Verdienst in der ambulanten Intensivpflege

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von ficus19981, 25.09.2012.

  1. ficus19981

    ficus19981 Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Frage steht ja schon oben. Ich habe mich bei mehreren Intensivpflegediensten und auch in der normalen ambulanten Pflege in Lübeck und Umgebung beworben und prompt 6 Vorstellungsgespräche. Was kann ich als Kinderkrankenschwester mit 6Jahren Berufserfahrung verlangen. Zu mir: Ich habe zwar Kinderkrankenschwester gelernt, aber nur ein halbes Jahr in diesem Beruf gearbeitet, ansonsten war ich in der stationären Altenpflege und in einem Geriatriezentrum tätig. Ich befinde mich derzeit in Elternzeit, möchte aber im neuen Jahr wieder durchstarten. Es wäre super, wenn jemand Info dazu hat, vllt. auch, was bei einem Vorstellungsgespräch in der ambulanten Pflege gefragt wird. Ich komm mir vor als hätte ich mindestens 100Jahre kein Vorstellungsgespräch gehabt. Ach, da fällt mir gerad noch was ein: Gibt es die Möglichkeit bei einer Vollzeitstelle ein wenig die DIenste mitzugestalten? Worauf sollte ich sonst noch achten, damit ich nicht ausgebeutet werde. Vielen Dank
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Gibt schon mehrere ellenlange Threads dazu. Einfach mal die Suchfunktion nutzen.
     
  3. Peggy1989

    Peggy1989 Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostritz
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Pflegekraft
    Hallöchen ;)
    Ich habe von 09/11 bis 01/12 in der ambulanten Intensivpflege (Schwerpunkt Heimbeatmung) gearbeitet und hatte ca. 1300€ netto als frisch ausgelernt. Im Dezember 2011 hatte ich die Häfte des Monats Nachtdienste und am Ende 1600€ netto. Wir hatten ganz gute Zuschläge.
    Abgesehen vom Vorstellungsgespräch hatte ich noch eine Art Eignungstest wo sämtliche Dinge über Beatmung, Trachealkanülen, rechtliche Dinge (z.B. Patientenverfügung, Reanimation,..) gefragt wurden und anschließend einen Test schreiben musste.
    Bei Fragen kannst du dich gern an mich wenden.
     
  4. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    Peggy, was hattest du für eine h-Woche?
     
  5. Peggy1989

    Peggy1989 Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostritz
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Pflegekraft
    Wir hatten keine Angabe der h pro Woche sondern für den Monat. Diese lagen bei 173h. Die Dienste waren..Früh 7.30-14.30, Tagdienst 7.30-19.30 Uhr, Spät 14.30-19.30 oder 14.30-21.30 und Nacht 19.30-7.30 oder 21.30-7.30 Uhr
     
  6. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    173h Sollarbeitszeit (monatlich) stand also in deinem AV?
     
  7. Peggy1989

    Peggy1989 Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostritz
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Pflegekraft
    Wortwörtlich steht drin: " Die monatliche Arbeitszeit beträgt ausschließlich der Pausen mindestens 130h. Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, auf Abruf der Arbeitgeberin bis zu 173h monatlich zu arbeiten. ....."
    Die 173h wurden auch immer so geplant, waren also an der Regel, höchstens das man mal nur 168h arbeiten war, aber weniger nie. Im Dezember 2011 war ich letztenendes sogar 193h durch die vielen Nächte. 15 Nächte in einem Monat schlauchen echt. Ich habe dort zwar mehr netto gehabt wie jetzt, muss aber sagen, dass ich jetzt wesentlich glücklicher bin
     
  8. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Das ist inb der Heimbeatmung oft so anzutreffen. Bei mir sind es z.b. 174h Sollarbeitszeit.
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das wäre so etwa eine 40h-Woche in einem Monat mit 30 Tagen. Das ist legitim.
     
  10. seerose2308

    seerose2308 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger mit Weiterbildung IP
    Ort:
    94405 Landau,
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Hallo,

    ich hab Netto 2.600 € bei 46 h/ Wo. LG
     
  11. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    :eek1: das hab ich nich mal Brutto, nicht mal, wenn ich die Zuschläge noch drauf rechne. Nicht mal ne PDL verdient bei uns soviel. Welches Bundesland?
     
  12. seerose2308

    seerose2308 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger mit Weiterbildung IP
    Ort:
    94405 Landau,
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Hi, Brutto sind es zwischen 3.500 bis 3.800,-. Bundesland Bayern, Arbeitgeber ist in München. Du must dich nur gut verkaufen können. In Bayern kannst für 40 Std. bis zu 2.300,- Netto verlangen....ganz normal!!

