Verbandswechsel beim Gangrän

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Mel83, 12.06.2007.

  1. Mel83

    Mel83 Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich betreue zu Zeit eine Schülerin auf meiner Station. Gestern führte ich in Ihrer anwesenheit einen Verbandswechsel durch bei einem septischen Patienten. Er hat ein Fournier"sches Gangrän, - eine riesige Wunde am Gesäß, sehr tief, mit z.n Mrsa,aber jetzt sauber.
    Ich führte den Verbandswechsel wie die Ärzte auch unsteril durch. Natürlich hab ich sauber und keimarm gearbeitet, nur eben nicht hochsteril. Meine Schülerin machte mich darauf aufmerksam das man jeden Verband ob sauber oder nicht, steril durchführen muss. Ich denke sie hat recht, aber die Ärzte meinen man müßte es nicht. Was meint Ihr, wie ist es bei euch? Ich möchte meiner Schülerin nichts falsches sagen und ich würde auch gerne wissen was richtig ist.
    Vielen Dank im vorraus
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Mel83,

    Nur weil's falsch vorgemacht wird, falsch nachmachen? Weil's ein Arzt so macht?

    Was verstehst Du unter "sauber und keimarm", bzw. "hochsteril"?

    Da denkst Du ganz richtig, sie hat recht! Was die Ärzte meinen ist hier nicht von Bedeutung, sondern was richtig ist! Erkennbar falsche Anweisungen mußt Du sogar ablehnen!

    Ich mache einen Verbandswechsel nach bestem Wissen und Gewissen, so wie ich es gelernt habe.
    Und nur weil sie eine Schülerin ist, heißt das nicht, daß Du von ihr nicht auch was lernen kannst.

    Ich habe sogar die Erfahrung gemacht, daß es garnicht schadet auch eigene Fehler oder Defizite zuzugeben und von den SchülerInnen was neues zu lernen. Das ist meiner Meinung nach sogar günstig, wenn die SchülerInnen merken, daß auch sie schon was wissen und können. Auch eine "Vollkraft" kann immernoch was dazu lernen.

    Frag doch eure Hygienefachkraft oder schau in den Unterlagen der Klinikhygiene nach, da sollte sich was zum Thema Verbandswechsel finden lassen.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  3. Zitat von Gego [...]

    *unterschreib*

    Ulrich
     
  4. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Tachchen,



    für mich gibt es da nur eine richtige Antwort.....

    auf jedenfall steril......

    d.h.
    - unsterile Handschuhe zum entfernen des Verbandes
    - Hände desinfizieren
    - falls die Wunde in irgendeiner Form gereinigt werden soll, würde ich dieses mit einer sterilen Pinzette machen oder einem einzel verpackten sterilen Handschuh......außer natürlich man benötigt auf Grund der Wundsituation 2
    - Hände desinfizieren
    - Verbandmaterial vorbereiten
    - Hände desinfizieren
    - sterile Handschuhe anziehen
    - Verbandmaterial drauf packen
    - wenn du willst nach ausziehen der sterilen Handschuhe Hände desinfizieren, ich persönlich finde das etwas unsinnig

    Natürlich darauf achten, steril soll bis zum Wundkontakt auch steril sein.

    Gruß
    Dennis
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn du Letzteres unsinnig findest, dann ist dein erstes Desdinfizieren (nach dem Säubern mit den sterilen Handschuhen/ Pinzette auch unsinnig.
    Sinnigewr finde ich ganz zu Anfang zu desinfizieren...
     
  6. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Nun, das finde ich nicht....da ich nach dem VW entweder zum nächsten Patienten muss und mir beim verlassen des Zimmers und bei dem Kontakt zum nächsten eh und je die Hände desinfizieren muss
    Auf vielen chirurgischen Station wird der Verband oftmals ja in einer "Extratour" mit dem Verbandswägen/wagen gemacht......jedenfalls auf allen, auf denen ich bisher gearbeitet habe. Im übrigen habe ich die Pinzette aufgepackt und eventuell eine Hand ja nicht behandschuht.


    Gruß
    Dennis
     
  7. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Jede Wunde muss bei einem Verbandswechsel gereinigt werden. Es geht ja nicht nur darum, neues Verbandsmaterial aufzulegen, sondern auch darum, eine saubere Wunde zu erhalten / erreichen...
     
  8. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Hallöle,

    ja, der Satz ist etwas schlecht gewählt oder ausdrückt, da muss ich dir recht geben.


    Gruß
    Dennis
     
  9. gerri

    gerri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    wenn man immer auf die ärzte hören würde..... wo kommen wir dann hin???

    fakt ist: ärzte lernen in ihrem studium keinerlei hygienearten.... quasi haben viele keine ahnung von richtiger non- touch- technik etc......
     
  10. Huhu,

    ich bin grade inner Ausbildung und habe auch gelernt ,dass der Verbandswechsel steril erfolgen muss, wobei sich keine Schwester bei mir auf Station daran hält. Nach nachfragen, warum dies so sei, wurde gesagt "Wenn wir jedesmal sterile Handschuhe benützen würden fürn Verbandswechsel, dann wäre das Haus bald arm." Also als Sparmaßnahme, nicht steril.

    Liebe Grüße Sandra
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sandyrosita,

    das geht jetzt nicht gegen dich, aber frag mal nach, warum man nicht mit Sterilen Instrumenten arbeitet.
    In meinen Augen ist das Sparen an der falschen Ecke, durch unsauberes Arbeiten kann ein verlängerter Krankenhausaufenthalt entstehen und das kostet dann richtig Geld. :motzen::motzen::motzen:

    Sterile Instrumente kosten nicht die Welt, sterile Handschuhe übrigens auch nicht, ich glaube nicht, dass ein Haus daran Pleite geht.

