Verdienst/Weiterbildung als Lehrerin für Pflegeberufe

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegepädagogik" wurde erstellt von Sandora, 21.01.2007.

  1. Sandora

    Sandora Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich bin examinierte Krankenschwester, arbeite aber seit 6 Jahren (?) in einem anderen Beruf. Nun droht mir hier die Kündigung, und ich überlege, ob ich mich danach umschulen lassen soll. Ich finde den Beruf "Lehrerin für Pflegeberufe (Lehrschwester)" interessant, möchte aber gerne wissen, was man da durchschnittlich verdient (ohne Studium). Bisher konnte ich im Internet dazu nichts finden, deshalb hoffe ich, dass mir hier jemand helfen kann.
    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit durch das Arbeitsamt geförderter Weiterbildung? In welchen Berufen seid ihr tätig?

    Freue mich auf eure Antworten!
    Eure San
     
  2. Paddy

    Paddy Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Lünen
    Hallöchen!

    Ich denke Du setzt da auf ein falsches Pferd!!!

    Laut neuem Krankenpflegegesetz wird gefordert, dass die in der "Pflegelehre" tätigen Personen studiert haben müssen. Und für die, die das Studium in Zukunft nicht noch nachholen, wird es in Zukunft wohl auch schwieriger werden!

    Gruß
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    hallo,
    genau so sieht es aus...die WB wird meines Wissens nach gar nicht mehr angeboten. Du musst schon richtung (Pflege)-Pädagogik studieren.
    Einstiegsgehälter variieren.....in Anlehnung an den TVÖD gruppiert man uns in 9 c ein. Macht brutto 2.650 ,-.
     
  4. Sandora

    Sandora Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    lieben dank für eure antworten, auch wenn sie mich ja leider eher entmutigen....
    liebes grüsslie
    san
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    wäre ein Studium nicht eine Alternative, wenn Dich der Lehrberuf interessiert?
    Es gibt auch Möglichkeiten ohne Abi....


    Lille
     
  6. Sandora

    Sandora Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle,

    ich hätte Abi, aber ich muss ehrlich gestehen, der Aufwand eines Studiums (wovon ich weiss, dass ich nicht so wirklich geeignet bin wegen dem eigenständigen lernen ect) in Relation zu dem Verdienst erscheint mir nicht so ganz prickelnd...
    Aber danke für die Information!

    Liebes Grüsslie
    san
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich gebe Dir recht, dass er reine Kosten-Nutzen Aufwand kaum in Relation stehen.
    Ich betrachte es eher von der Seite, dasss es eine Tätigkeit ist welche mir Spaß macht, mir geregelte Arbeitszeiten verschafft und dass ich auf dieses Stuidum auch noch weiter aufbauen kann.


    Wenn Du mehr verdienen möchtest, dann müsstest Du etwas in Richtung BWL / VWL studieren .....


    LG,
    Lille
     
  8. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Jepp!
    Spaß ist ganz wichtig.
    Geld eher zweitrangig.
    Ausserdem wirst du als Lehrer für Pflegeberufe kaum Rückenprobleme bekommen.
    Oder vielleicht doch vom vielen Sitzen :lol1:
     
  9. Sandora

    Sandora Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja dass stimmt dass das geld eher das zweitrangige nach dem spass sein sollte.
    kann jemand mehr erfahrungen schildern, wie so ein studiengang geanauer aussieht oder wie der altag einer lehrschwester so aussieht ect ?
    freue mich über jede info.
    liebes grüsslie
    san
     
  10. Pinguin

    Pinguin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Komisch??????
    Ca. 2950,00 Eurolinos brutto? Macht ca 5800,00 DM.
    Ich kann mich daran erinnern das das mal ein guter Verdienst war.
    Wieviel verdienen/bekommen;) denn all jene denen das zuwenig ist?
    LG
    Pinguin
     
  11. vangough

    vangough Newbie

    Registriert seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    2950 Euro Brutto...klingt gut, ist bei Steuerklasse 1 aber gar nicht mal so viel, da bleiben bestimmt nur1700 Eurolinos über...

     
  12. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    und wenn man dann bedenkt dass eine 5 köpfige Familie einen Hartz IV-Anspruch von 1750,-€ (inclusive Wohngeld) hätte, dann ist der Verdienst nicht zu hoch, oder? o.k. bei einer 5- köpfigen Familie würde vielleicht ein wenig mehr Netto übrig bleiben, aber manchmal ist es schon ungerecht, oder?