    LG
     
  13. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    Also mit Verlaub, normal finde ich diesen gewaltigen Gehaltsunterschied auch nich, Phönix hat das schon richtig erkannt; und mich macht das jetzt auch stutzig. Eine 46h-Woche ist was?
     
  14. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Naja Bayern kann man mit Thüringen auch net vergleichen. Und dann ist es leider so, dass ich bei zwei Vorstellungsgesprächen zu hören bekam " Wir würden ihnen gern mehr bezahlen, aber wir bekommen von den Kassen so wenig für die Patienten, dass das nicht geht weil wir an den Preisen der Firma ************ (übrigens mein Ex AG) gemessen werden, gehen wir höher in die Preisverhandlung, bekommen wir den Patienten nicht.

    Und leider ist es tatsächlich so. Ein kleiner Intensivpflegedienst, der an den Preisen einer deutschlandweit arbeitenden Firma (die ihre Mitarbeiter trotzdem noch schlechter bezahlt als mein Chef mich bezahlt) gemessen wird, hat da kaum Möglichkeiten. Und einige mussten aufgrund dieser tatsache leider auch schon kapitulieren.
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Mal wieder dran erinner: Keine Nettogehälter vergleichen - gebt den Bruttobetrag an!!!! Das Netto hängt von der Steuerklasse und, und, und ab...
     
  16. seerose2308

    seerose2308 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger mit Weiterbildung IP
    Ort:
    94405 Landau,
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Ja, 46 std./Wö.!! Hab meine letzte Abrechnung hier, fast 3.800,-. Hab ein Bruttofestgehalt von 2.600,- Brutto, vertraglich fest geregelt. Danach kommen Zuschläge von 3,50- 4,50 €/std. (Nachtzuschlag) - 7,50 €/Std. ( Sonn-und Feiertag).
     
  17. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma

    Hallo seerose, ja klar, das sind die steuerfreien Zuschläge, die hübschen die Grundvergütung noch einmal sehr schön für uns auf. :daumen:
    Habe jetzt mal bei mir geschaut, also für ausgewählte Feiertage von seiten meines AG bekomme ich pro Stunde ca. 15,15 - 18,18 Euro, für die Sonntage ca. 6,06 pro Stunde und für die Nächte ca. 5,00 die Stunde. Mein Gehalt definiert sich z.B. nur über diese steuerfreien Zuschläge und die sind dann ganz ordentlich. Verdiene auch über 2000 Euro, aber nicht so viel wie du.
    Wenn ich allerdings krank sein sollte oder im Urlaub bin, erfolgt keine Anrechnung, dann bekomme ich nur die reine Grundvergütung und das merkt man dann schon im Portmone.
    Wahrscheinlich muss man zukünftig wirklich darauf achten, dass man eine entsprechende Grundvergütung hat, die einen auch im Krank oder im Urlaub "absichern". Wir haben keinen Tarifvertrag, nur das noch einmal nebenbei. :wink1:
    Seerose, welche Steuerklasse hast du? Hast du Freibeträge?

    Edit: Habe eine 40h Woche.
     
  18. seerose2308

    seerose2308 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger mit Weiterbildung IP
    Ort:
    94405 Landau,
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Ich bin alleinerziehend, LST-Kl. 2. Wenn ich krank bin ist es weniger, stimmt!Nicht nur in München, sondern in ganz Bayern gibt es ein Personalknappheit-es werden bereits Kopfgeld auf Personal ausgesetzt....soweit ich gehört habe, fehlen in München 10.000 Pflegekräfte. Die steuerfreien Beträge gibt es doch in Thüringen auch?
     
  19. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    Hilfe, das klingt ja wie Mafia. Wie drückt sich das genau aus? Kopfgeld?

    Nicht nur in München....


    Die steuerfreien Zuschläge gelten bundesweit.
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du bekommst eine Prämie, wenn Du einen Bewerber (der dann auch eingestellt wird) vermittelst.

    Wobei ich 10000 fehlende Pflegekräfte allein für München für zu hoch gegriffen halte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verdienst ambulanten Intensivpflege Forum Datum
Verdienst im ambulanten Pflegedienst/Sozialstation? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.04.2011
Wieviel Verdienst als Neuling in der ambulanten Pflege? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 09.06.2005
Verdienst in der ambulanten Pflege? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.11.2002
Verdienst in Arztpraxis als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 12.09.2015
News Bundesverdienstkreuz für Pflegeexpertin Pressebereich 01.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.