    Sonnigst Grüsse
    Narde
     
  12. Huhu, ich habe dir Wort getan und mal nachgefragt. Zu mir wurde gesagt, dass wir das ja eh nie inner Praxis machen werden, also mit streilen Handschuhen usw. und das viel zu ätzend is ständig sterile Handschuhe anzuziehen.

    Naja, ich werde sie jedenfalls anziehen, weil ich es so gerlernt hab.

    Liebe Grüße Sandra
     
  13. DeepWaste

    DeepWaste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Irgendwo
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie mit Innere + HNO Belegbetten
    Kein Kommentar :(

    Und ich bin auch auf einer chir. Station und es gibt dort auch einige Schwester und Ärzte, die nicht so steril arbeiten, wie sie sollten, aber ICH tue es! Wofür hab ich denn sonst 3 Jahre lang gelernt?
     
  14. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Das trifft nicht 100%ig zu. OP Wunden müssen beispielsweise nicht "gereinigt" werden bzw. desinfiziert werden, wenn die Naht trocken und in Ordnung ist.
    Durch jedwede Manipulation von außen mit unphysiologischen Lösungen wird die Wundheilung verzögert.

    Ansonsten hast du natürlich recht, dass Wunden nicht nur einen neuen Verband, sondern auch eine "Grundreinigung" benötigen, wenn sie mit Geweberesten, Fibrin und Co vollgeschmoddert sind.



    Nochmal zum Ausgangsthema: Wie bereits gesagt, nur weil ein Arzt etwas (falsch) macht, muss man es nicht in der Annahme, der Arzt habe recht, nachmachen. Ich habe schon viel Blödsinn im Bereich Wundmanagement gehört, angefangen von "das kostet alles zuviel", über "das wurde schon immer so gemacht und hat nie geschadet" bis hin zu "die Wunde ist eh infiziert, da kann ich ruhig unsteril arbeiten".

    Die wenigsten sind sich darüber im klaren, dass sie sich grob fahrlässig verhalten, was im Falle einer Klage sehr übel ausgehen kann - und wahrscheinlich auch wird.
     
  15. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    ausgerechnet bei einem Fourier Gangrän (Kopfschüttel!?!)
    Alle Verbandswechsel müssen (siehe RKI Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene "Empfehlungen zur Prävention postoperativer Infektionen im Operationsgebiet" und "Anforderungen der Hygiene bei Operationen und anderen invasiven Eingriffen") steril durchgeführt werden!!!
    Die Anwendung der genannten Richtlinien schafft Sicherheit gegenüber der Argumentation mit unseren Kollegen aus dem ärztlichen Dienst...

    Matras
     
  16. Das eine verheilte Wunde nicht desinfiziert werden muss finde ich ja auch. Aber in wie fern störe ich dadurch die Wundheilung (bei einer trockenen sprich oberflächlich verheilten Wunde)?

    Ulrich Fürst
     
  17. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Meine Erfahrung:
    eine trockene Wunde ist nicht verheilt. Außer sie ist mit Epithel überzogen und dann ist es keine Wunde mehr: Keine Indikation zur Desinfektion

    Hat sie einen trockenen Schorf, ist sie nicht abgeheilt. Desinfektion schadet hier in der Regel nichts.

    Übermäßiges Reinigen von Wunden schadet vor allem bei feuchten Wunden in der Phase der Granulation oder Epithelisierung: Wegspülen von frischen Zellen.

    Gruß Susanne
     
  18. Äh, Du schriebst von OP-Wunden!?!
    Da bildet sich (so gut wie) kein Wundschorf und wenn die trocken ist, weiß ich nicht, wo ich da frisch gebildete Zellen antreffe, die weggespült werden sollen?

    Ulrich Fürst
     
  19. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Entschuldigung, ich dachte eigentlich nur an das Gangrän. Und hier habe ich in der Regel eine sekundäre Wundheilung nach operativer Wundbettsarnierung.

    Vielleicht habe ich auch schon zu viele Patienten mit Gangrän gesehen, die zum Teil lebensbedrohlich waren, da fallen mir immer nur solche Beispiele ein. Da denke ich nicht an primäre Wundheilung.

    Viele Grüße, Susanne
     
  20. mel.borkenhagen

    mel.borkenhagen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo Mel!

    Sauberkeit ist das A und O, vor allem beim Verbandswechsel. Deine Schülerin hat eigentlich Recht, du musst aber nicht steril sein, beim Abnehmen des alten Verbandsmaterials, erst, wenn du mit der Desinfektion und Reinigung der Wunde beginnst.
    Die Ärzte bekommen in ihrem Studium nicht viel von Hygiene beigebracht, deshalb nicht immer auf sie hören, die können oft von uns in Punkto Hygiene und sauberem Arbeiten an der Wunde lernen!

    Liebe Grüße

    Mella

     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verbandswechsel beim Gangrän Forum Datum
Richten der Arbeitsfläche beim Verbandswechsel Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 08.01.2008
Verbandswechsel beim Shaldonkatheter Dialyse 28.07.2002
Verbandswechsel bei Venenverweilkanüle: Nacl oder Antiseptikum? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.09.2015
Steriler Verbandswechsel Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.08.2013
Welches Verbandswechselintervall bei MRSA? Wundmanagement 24.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.