Verbandwechsel bei ZVK

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von graógramán, 05.09.2006.

  1. graógramán

    graógramán Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Freiburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensivstation
    Wenn ich einen VW wechsel von nem ZVK mach, und der gerötet und eitrig belegt ist, dann tut man als erstes die Infusion stoppen (auch abstöpseln???).
    Dann AvD anrufen und Bescheid geben. Pat beobachten und Fieber messen.
    Hab ich da jetzt noch was vergessen was unbedingt notwendig ist? Bzw. mit was für Anordnungen vom Arzt muß ich am Tel. rechnen??

    graógramán
     
  2. Piratte

    Piratte Gast

    Du bereitest dich auf einen Test in deiner Ausbildung vor, oder?

    Ich würde den ZVK sofort ziehen, die Einstichstelle verbinden und
    evtl. die Katheterspitze einschicken.
     
  3. morphine

    morphine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Niemals nie den ZVK ohne ärztliche (oder je nach Station von exam. KS/KP) Anordnung ziehen!!!! Das hat gerade eine Schülerin von mir auch gemacht, und ich hätte Amok laufen können. Das einzig schlaue ist, einen Abstrich zu machen (ohne vorherige Desinfektion).
    Der Arzt entscheidet dann, ob der ZVK nicht noch belassen werden kann . Gerade wenn die Infusionstherapie nur noch einen Tag gehen soll, macht es in der Praxis wenig Sinn, für einen Tag noch einen neuen ZVK zu legen (wenn Therapie nicht periphervenös möglich).
     
  4. Piratte

    Piratte Gast

    Ja, natürlich nicht, ich hätte erwähnen sollen, dass ich ja schon groß bin :-)
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  6. graógramán

    graógramán Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Freiburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensivstation
    @piratte

    ja, hab mich aufn Test Vorbereitet.
    Haben ihn am Freitag geschrieben.
    Naja lief nicht grad so hervorragend. Es gibt doch jetzt diese "blöden" Fallbsp. nach dem neuen Gesetz, und ich komm damit nicht klar. weiß auch nicht.

    Aber danke euch, für eure Unterstützung.

    graógramán
     
  7. Andreas8121

    Andreas8121 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Operative Intensivstation
    Abstrich? Aha. Wenn die ZVK-Einstichstelle stark gerötet und eitrig belegt ist, dann gehört der ZVK raus und die Katheterspitze eingeschickt. Wie lange die Infusionstherapie noch läuft ist dabei irrelevant. Du riskierst sonst eine Kathetersepsis vom feinsten. Das RKI gibt eine klare Empfehlung, daß bei sichtbarer Entzündung der Katheter SOFORT gewechselt werden muß.
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
    Die Richtlinien des RKI werden bei einer möglichen Gerichtsverhandlung als Leitlinie benutzt.

    Sicher sollte man vorher mit dem Arzt Rücksprache halten. Aber wat mutt dat mutt :D.
     
  8. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Und wenn der Doc meint, einen Tag laenger koenne man den ZVK noch belassen, morgen braucht er keine Infusion mehr (oder es kann zu peripher venoes gewechselt werden) - was mache ich dann, wenn ich absolut anderer Ansicht bin?
    Hat der Arzt das letzte Wort (und die alleinige Verantwortung)???
     
  9. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wenn Du (möglichst mit Zeugen) den Doc auf die mögliche Gefahr aufmerksam gemacht hast, und er bleibt dabei, dann alles möglichst genau und umfassend dokumentieren. Dann bist Du haftungsrechtlich abgesichert.

    Für den Patienten ist es aber egal, wenn Komplikationen auftreten, wer jetzt "schuld" ist, drunter leiden muß er selbst.
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Richtig, das letzte Wort hat er. Ich dokumentiere den Zustand der Einstichstelle und male ein Dr. Info oder Hr. xxx informiert oder so dahinter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verbandwechsel Forum Datum
ZVK-Verbandwechsel - wie verbindet man genau? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 29.05.2012
Verbandwechsel gegen Hygienevorschriften Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 26.03.2012
Diabetischer Fuß - ein halber Laie hat Fragen zum Verbandwechsel... Wundmanagement 17.02.2012
Praktisches Examen - Isolierter Patient und Verbandwechsel Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 01.08.2011
Verbandwechsel Zeitangaben Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 28.02.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.