    Meggy
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hey cool, lass es uns noch in Reichsmark umrechnen...

    DM? 6 Jahre her, mindestens. Inflation, mit dem Euro nochmal alles teurer geworden, der Sprit kostet 1,50€ (knapp 3DM - für dich)

    Ausserdem ging es oben um 2650,- und da gibt es durchaus was Besseres, nachdem sämtliche Sozialabgaben und Steuern abgezogen sind...
     
  14. Schwesterx

    Schwesterx Gast

    Hallöchen!
    2650Euro ist doch ok, Du machst dich wenigstens nicht kaputt bei der Arbeit, also weniger körperliche Arbeit.
    Und mit der Finanzierung würde ich mit dem Arbeitsamt reden, evtl noch mit dem Hausarzt. Wenn die Arbeitsagentur nicht finanzieren will,muss Du begründen warum Du diesen Beruf machen musst ( damit Du im Berufsleben weiter bestehen kannst). Dann brauchst Du vom Arzt eine Bescheinigung das Du z.B. nicht schwer heben darfst, oder zu starke psych. Belastung hast und nicht mehr schlafen kannst und daraus chr. Kopfschmerzen entstanden sind...
    Und die Voraussetzung ist , Du muß SPASS an diesem Beruf haben!!!
    Ich hatte auch mal die Idee, wusste aber nicht ob mir dieser Beruf spaß macht... Jetzt mache ich im Ehrenamt "Erste Hilfe Ausbilderin".
    z.B. bei Caritas, Johanniter oder Malteser kannst Du sowas machen...
    Lg schwesterx
    :wavey:
     
  15. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    Studiengänge werden NICHT von der AA finaziert! Dieses geschieht über Bafög, Arbeiten während des Studiums, Kredit oder ben egespartes Vermögen!

    LG,
    Lille
     
  16. Brady

    Brady Gast

    Das Gehalt ist lächerlich im Vergleich zu anderen Berufen, die einen Studiengang erfordern.

    Alle, die dies auf sich nehmen haben in erster Linie nicht das Gehalt im Auge.
    Dies ist meine Meinung.

    Gruß Brady
     
  17. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Brady,
    diese Aussage von dir bezieht sich meiner Meinung nach auf die gesamte Pflege, nicht nur auf die Leher! Von uns, die wir alle in der Pflege arbeiten, kann keiner aufs Geld schauen sonst würde er was anderes machen!
     
  18. Spocky37

    Spocky37 Newbie

    Registriert seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Hallo
    aber der Deutschen Rentenversicher übernimmt eine "Umschulung".
    So wie es mir jetzt ins Haus steht. Ich will Diplo- PP studieren und bekommen in der Zeit Übergangsgeld, ist zwar zum Leben zu wenig, aber ggf kann ich dazu arbeiten, weil ja das Studiengeld auch bezahlt werden muß.

    Lg
    Spocky37
     
  19. Sandora

    Sandora Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hi spoky37,

    dass würde mich sehr interessieren, wie ging es, dass die bfa dass bei dir übernommen hat und was genau ist dipl. pp ?
    wie lang geht das studium und wie sieht dann danach deine verdienst möglichkeit aus ?
    wäre klasse wenn du mir da noch bisschen informationen geben könntest.
    lieben gruss & dank
     
  20. Lindarina

    Lindarina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Häuslicher Intensivbereich
    ähm-kurze Zwischenfrage. Irgendwer hatte geschrieben, dass man für den Lehrerberuf kein Abi brauch. Welchen weg kann man denn sonst gehen um ins Studium reinzukommen??

    LG Lindarina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verdienst Weiterbildung Lehrerin Forum Datum
Verdienst Anästhesie ohne Fachweiterbildung? Intensiv- und Anästhesiepflege 01.07.2008
Verdienst in Arztpraxis als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 12.09.2015
News Bundesverdienstkreuz für Pflegeexpertin Pressebereich 01.09.2015
Verdienst in der Endoskopie im Vergleich zur Normalstation? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 08.07.2015
Job-Angebot Wir suchen dringend Gesundheits- und Krankenpfleger mit Top-Verdienst (m/w) Stellenangebote 02.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.