Verfahrensanleitung nach Strukturmodell

Dieses Thema im Forum "Pflegestandards und Qualitätsmanagement" wurde erstellt von Nutella Woman, 28.01.2016.

  1. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Hallo zusammen,

    frisch geschult als Multiplikator soll es jetzt an die Entbürokratisierung in der ambulanten Pflege gehen. Da ich in einer Hilfsorganisation arbeite, sollen die notwendigen Verfahrensanleitungen landesweit (NRW) für alle ambulanten Pflegedienste erstellt werden. In der Arbeitsgruppe ist dieser Kelch (ihr könnt es Euch denken) an mich gegangen.

    Ich habe schon in den Weiten des Internets gesucht, aber kein Muster oder zumindest eine Vorlage gefunden, damit ich zumindest eine ungefähre Ahnung bekomme. Auch unsere Dozentin (die immerhin beim Projektbüro gearbeitet hat) konnte/wollte uns nichts genaueres sagen.

    Bisher ist mir klar:
    - keine kleinschrittige Ablaufbeschreibung
    - VA sollen die Grundhaltung verdeutlichen ("wir erwarten von unseren Mitarbeitern Fachlichkeit/ die Wahrung der Intimsphäre" etc.)
    - ein alleiniger Verweis auf Literatur ist nicht erwünscht (siehe FAQ bei Ein Step)
    - VA sollen eine übergreifende Leistungsbeschreibung darstellen

    Kann bitte irgendjemand, der schon über solche VA verfügt, Näheres zur Erhellung meiner Wissenslücke beitragen? Eine ungefähre Ahnung würde mir schon reichen, damit ich nicht völlig im Dunkeln stochere. Auch aussagekräftige Internetlinks nehme ich gerne entgegen.

    Fragende Grüße,
    NW
     
  2. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Nutella,
    bist du selber weiter gekommen ?
    Bei uns soll das SIS auch eingeführt werden aber....
     
  3. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Hallo,
    wir haben inzwischen eine (!) für alles gebastelt, die diesen Monat verabschiedet werden soll. Externe Quellen habe ich weiterhin nicht finden können. Auf dem letzten Reflektionstreffen kam die Nachricht, dass das Projektbüro wohl überlegt so etwas doch (zumindest ansatzweise) irgendwann dieses Jahr innerhalb eines Buches zu veröffentlichen.

    (Nur so am Rande: Ich habe auch frech den MDK schriftlich zwecks Beratung vor Ort in diesem Thema angefragt. Telefonische Antwort nach Wochen: Das ist nicht im Rahmen ihres Beratungsauftrages für die Leistungserbringer enthalten. Hatten wahrscheinlich auch keine Ahnung, wie so eine VA aussehen soll. :biggrin:)
     
  4. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Nutella, wie geht es weiter in dieser Sache ?!
    Bin sehr daran interessiert ....
     
  5. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Hallo M!aren,

    wir verwenden jetzt erst einmal die VA, die wir selbst entwickelt haben. Der MDK war noch nicht da (schicken denen immer Faxe, wenn unsere PDL in Urlaub geht - nach dem Motto "sie können gerne kommen, aber wir haben nur die Verwaltungskraft im Büro, da die stellv. PDL in den Touren mitfährt"; seitdem kommen Sie nicht mehr :lol:). In 2 Wochen haben wir TÜV Audit, aber die wird das auch wenig interessieren (vermute ich). Vielleicht bekomme ich durch die Auditoren etwas Konkreteres heraus.

    Also: Weiterhin abwarten und Tee trinken. Irgendwann veröffentlicht vielleicht jemand etwas Greifbares, dann können wir immer noch erweitern bzw. verändern. Bis dahin stehe ich auf dem Standpunkt (den ich auch bei uns vehement vertreten habe): "Sag mir, was drin stehen soll. Nö, keine detaillierten Beschreibungen wie ich einen Waschlappen zu halten habe. Dann fällt Dir auch nix zu ein, ne? Siehste." :sdreiertanzs::cleanglasses:
     
  6. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verfahrensanleitung nach Strukturmodell Forum Datum
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Montag um 07:52 Uhr
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Freitag um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.