Verbandswechsel: Handschuhe notwendig?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von *Anne*, 19.07.2007.

  1. *Anne*

    *Anne* Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hi!
    Hab da mal ne Frage, wir nehmen zur Zeit Verbände im Unterricht durch. Da kam die Frage auf, ob man wenn man mit Pinzette und Schere arbeitet überhaupt Handschuhe braucht, (man würde ja die Wunde nicht direkt mit den Händen berühren). Braucht man Handschuhe, was meint ihr dazu?

    Lg, Anne
     
  2. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    handschuhe ja, aber keine sterilen...
     
  3. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    genau Handschuh würd ich immer anziehen keine sterilen, aber einmal Handschuhe zum eigenschutz falls man noch mal irgenwo hin fässt.

    gruß Tinag.
     
  4. *Anne*

    *Anne* Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Dankeschön.
    Hab da dann gleich noch ne Frage, muss ja nach dem Abnemen des alten Verbands dann nen Handschuhwechsel machen, kann ich dann bevor ich mit dem VW anfange gleich 2 Paar Handschuhe anziehen und das erste Paar nach Beendigung der Wundreinigung ausziehen oder bekomm ich da n Problem mit der Hygiene, weil ich ja keine Desinfektion dazwischen habe?
     
  5. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Da ich davon ausgehe, dass Du mit den ersten (unsterilen) Handschuhen den alten Verband entfernt hast, solltest Du sie auf jeden Fall verwerfen und Dir dann die Hände desinfizieren. Die Einwirkzeit des des Desinfektionsmittels kannst Du dann doch auch schon einmal nutzen, um die Wunde zu inspizieren.
    Warum möchtest Du Dir gleich zwei Paar Handschuhe anziehen? Stell ich mir nicht wesentlich einfacher vor, als zwischendurch die Handschuhe zu wechseln (mit Händedesinfektion, versteht sich)...
     
  6. Spritzenengel

    Spritzenengel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Für den Verbandwechsel würde ich auf jedenfall Handschuhe anziehen zum
    eigenschutz aber keine sterielen.
    Nachdem Du den alten Verband entfernt hast und die alten Handschuhe entfernt hast. Aber sich zwei Handschuhe anziehen übereinander bringt nichts.
    Ich meine auch zwischendurch Händedesinfektion.
    Aber einige arbeiten bei dem Verbandswechsel lieber mit Pinzette, andere lieber mit Handschuhen.
    ______________________

    Bye Bye Spritzenengel
     
  7. Uro-Pfleger

    Uro-Pfleger Newbie

    Registriert seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    freigestellter Praxisanleiter, RbP
    Nur mal ne Frage zwischendurch, vielleicht bin ich ja betriebsblind geworden...

    Wieso soll ich nach dem Entfernen des alten Verbandes zwingend die Handschuhe wechseln?
    Ich kann Sie doch genauso gut desinfizieren und dann mit ihnen weiterarbeiten.
    Ist doch deutlich ökonomischer und auch praktikabler.

    Ich weiss, jetzt kommen einige bestimmt mit Materialunverträglichkeit HAndschuhe und Desinfektionsmittel.
    Unsere Hygienefachkraft meinte dazu aber, es gäbe Studien, die belegen, dass das kein Problem ist.

    Ich mein, ich mach den job jetzt schon ein paar Jährchen und ich habs damals so gelernt und bring es auch so unseren Azubis bei.
    Vielleicht hat sich da ja inzwischen irgendwas geändert, was ich noch nicht gehört hab, obwohl ich doch eigentlich alles mögliche dazu lese....:gruebel::gruebel::gruebel:
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Uro-Pfleger,

    es gibt genau einen Handschuh, der mit Händedesinfektionsmittel desinfiziert werden darf, alle anderen werden dadurch undicht, also ist das keine gute Idee - sparen an der flaschen Stelle!

    Schönen Abend
    Narde
     
  9. Brady

    Brady Gast

    Hallo Uro-Pfleger,

    genau diese Handschuhe die wir jetzt neu bekommen haben, können desinfiziert werden. Sie sind etwas grober und viele Kollegen in meinem Haus nennen als Nachteil, dass das Feingefühl beeinträchtigt wird.

    Wir bekommen jetzt im Angebot beide Sorten und können sie individuell einsetzen. Unsere zuständige Hygienefachkraft bestätigte uns auch, wie schon Narde erwähnte, dass nur diese Sorte desinfiziert werden kann, bzw. auch darf, da durch Desinfektion das Material der Handschuhe beschädigt wird.

    Liebe Grüße Brady
     
  10. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    was sind das denn für Handschuhe, die desinfiziert werden können? Hab ich noch nie von gehört!
     
