Fachausbildungen eine zweijährige Berufspraxis bedingen.


    Cheers

    Ingo :wink1:
     
  6. Manegger

    Manegger Stammgast

    Registriert seit:
    23.08.2002
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Pflegewirt
    Bezahlung als Diplom Pflegewirt, -pädagoge

    Hi Ingo,
    hast du schon irgendwelche Neuigkeiten über die Bezahlung von o.g. im Krankenhaus gehört?
    Gibt hier im Forum vielleicht vereinzelt Dipl. die auf "Normalstation" arbeiten? Wenn ja, wie ist die Vergütung? Gibts Mehr?
    Gruß
    Klaus
     
  7. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Klaus,

    wenn die Einigung am zwischen Ver.di und den kommunalen Arbeitgeber, wie auch dem Bund erfolgreich läuft, dürften Dipl. Pflegewirte zukünftigt das Eckgruppenentgelt 9 ab 01.02.05 bekommen.

    Cheers

    Ingo :lol1:
     
  8. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Zauberlink:klatschspring: :klatschspring: :klatschspring::

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    LG Tobias
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vergütung nach Fachweiterbildung Forum Datum
Vergütung, wenn ich nach 20 jahren wieder einsteigen möchte Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.03.2014
Vergütung im OP (nicht nach TVöD) OP-Pflege 22.08.2013
Wieviel bekomme ich bei einer Ausbildungsvergütung nach AVR-Tarif!? Ausbildungsvoraussetzungen 04.03.2013
Vergütung nach AVR DWBO Talk, Talk, Talk 11.03.2012
Vergütung nach OP-Weiterbildung OP-Pflege 26.09.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.