  11. Brady

    Brady Gast

    Hallo Susi_Sonnenschein,

    da wir sie bei uns nicht viel benutzen kann ich Dir jetzt nicht sagen, wie sie heißen, bzw. was das besondere daran ist. Was nichts heißt, weil ich in der Psychiatrie arbeite, aber meine Kollegen im Haus von den somatischen Stationen, wie Urologie, Nephrologie und Dialyse sie mehr benutzen.
    Will ja auch keine Werbung machen*g*. Schaue aber morgen auf der Arbeit nach und gebe dann bescheid. Vielleicht kennt aber auch jemand anders noch diese Handschuhe und antwortet hier.

    Liebe Grüße Brady
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Susi_Sonnenschein,

    es handelt sich um den Biogel Diagnostic, laut Herstellerangabe, darf dieser während des tragens(!!!) bis zu 50mal mit Händedesinfektionsmittel desinfiziert werden.
    Der Nachteil - der Preis liegt deutlich über dem von "normalen" Handschuhen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  13. Uro-Pfleger

    Uro-Pfleger Newbie

    Registriert seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    freigestellter Praxisanleiter, RbP
    Mhh, ist ja sehr interessant....
    Gibt´s das irgendwo schriftlich, dass ich alle anderen nicht desinfizieren darf?
    Denn ohne nachweisbare Fakten brauch ich da gar nicht zu unserer Hygienefachfrau.
    Ich glaub, das Argument " Haben die Kollegen auf Krankenschwester.de behauptet" wird nicht wirklich erfolgreich sein:wink:
     
  14. Ich denke vom Hersteller oder auch von Eurem Einkauf. Die müssten ja irgendwelche Unterlagen haben, was die einzelnen Produkte könne/dürfen/usw.

    Ulrich
     
  15. Michael84

    Michael84 Newbie

    Registriert seit:
    09.02.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisz. Station
    Haben das bei uns auch lange im Kurs diskutiert. Das Problem ist wohl nicht, dass es irgendwo steht, dass man die nicht desinfizieren darf, sondern dass der Hersteller nicht ausdrücklich (schriftlich) garantiert, dass die Handschuhe desinfizierbar sind.

    Gruß Michael
     
  16. Brady

    Brady Gast

    Also. was ich jetzt raus gefunden habe. Unsere Handschuhe sind aus Nitril, Blue Comfort.

    Sie sind laut Hersteller chemiebeständig. Es wurde bei uns im Haus festgelegt, dass wir sie bis zu 5 x desinfizieren können.

    Es wurde ein genauer Standard erstellt, wo dies Handschuhe eingesetzt werden sollen und wo auch nicht. Verbandswechsel gehört nicht dazu.

    Wir haben Folienhandschuhe, dann Latex und seit kurzem auch diese aus Nitril.

    Beim googlen habe ich auch noch mehr erfahren über diese Handschuhe, wobei ich jetzt nicht Reklame machen wollte.

    Liebe Grüße Brady
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Uropfleger,

    eigentlich sollte es deine Hygienefachfrau selbst am besten wissen.
    Also hier einige Link's:
    AWMF online - Empfehlungen Krankenhaushygiene Handschuhe zur Infektionsprophylaxe
    http://www.sempermed.com/fileadmin/img/sempermed/pdf_dateien/information/Deutsch/D_Nr.8_04.pdf
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    @Brady,
    ist die Desinfektion eures Handschuh's vom Hersteller erlaubt, oder hat es eure Hygienefachkraft so genehmigt, also hausgemacht?
    Weil der einzige Hersteller, der es mir bisher schriftlich gegeben hat, für den Handschuh den wir einsetzen ist die Firma Biogel, allerdings sind diese Handschuhe nicht wirklich preiswert.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  18. Brady

    Brady Gast

    Hallo Narde,

    gute Frage. Werde ich mal nachfragen. Denn bei uns sind diese Standards (Handschuh-Gebrauch und Einsatz) so an alle Häuser des Klinikums gegangen und sollen so eingesetzt werden. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es einfach so hausgemacht ist, aber man weiß ja nie.

    Liebe Grüße Brady
     
  19. Uro-Pfleger

    Uro-Pfleger Newbie

    Registriert seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    freigestellter Praxisanleiter, RbP
    @narde
    Danke für die Links. Nach deren Lektüre erübrigt sich ja eigentlich jede weitere Diskussion zu dem Thema.


    Ich hab auf jeden Fall mal eine mail an den Hersteller unserer Handschuhe geschrieben. Mal schauen, was der mir so zu erzählen weiss...

    Und nun schönes we an alle
     
  20. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi Uro-Pfleger,

    im Zweifelsfalle sage doch deiner Hygienekraft, das sich die Leute bei der Namensgebung "Einmalhandschuh" etwas gedacht habe....:zunge:

    Gruß
    Synapse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verbandswechsel Handschuhe notwendig Forum Datum
Verbandswechsel bei Venenverweilkanüle: Nacl oder Antiseptikum? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.09.2015
Steriler Verbandswechsel Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.08.2013
Welches Verbandswechselintervall bei MRSA? Wundmanagement 24.07.2013
Verbandswechsel bei Venenverweilkanülen Fachliches zur Kinderkrankenpflege 27.05.2013
Fragen zum Verbandswechsel Wundmanagement 25.07.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.